Mein iPad kommt nun bald, welche Flat sollte ich nehmen?

ipad-screenshot-01Puh, jetzt habe ich bald die Qual der Wahl… das iPad soll angeblich ende dieser spätestens nächste Woche bei mir sein, also muss ich mich umschauen.

Ich habe mich für das günstigste iPad mit 16GB Wireless Lan und 3G , sprich UMTS entschieden, mehr Speicher brauch ich nicht, zur Not kann ich ja die Dropbox App installieren oder auf meinen Server zurückgreifen. Das iPad wird zum surfen und zum mailen verwendet, nicht mehr und nicht weniger und dafür ist es meiner Meinung nach mehr als geeignet. e-Mails schreiben auf dem iPhone geht zwar, aber mit einer Tastatur geht es natürlich schneller und komfortabler.

Es gibt ja von fast jedem Anbieter eine UMTS Flatrate (welche somit auch für das iPad geeignet ist), also vergleichen wir doch mal schnell die großen Mobilfunkanbieter deren (eigentlich ja immer noch viel zu hohen) Preisen wir ja ausgeliefert sind.

UMTS-Flatrate von Base:

20 € im Monat (Drosslung ab 5GB)

24 Monate Vertragslaufzeit

UMTS-Flatrate von der Telekom:

34,95 € im Monat (Drosslung ab 3GB (monatlich kündbar) ) mit einer Kombi Karte geht es auch für 24,95 € (Laufzeit 24 Monate)

UMTS-Flatrate von O2:

25,00 € im Monat (Drosslung ab 5GB) , 15,00 € im Monat (Drosslung ab 1GB) oder 10€ im Monat (200MB)

(monatlich kündbar)

UMTS-Flatrate von Vodafone:

24,95 € im Monat (Drosslung ab 3GB) oder 14,95 € für 200MB (danach Drosslung)

(monatlich kündbar)

ipad-screenshot-02Die Netzabdeckung ist natürlich auch wichtig, was nützt mir die beste Netzabdeckung in ganz Deutschland wenn ich zuhause kein Netz habe? Mit meiner T-Mobile oh sry Telekom UMTS Flat die ich aktuell ja noch habe habe ich hier im Haus auch Netz, ein Freund von mir hat mit seiner UMTS Flat von O2 da schon teilweise Schwierigkeiten, nächste Woche bringt ein Kollege mal seine Sim Karte mit, denn er hat eine UMTS Flat von Base – die wäre nämlich bis dato mein Favorit.

Was meint Ihr? Erfahrungen?

9 Kommentare zu „Mein iPad kommt nun bald, welche Flat sollte ich nehmen?“

  1. Lutz Balschuweit sagt:

    Nimm Telekom. Da bin ich Aktionär :mrgreen:

  2. cako sagt:

    Hi Jens !

    Ich verfolge Dein Blog schon seit längerer Zeit (eigentlich nur wegen Deiner Mountainbike Beiträge … ich fahre selber viel MTB in Bielefeld).
    Ich würde auch Fonic in die engere Wahl miteinbeziehen. Da hast Du 2,50 Euro pro Tag … aber es werden maximal 10 Tage berechnet. 500 MB pro Tag oder 5 GB pro Monat … danach Drosselung. Für mich wäre das ideal, da ich auch häufig WLAN verwenden würde und vermutlich mit 3-4 UMTS Tagen auskommen würde. Ich hab ja auch noch ein iPhone für „always online“.
    Ansonsten wäre da noch Simyo mit 9,90 Euro pro Monat mit 1 GB Limit (aber ein richtiges Limit – keine Drosselung).
    Für mein Surfverhalten und meinen Einsatz des iPads würde es etwas in dieser Richtung werden.

    Und noch eine „off topic – Frage“:
    Bist Du mit Deiner verstellbaren Sattelstütze noch zufrieden, oder haben sich mittlerweile ein paar Nachteile gezeigt ? Würdest Du sie wieder kaufen, würdest Du die Version mit Remote Control kaufen oder ist einfach Alles gut … so wie es ist ?

    Viele Grüsse

    Carsten

  3. Jens sagt:

    Hey! Fonic – vielen Dank für den Tipp! Die Sattelstütze ist echt super, habe mich bewusst gegen die Remote entschieden, wollte keine weiteren Kabelführungen!

  4. MTBTier sagt:

    Oha… O2 hat ja die Drosselung ganz schön herab gesetzt. Da bin ich richtig froh, dass ich bei denen noch Vertäge nach altem Recht laufen habe (10 GB monatl. bis Drosselung). O2 ist natürlich regionsabhängig noch mit etwas schwachem Netz vertreten (z.B. Norddeutschland).
    Bin aber seit 2002 (damals noch Viag Interkom) immer sehr zufrieden mit dem Service gewesen. Wenn man ein Weilchen Kunde ist, kann man dort auch individuelle Rabatte aushandeln, wenn man sich etwas clever anstellt.

    Trotzdem kann ich nicht nachvollziehen, warum Du Dir nun ein Iphone in groß bestellt hast. Mal abgesehen von der Dicke ist es kaum kleiner als ein handelsübliches Netbook, hat keine Tasten, wenig Speicherplatz und ich bezweifle, dass die Performance besser ist. Naja dafür kostet das IPad doppelt soviel. Irgendwas muss Apple ja besser können. 😉

  5. maik sagt:

    Die Netzabdeckung von Base ist nur im Einzugsbereich größerer Städte akzeptabel. Auf dem flachen Land ist UMTS ein Fremdwort.
    Selbst EDGE ist nicht überall verfügbar, so das Du per GPRS online gehen mußt. Dazu kommt, dass das Netz teilweise überlastet ist und man zig Versuche braucht, um sich „einzuwählen“.

  6. Spacefalcon sagt:

    Maik, in Deutschland gibt es eigentlich gar keine Funklöcher mehr… Die Netzabdeckung beträgt über 99,9%…

    Frag mal Sven, der kann das bestätigen! :mrgreen:

  7. Marc sagt:

    Base/E-Plus ist nur dann zu empfehlen, wenn UMTS vorhanden ist. Das ist sehr lückenhaft und auf dem Land nicht zu finden (wird von Seiten E-Plus auch nicht ausgebaut!). Dann ist man auf GPRS angewiesen, was sich so anfühlt wie surfen zu Modem-Zeiten.

    Die beste Netzabdeckung hat die Telekom. Wenn kein UMTS vorhanden, geht’s mit EDGE. Und das ist im Vergleich zu GPRS ein großer Unterschied. Aber Telekom ist natürlich auch teuer.

  8. Marko sagt:

    ich weiss nicht, wo du mit deinem iphone unter vertrag bist. aber bei der telekom gibt s doch bei den combitarifen auch schon was für 19,95. allerdings musst du da wohl einen complete tarif haben.
    oder den combi card connect s für 2.95 (500 mb pro tag, danach drosselung).
    könnte ich mir vorstellen. aber da ich auch beim iphone fast nur wlan nutze & hier auch nur edge anliegt, werde ich mich beim ersten ipad auch nur mit 16 gb wifi begnügen.
    kommt ja sicherlich bald schon ein neues :-).

  9. h4wk sagt:

    Ich würde an deiner Stelle zu O2 greifen. Dort hast du ein eigentlich recht gut ausgebautes Netz, auch wenn es nicht an die Telekom rannkommt und einen vernünftigen Preis. Mit den 20% Onlinerabatt kommst du nochmal günstiger weg.

    Grüße

    h4wk