Mein Samstag… anstrengend aber geil…

Samstag früh ging es dann also los Richtung Düsseldorf, nach quälend langen 180 km war ich dann auch endlich beim Umzugsort angekommen und dann ging das schleppen auch schon los, wisst Ihr eigentlich wie schwer Bücher sein können? Nun weiß ich auch warum man zu manchen Büchern schwere Kost sagt… Sonja´s Kochbücher wiegen geschätzt 1 Tonne, dazu noch die restlichen Möbel und vor allem das Sofa und die Waschmaschine… aber irgendwann war auch die letzte Kiste geschleppt und der Schrank aufgebaut…

Ich musste mich relativ früh – aber nach geschaffter Arbeit – wieder vom Umzug abseilen, denn anschließend ging es auf den Geburtstag vom Vater von Miss Bielefeld … zack kurz angestoßen, etwas gegessen und … richtig – weiter ging es zum Kindpinkel von Dennis …. Dennis hat nämlich nun zusammen mit Gabi ihr zweites Kind bekommen… so ein Baby ist schon niedlich, auch wenn ich es als Mann ja gar nicht schreiben darf : So ein Baby ist schon süß!

Nach dem Kindpinkel ging es dann noch zur Bowlingbahn und dann irgendwann wieder ins Bett , man man man, was für ein Samstag – mega anstrengend aber doch irgendwie „geil“!

3 Kommentare zu „Mein Samstag… anstrengend aber geil…“

  1. In-Grid sagt:

    lach, ich weiß ja so einiges aber was stellt sich der normal erdenbürger unter „kindpinkel“ vor??? also normalerweise nennt man sowas pinkelparty, aber dieser ausdruck gehört echt ins wikipedia….. :-DDD

  2. Jassi sagt:

    Hehe… Ich kenne weder “kindpinkel” noch “pinkelparty” aber hört sich echt lustig an 😉

  3. Jens sagt:

    @Ingrid – ha ha , ich meinte natürlich das „Kindpinkeln“…
    @Jessi – bei der Party feiert man fröhlich die Geburt eines Kindes und lässt es „pinkeln“ – sprich man trinkt auf sein / ihr Wohl…