Meine Kommentarreise durch die Blogosphäre…

…gestern Abend habe ich kurz bei twitter angekündigt mal ein paar neue Blogs besuchen zu wollen und dann hagelte es natürlich Links, die konnte und wollte ich gestern Abend nicht mehr abarbeiten, aber nun habe ich gerade ein paar Minuten Zeit gefunden und wollte euch Teil haben lassen an meiner virtuellen Kommentarreise durch die Blogosphäre:

Als erste hat gestern Ricciolina geantwortet, also gebührt ihr natürlich auch der erste Besuch, in Ihrem Blog „Der lockige Wahnsinn“ geht es in erster Linie um alles was Ricciolina privat bewegt… und auch ihr Hund Salsa hat einen Ehrenplatz in dem „verlockenden“ Blog bekommen. In ihrem aktuellen Beitrag geht es um die Frage ob ihr wohl blond stehen würde… : klick

…weiter ging die Reise zum 35 jährigen Andreas , besser bekannt als Gewna – der hat 28.000 Follower bei twitter, na wenn das kein Grund ist sich auch mal den Blog anzuschauen und siehe da in seinem letzten Beitrag geht es auch um einen Hund, nämlich um einen kleinen Wuff Wuff der aus einem See gerettet wurde und wo nun der Besitzer gesucht wird: klick – also wer in Kranenburg einen Hund vermisst, der könnte dort fündig werden!

In dem Blog der 17 jährigen „Miss Destiny“ geht es um alles was eine 17jährige bewegt – hier z.B. schreibt Sie über die Erfahrungen Ihres ersten Vorstellungsgespräches: klick

Tine findet übrigens den Winter genauso Mies wie ich … am 05.02. ist sie gestürzt – mit der Laptoptasche, ob alles gut gegangen ist könnt Ihr hier nachlesen: klick

BSEPlus … ist nicht Hirnkrank, bloggt auch nicht so, ganz im Gegenteil, in seinem Blog geht es um zahlreiche multimediale Themen, wer z.b. wissen will wie man einen Klingelton für das iPhone erstellt wird hier fündig.

Was haben diese Blogs gemeinsam? Sie nutzen blogspot…

Heidi alias minus78 nicht , sie setzt auf ein eigenes Script und bloggte zuletzt 10 Dinge bei denen man merkt, dass man zu viel Zeit bei twitter verbringt… und ich muss gestehen, ich habe mich wiedererkannt… klick und ihr Blog hat ein verdammt schönes Theme – wer twittert und auch auf schwarzen Humor steht – wird sich wohlfühlen. (der Blog wanderte direkt in meinen RSS-Reader damit mir meine persönliche Portion minus78 nun verreicht werden kann)

…keine Angst, ich habe keinen vergessen, die anderen kommen in der nächsten „Reise durch die Blogosphäre“!

Schlagworte:

6 Kommentare zu „Meine Kommentarreise durch die Blogosphäre…“

  1. maik sagt:

    >>> der hat 28.000 Follower bei twitter

    Dafür folgt er auch fast 30 000 anderen. Wo liegt da der Sinn? Ich werde es nie verstehen…

  2. Jens sagt:

    Follower bringen traffic & können sofern man Werbemittel einsetzt Geld bringen…1000 Follower = ca. 1 Euro pro Werbelink, 28.000 Follower = 28 Euro pro Werbelink….

  3. Sabrina sagt:

    Danke :))

  4. maik sagt:

    Wieviel von diesen 28 000 Followern klicken auf einen Link? Ich wette, nicht mal Einhundert – wenn überhaupt. Die Klickrate wäre irgendwo im nullkommawasweissichbereich.
    Zumahl die Mehrzahl der Follower der deutschen Sprache nicht mächtig ist und somit durchs Sieb fällt (vorsichtig ausgedrückt).

  5. Jens sagt:

    Bei „View“ Werbeformaten ist das egal! Klickraten von 0,5% sind doch eh normal, auf diesem Blog sind täglich über 1000 Leser und 5 Kommentare 😉

  6. Tine sagt:

    Hey,
    danke für’s kommentieren 🙂