Mickey Maus & Kermit in New York…

…auch die weltbekannte Mickey Maus lebt in New York, auf der 5th Avenue ist ein Mickey Maus Megastore, über drei Stockwerke kann man dort (fast) alles aus dem Hause Disney erwerben.

img_3990 Und so verwundert es auch wahrscheinlch keinen, dass es auch ene Freiheitsstatue von Disney´s Minnie Maus gibt, oder? Diese kostete in klein übrigens nur 14,95 US$ und ziert nun unser Wohnzimmer – ein kleines Andenken musste ja sein.

Im 1. Stock gab es zahlreichende Kuscheltiere, Tassen, Teller, Figuren aus dem Hause Disney zu kaufen, im 2. Stock dann hochwertige Bilder, Sammlerfiguren aus den bekannten Disney-Filmen und vieles mehr.

Man läuft durch das Kaufhaus als wäre man im Film… und weil im Film ja immer geheiratet wird, heiraten auch Mickey und Minnie.

img_3993Zu kaufen gibt es natürlich auch diese Figuren, aber auch Zylinder mit Mickey Maus Ohren und selbstverständlich auch die passenden Geschenke. Wie gesagt, fast wie im Film.

Für mich als Donald Duck Fan kam dieser leider zu kurz, es gab ein paar Figuren und eine Tasse, das wars – auch die neue Biographie von Dagobert Duck (in der steht wie er so reich geworden ist) gab es dort nicht käuflich zu erwerben, diese ist nämlich in Deutschland neu erschienen. In der Biographie steht der Werdegang, wie Dagobert reich wurde und wie er Entenhausen gründete. Der Comic ist für 29,95 Euro (492 Seiten) im Ehapa Verlag erhältlich, vermutlich auch in jedem guten Buchladen zu bestellen.

img_3995Verwundert war ich etwas als ich diesen Kameraden im Disney Haus gesehen habe. Bekannt aus Funk, Film und Fernsehen – Kermit der Frosch – Rene Marik´s Froschn – der Freund von Miss Piggy – aber was hat Kermit mit Disney zu tun?

Eine ganze Menge, Disney hatte nämlich die Muppet Show Kollegen im Jahre 2004 gekauft.

Ich habe noch die „originalen“ Waldorf und Statler (die beiden Opas aus der Muppet Show) hier auf einem kleinen roten Sofa sitzen, diese wurden vor 2004 gekauft – sprich damals gehörten diese noch zu Henson.

Aber zurück zum Disney Mega Store in New York, dort gab es natürlich auch Fan-Artikel zu aktuellen Filmen, High School Musical scheint sehr beliebt zu sein in den USA, aber auch Filme wie Wall-E , Cars und die alten Klassiker kommen nicht zu kurz. Ärgerlich fand ich nur, dass es den idance-Wall-E nicht zu kaufen gab, diesen kleinen tanzenden Lautsprecher im Wall-E Look. Somit blieb es beim Shopping nur bei der Freiheitsstatue.

img_3631Bei F-A-O Schwarz gibt es übrigens auch Muppet Puppen und zwar die echten Handpuppen, diese kann man sich dort aus zahlreichen Einzelteilen zum Unikat erstellen lassen, die kosten dafür belaufen sich auf 150 US$. Leider zuviel für ein kleines Mitbringsel. Aber interessant fand ich diese kleine Handpuppe dennoch. Apropo F-A-O Schwarz, dass ist der Laden mit dem „Big Piano“ einem Keyboard welches man mit den Füßen spielen kann.

Das waren nun aber auch die Highlights aus New York, ich habe knapp 900 Bilder geknipst, zahlreiche davon zeigen natürlich doppelt und dreifach das gleiche Motiv, aber so muss das auch wohl sein. Ich habe New York quasi im Sucher der Kamera erlebt ;-). Der Rückflug war relativ entspannt, wir sind um kurz nach 0 Uhr losgeflogen und auch direkt eingeschlafen, kurz vor London wieder wach geworden und ich bin echt froh, dass wir vor einer Woche wiedergekommen sind, da zur Zeit ja ein Schneechaos in London herrscht und die Flughäfen geschlossen sind.

img_4016In London verpassten wir den Anschlussflug (die Maschine in Amerika bekam noch ein Softwareupdate) aber auch das stellte kein Problem dar, wir bekamen Boardkarten für ein Flieger später (1 Stunde Aufenthalt), also durch den Sicherheitscheck, schnell noch mal in den Duty Free Bereich geschaut und eingecheckt. Eine knappe Stunde später landeten wir auch schon in Düsseldorf. Die Heimfahrt von Düsseldorf nach Hause dauerte auf Grund von zahlreichen Staus im Ruhrgebiet übrigens länger als der Flug von London nach Düsseldorf :-).

Fazit: New York gesehen, in New York verliebt und New York definitv als erneutes Reiseziel gemerkt! Hier sind noch mal die restlichen Bilder von F-A-O Schwarz, dem Flug, sowie noch einige bisher nicht veröffentliche Schnappschüsse.

Schlagworte:

2 Kommentare zu „Mickey Maus & Kermit in New York…“

  1. Ralf sagt:

    An der Mickey-Freiheitsstatue hätte auch meine Frau eine Riesenfreude. Die ist absoluter Mickey-Fan und mittelgroßes Mickey-Gemälde ziert unseren Flur! Als ich damals die USA besucht habe gab es noch keine Digitalkameras, daher habe ich natürlich nicht annähernd so viele Fotos geschossen. Heute würde das anders sein. Auf so´ne SD-Karte paßt ja ne nach Speichergröße ´ne Menge drauf. Ich denke ich würde auch knippsen was das Zeug hält. Deine Fotos sind übrigens klasse geworden und bestätigen mich immer wieder darin, auch mal wieder nach New York zu fliegen! NY war, ist und bleibt eine tolle Stadt. Ich konnte damals auch noch das World Trade Center begutachten! Ein Eindruck, der Euch leider nicht mehr möglich gemacht wurde. Aber davon gibt es dort ja tausende!

  2. Kessi sagt:

    Jens, ich bin begeistert!!! Absolut! Du hast irre gute Bilder gemacht und ihr habt in der kurzen Zeit so viel gesehen und erlebt, das ist wirklich genial! Ein wenig mehr Donald-Präsenz hätte ich dort auch erwartet, aber bei der „restlichen“ Auswahl bleibt einem ja schon fast die Spucke weg 🙂 und ich denke, auch in einem solchen Riesen Megastore kann man sich einige Zeit verweilen und einfach nur staunen. Eine unglaublich faszinierende Stadt, New York, mit allem, was Du uns bis jetzt geschrieben hast und mit allem, was ich bislang schon von New York gesehen, gelesen oder gehört habe. Du hast Reiselust entfacht! 🙂 Danke Dir, das war echt großartig!! Geniesst noch die Eindrücke und das Erlebte – ich denke, ihr werdet diesen Aufenthalt so schnell nicht vergessen und auch bald wieder buchen *g. Liebe Grüße!! Kessi