Mist – ich werde zum Spießer…

Ei ei ei, liegt es wohl an den grauen Haaren? Liegt es an dem Alter? Liegt es am Baby? Ich weiß es nicht… aber irgendwie mutiere ich zum Spießer. Warum? Kann ich euch wohl in ein paar kurzen Beispielen näher bringen:

Geldgeschenke werden nun gebastelt: Früher hätte ich einfach ein paar Scheine in den Umschlag getan, vermutlich hätte ich nicht mal eine Karte gekauft sondern auf dem Umschlag noch „Happy Birthday“ geschrieben… fertig! Heute verwendet meine Freundin Magnet-Pinnwände, bastelt aus Geldscheinen kleine Kunstwerke und ich? Ich finde das schön! Geldscheine falten kann ich nicht, aber schön finden… das kann ich! Der Spießer-Jens findet nun nämlich „Geld im Umschlag“ nicht mehr schön…

Ich sortiere meine Fotos: Hab ich früher auch nie gemacht! Fotos waren durchnummeriert und irgendwann fingen die wieder bei 0001 an. Okay, ich spreche natürlich von digitalen Fotos auf den Festplatten. Inzwischen habe ich Ordner und Unterordner angelegt und sortiere mir die Fotos passend ein und nun kommts: Ich benenne die Fotos auch noch um – damit ich die leichter finden kann. Ein echter Pro-Tipp den ich jedem der bloggt nur raten kann, denn so könnt ihr echt schneller Fotos für Blogbeiträge finden. Aus ein paar Fotos werde ich mir für das Jahr 2013 nun ein paar Foto-Kalender machen – zum verschenken – zu Weihnachten – mit dem Baby… ihr wisst schon! Mist! Wenn ich das hier so schreibe fühle ich mich noch mehr als Spießer.

Der Spießer rebelliert: Mit einem Renault Twizy fährt man  nicht auf die Autobahn? Pah! Wer sagt denn sowas? Natürlich macht man das (aber nicht zu lange, denn sonst reicht die Reichweite nicht mehr aus). Naja, das war es dann auch schon mit meinen Rebell-Taten. In Wirklichkeit gestalte ich schon den Fotokalender, mit spießigen total süßen Kinder-Fotos für die buckelige total tolle Verwandschaft. Ihr wisst schon, die sich nie blicken lassen… außer es gibt was umsonst. So einen eigenen Kalender erstellen kann heute ja auch jedes Kind, bin echt irritiert wie einfach das ist. Ich glaube damals war es schwieriger den Internetzugang herzustellen. Der Spießer Jens kommt ja noch aus der Modem-Zeit. Ich kenne noch das „Geräusch“ bei der Einwahl. Damals hätte ich vermutlich noch nicht einmal die Fotos hochgeladen, heute hat man in der gleichen Zeit schon den Kalender erstellt und bestellt. Geil finde ich ja bei der Software (ja, muss man sich vorher noch runterladen und installieren) die Möglichkeit den Kalender frei zu gestalten. Sprich ich kann z.B. auch von August bis August einen Kalender anfertigen lassen, wer sagt denn das „mein Jahr“ im Januar anfängt?

Der Spießer Jens mäht nun den Rasen: Kein Witz! Mir waren letztens die Grashalme zu lang, wäre früher auch nie passiert. Da hätte ich den langen Rasen als „Naturgarten“ durchgehen lassen. So eine Naturwiese, quasi. Heute? Wird gemäht… was sollen denn die Nachbarn denken… …Mensch Junge! Vermutlich halte ich mich demnächst auch noch noch mehr an die Verkehrsregeln 😉

Der Bjoern Habegger hat beim Mitsubishi Elbe-Treffen ein „Foto“ von mir gemacht, er selber findet das Ursprungsmaterial abscheulich, aber dem Spießer gefällt es:

Der Spießer färbt seine Haare nämlich nicht mehr! Warum sollte ich denn auch? Seit dem ich graue Haare habe wurde ich nicht mehr an der Kasse nach dem Ausweis gefragt ;).

1 Kommentar zu „Mist – ich werde zum Spießer…“

  1. Antje sagt:

    Tja graue Haare machen Frauen alt 🙁 und Männer interessant 😉