Motorausfall auf dem Weg nach Münster…

projekt-hannesAuf dem Weg nach Münster ist mal wieder das passiert, was ich am liebsten mag , das AGR Ventil macht wieder Zicken und beim auskuppeln geht der Motor aus, bzw. würde der Motor auch im Stand ausgehen, da der Motor zuviele Abgase mitverbrennen soll. Auf der Autobahn bei Vollast kein Problem doch im Standgas unmöglich.

Hannes hatte Angst, aber ich konnte ihn relativ schnell beruhigen, habe dann angehalten und auf dem AGR Ventil rumgehauen, das fand Hannes lustig, denn er hat noch keinen Autobesitzer gesehen der schimpfend und fluchend auf den Motor eingeschlagen hat.

autobahn-a2

Von Bielefeld nach Münster fahre ich sehr gerne und oft über die A2 , normalerweise dann über Beckum nach Münster, aber da Hannes ja nur noch die langsamen Geschwindigkeiten von Martin gewöhnt war und das Wetter so schön ist, habe ich mich spontan dazu entschlossen ab Rheda-Wiedenbrück über Land zu fahren…

…kaum vom Gas runter und unter 100 km/h dann auch schon das Bekannte Problem: Motorruckeln, ausgekuppelt und – zack Motor aus, Motorkontrollleuchte an… ich brauch dafür keinen Fehlercode mehr auslesen für mich ist der Fehler klar – AGR Ventil, der Dreck von den Abgasen hat das Ventil wieder verstopft und hält es im unterem Drehzahlbereich weiterhin offen… dadurch verbrennt der Motor dann zuviele Abgase – sprich das Benzin/Luftgemisch stimmt nicht, der Motor stirbt ab:

motorausfall

Das macht nicht sonderlich viel Spaß, normalerweise reicht ein „ruckeln“ bzw. ein überfahren von Bahnschienen um das Ventil zum schließen zu bewegen, doch heute wollte es nicht so wie ich, also half nur die Holzhammermethode.

agr-ventil

Die Motorabdeckung hatte ich eh schon beim letzten mal weggelassen, so konnte ich nun noch einfacher auf das Mistding einprügeln ;-), an der Tankstelle erntet man dafür schon mal blöde Blicke, einige Opelfahrer kommen an und fragen „Anlasser oder AGR Ventil?“ … die Fehlerquellen sind also bekannt, wobei Anlasser eher die älteren Autos betroffen hat.

Naja, wie dem auch sei, wir sind dann schön über Land nach Münster gefahren und haben uns unterwegs noch einen Standventilator gegönnt, als ich den zusammenbauen wollte hat Hannes mal wieder Unfug getrieben und spielte Karussell : „Jetzt hier noch mal dabei sein, die nächste Runde geht rückwärts…“

karussell

Nun sitzen wir beide am Rechner, ich tippe diese Zeilen und Hannes informiert sich über Münster…

recherche3

…Münster schauen wir uns dann heute Abend noch an und eigentlich wollte ich morgen Hannes ja noch das schwarze Schaf hier in Münster zeigen, aber da ich finde, dass Hannes erstmal keinen Alkohol mehr sehen und trinken sollte und da Hannes noch keine 21 Jahre alt ist wird das wohl nichts, ausserdem soll Hannes ja morgen schon weiterreisen, nur wohin, ist bis dato noch nicht geklärt …

Schlagworte:

6 Kommentare zu „Motorausfall auf dem Weg nach Münster…“

  1. Simon sagt:

    Ich hatte auch mal ne Zeit lang mit keinem Motor Probleme. Der ging immer schlagartig aus.
    Ewigkeiten gesucht. Nach wochen dann endlich den Fehler gefunden. Das Kraftstoffpumpenrelais hat manchmal kurz den Geist aufgegebn.

  2. Stefan sagt:

    Hübsches Cockpit – dein neuer Ferrari?

  3. Jens sagt:

    @Simon: sowas kann tierisch nerven…
    @Stefan: ne, immer noch der Opel – gibt es Opel nun eigentlich noch?

  4. Stefan sagt:

    Opel baut glaub ich nur noch Spielzeugautos für Karstadt und Quelle.

  5. Jens sagt:

    Aber bei Quelle ist nun der Bundesadler auf dem Titelblatt und Angela Merkel ist das Model of the Year, oder?

  6. Suriel sagt:

    Wie schön, dass Hannes Spaß hatte 🙂 und so wie es aussieht, bin ich nicht alleine auf der Welt mit dem Problem des ausgehenden Motors und ich fahr nen VW 😉