Mountainbike Sattelstange / Sattelstütze gekürzt…

…wenn die zu lang ist muss die Eisensäge , Flex oder noch besser ein Rohrschneider her!

Ich persönlich fahre ja nun mit einer hydraulischen Sattelstütze durchs Land, aber für eine Freundin habe ich die Sattelstütze gerne gekürzt, dabei habe ich darauf geachtet, dass die Stütze immer noch ca. 12 cm „im Rohr“ verschwindet, das sollte bei dem Gewicht der Dame (55 kg) auf jeden Fall reichen.

Nun kann der Sattel schön runter gemacht werden und stört so auch nicht mehr auf Singletrails etc.

sattelstange-kuerzen-leicht-gemacht

Ganz wichtig, nach dem absägen / trennen müsst ihr die Schnittstelle noch entgraten , sprich den Grat der beim sägen / flexen übrig bleibt entfernen. Das könnt ihr ganz einfach mit einer Feile, etwas Schleifpapier oder bei den Alustützen sogar mit einem Messer machen.  Wenn ihr den Grat nicht entfernt könnte es sein, dass ihr die Stütze zwar ins Rohr bekommt aber nicht mehr raus.

Ich habe die Sattelstütze unten schön rund geschliffen, da sollte also nichts passieren – und wenn doch? Dann wird halt mal so richtig am Sattel gezogen.

So richtig zufrieden bin ich immer noch mit meiner Sattelstütze, dieses hydraulische Wunderding der Konstruktionskunst ist ein echter Mehrwert und kommt sehr häufig zum Einsatz.

1 Kommentar zu „Mountainbike Sattelstange / Sattelstütze gekürzt…“

  1. Beany sagt:

    Man spricht doch nicht über das Gewicht einer Dame! Schon garnicht postet man das ins Internet!!! 🙂