Mountainbike Tour durch Bielefeld …

…gestern sind wir die längste Tour gefahren, insg. saßen wir 5 Stunden auf den Bikes, haben etwas über 1100 Höhenmeter hinter uns gebracht und dabei auch etliche schnelle Passagen über die Straßen genommen. Bei dem schönen Wetter gestern konnten wir es uns nicht nehmen lassen auch etwas Sightseeing zu betreiben, also ging es erst los Richtung Sparrenburg, dann auf die andere Seite vom Wald in Richtung Olderdissen, an Olderdissen vorbei zunächst Richtung Werter – anschließend kurz in Richtung Schwedenschanze.

Achja, einen neuen Schlauch haben wir  benötigt, ein Dorn hat es durch den Mantel geschafft (gott sei Dank nicht bei mir) , ansonsten keine Stürze, keine überfahrenden Hunde oder Kinder – also ein ganz ruhiger Bike Sonntag.

Gesehen haben wir viele Biker , Jogger (die wohl für den 39. Herrmannslauf trainieren) und natürlich auch zahlreiche Fussgänger, Nordic Walker usw. – einige „ältere Personen“ missfiel es wohl das wir auch den Wald benutzen – scheuten aber die direkte Kommunikation sondern unterhielten sich eher „laut“ mit ihren Partner über eine „Sperrung des Waldes für Radfahrer“ … sollen se machen, dann bin ich für eine Sperrung von Supermärkten für Renter vor 16 und nach 17 Uhr!

Wir fuhren dann noch in der Gruppe etwas durch den Wald, rissen ein paar Höhenmeter ab und genossen das schöne Wetter…etwas später trennten sich die Wege und wir fuhren noch „schnell“ zum Ravensberger Park wo ja gestern ein „Bike-Event“ gewesen (sein sollte) ist (welches mich aber enttäuschte). Der Rückweg ging dann wieder vorbei an der Sparrenburg, anschließend Richtung Waterboer und dann nach Hause.

Was habe ich nun davon? Muskelkater 😉 – und das ist auch gut so.

Hier ein paar Bilder von der gestrigen Tortour:

4 Kommentare zu „Mountainbike Tour durch Bielefeld …“

  1. Marco sagt:

    Veträgt sich der (Muskel-)Kater denn mit eurem Hund? :mrgreen:

  2. Jens sagt:

    da kommt gleich noch ein Beitrag zu 😉

  3. Lookbehind sagt:

    Am Wochenende war aber auch ein scheiß Wetter oder? Da konnt man ja gar nich ins Haus gehn… was besseres als biken is mir auch nicht eingefallen! Von Plattfüßen bin ich dieses Jahr noch verschont geblieben, dabei bin ich doch sonst so berühmt dafür 😉
    Auf bald im Wald…

  4. Lutz Balschuweit sagt:

    Ah joooo.

    Wir machen das lieber an Wochentagen, wenn die anderen Leute ihrer Fronarbeit nachgehen.