Mountainbiken / Biken auf Teneriffa (viele Bilder)

…und trotz der zahlreichen Bilder kann man die Eindrücke die wir (erst 7, danach leider nur noch 6) erlebt haben nur erahnen, ich übertreibe nicht wenn ich sage, dass die Eindrücke unbeschreiblich sind.

teneriffa-biken-03

Die Trails wechseln sich ständig, mal steinig, mal verwurzelt oder auch mal total sandig. Man muss sich also stets recht schnell auf den neuen Bodenbelag umstellen. Unser „Problem“ war, dass unser Hotel zwar schon recht hoch war, doch wir dennoch zunächst weitere Höhenmeter „hoch“ mussten um schöne Touren zu fahren, d.h. erstmal 15 km nen Berg auf Asphalt hochquälen um dann in eine Tour einzusteigen. Da ich mich nicht ganz Fit fühlte ist mir eine geführte Tour durch die Lappen gegangen, die soll wohl ebenfalls der Hammer gewesen sein, diesen Ausblick hier habe ich persönlich leider verpasst:

teneriffa-biken-04

Über den Wolken war ich aber nun auch schon recht häufig auf Teneriffa, während die anderen die Tour fuhren lag ich im Hotel faul auf der Sonnenliege als es auf einmal „dunkel“ wurde – der Grund dafür , ich lag in einer Wolke – das kann dort oben schon mal passieren ;-).

Unser Hotel war sowieso sehr gut von Marc gewählt, mit Wellnessmöglichkeiten, einem Fitnessstudio und einer sehr guten Ausstattung, schade nur das Marc die  Annehmlichkeiten nicht lange selber nutzen konnte, bei der 3. Tour ist  er leider nach einem 15 km Anstieg und der ersten Abfahrt auf Asphalt aus einer Kurve gerutscht, wir vermuten einen Luftverlust im Vorderreifen , das war es dann leider für Marc, einen Tag später flog er von der Insel.

Aus den glorreichen 7 wurden dann die vorsichtigen 6, die nun vor jeder Ausfahrt die Bikes noch gründlicher checkten, denn die letzte Tour ging über einen Vulkan:

teneriffa-biken-07

…und wenn man das geschafft hat, dann darf man schon mal hüpfen:

teneriffa-biken-10

Die Mauer im Vordergrund ist übrigens die Wasserversorgung von Teneriffa, dort fließt frisches Wasser durch und man kann dort auch mal seine Trinkflasche auffüllen.

teneriffa-biken-06

Steine so weit man schauen kann, überwältigt von dem Ausblick bin ich immer noch, nächstes mal werde ich mir definitiv mehr Zeit nehmen zum fotografieren, denn das ist eindeutig zu kurz gekommen…

teneriffa-biken-02

…es gab einfach zu viel zu sehen 😉 … und vieles wirkt auf Bildern auch irgendwie ganz anders als in der Realität.

teneriffa-biken-08

…ich hoffe ich konnte euch trotzdem einen kleinen Eindruck verschaffen.

teneriffa-biken-11

…morgen zeige ich euch dann noch mal meine 5 Lieblingsbilder aus Teneriffa, bzw. die Fotos die ich für besonders Sehenswert halte. Also, schaut morgen wieder rein, bzw. nehmt doch einfach diesen Blog in euren RSS-Reader auf.

7 Kommentare zu „Mountainbiken / Biken auf Teneriffa (viele Bilder)“

  1. Lutz Balschuweit sagt:

    ganz nett nett junger Mann.

    Und was hat der Asphalt-Cowboy zurück behalten? Wenn er nach Hause fliegen musste/wollte?

    Oder war es Angst?

  2. Jens sagt:

    Ne ne, Marc hat sich die Bänder gerissen und irgendein Knochen an der Schulter ist auch wohl nicht mehr so wie es sein sollte, wird nächste Woche operiert… aber der ist zäh, den bekommt man so schnell nicht kaputt ;).

  3. Lutz Balschuweit sagt:

    Autsch

  4. Jens sagt:

    Jep, schön sah das nicht aus! Aber das wird wohl wieder … ich meine das Risiko gehen wir ja bei jeder Ausfahrt ein, das ist bei dir ja genauso…

  5. Lutz Balschuweit sagt:

    Ach was. Ich wollte nur etwas BESONDERES sein.

    So bin ich halt – MR. TITAN :mrgreen:

  6. Jennifer sagt:

    suuuuper tolle Bilder. Bei dem Blick aus dem Fenster hier würde ich mich jetzt gerne dort hin beamen 🙂

    Biken über den Wolken! – das muss ein super Gefühl sein 🙂

  7. Stöckchen / Blogparade: Wenn ich nicht ich wäre, was wäre ich dann … > gelinkt!, geschmunzelt! > www.jens-stratmann.de sagt:

    […] gerne entspannt? …ein Knabbergebäck: irgendwelche Chips mit Chili Geschmack …eine Sportart: Mountainbiken …eine Droge: Koffein …ein Getränk: Southern Comfort Cola – wahlweise auch ohne Cola […]