Muss der Weihnachtsmann zu Peter Zwegat?

Mmmh, wenn man sich dieses Bild anschaut, welches ich beim Shopblogger  gefunden habe, kann ich diese Frage mit einem klaren „Ja“ beantworten…

weihnachtsmann-bei-peter-zwegat

Ich würde sagen, damit ist der Weihnachtsmann komplett überschuldet. Eine Privatinsolvenz lässt sich somit nicht mehr vermeiden.

Ziel der Privatinsolvenz ist es, den hoch verschuldeten Weihnachtsmann nach einer gewissen Zeit einen Neuanfang zu ermöglichen, indem der Weihnachtsmann nach Ablauf der sogenannten Wohlverhaltensperiode und Abschluss des Insolvenzverfahrens von der Pflicht zur Tilgung der restlichen Schulden befreit wird (das ganze nennt man dann Restschuldbefreiung), frühestens jedoch nach sechs Jahren nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Ich hoffe der Schuldenberater Peter Zwegat kann dem Weihnachtsmann helfen, ggf. kann er ja auch bei der Einnahmenseite sich etwas dazu verdienen. Ich glaube Björn (der Shopblogger) nutzt Ihn aus ;-)…

Kommentieren ist momentan nicht möglich.