North-Shore Trails in Bielefeld entdeckt … (Teutoburger Wald )

… ja, Bielefeld gibt es wirklich ( Bielefeldverschwörung ) , aber auch wenn die von uns entdeckten North-Shore Trails nicht ganz neu sind, wir haben diese gestern zum ersten mal gesehen.

Was sind North-Shore (oder auch Northshore) Trails ?

North-Shore Trails sehen aus wie hingelegte Leitern aus Holz (im Hühnerstall gibt es ähnliche Hühnerleiter), diese werden zumeist selbstgebaut und sollten vor jeder Überfahrt auf Schäden und Mängel (sowie die Haltbarkeit) überprüft werden. Hier in Bielefeld bei dem von uns erst jetzt entdeckten Trail haben diese „Leitern“ eine Breite von ca. 40 cm, unterbrochen werden diese (beim 2. Bauwerk) durch Baumstämme, d.h. dieser Trail ist nicht gerade „sehr leicht“ zu befahren, zumal am Ende ein ca. 60 cm hoher Sprung wartet.

Ganz wichtig : nicht langsam fahren & Schutzausrüstung tragen (mindestens Handschuhe und Helm) , ich bin gestern nämlich schon vor dem neu entdeckten Trail ausgerutscht (Schlamm, Steine, Matsch, Grasnabe, whatever…) und bin nun rechts nicht mehr ganz so schön wie links 😉 , aber die neu erworbene Hose ist noch heile, was für ein Wunder.

Weitere Info´s zum North-Shore Trail gibt es (noch) hier bei Wikipedia, die sind ja momentan im Löschwahn 😉

Schlagworte: ,

7 Kommentare zu „North-Shore Trails in Bielefeld entdeckt … (Teutoburger Wald )“

  1. Geländeradler sagt:

    Dazu fällt mir folgendes Zitat ein:

    The secret to mountain biking is pretty simple. The slower you go the more likely it is you’ll crash.
    — Julie Furtado

    Und sei immer schön vorsichtig unterwegs. Bin dummerweise letzten Samstag gestürzt und habe nun ca. 3 Monate Pause. Schlüsselbeinbruch. Dank Helm ist aber zumindest der Kopf heil geblieben. Und ich bin mir ziemlich sicher das meine rechte Seite locker mit deiner rechten Seite mithalten kann.. 🙂

    keep on riding,
    der geländeradler

  2. Lutz Balschuweit sagt:

    Diese Teile, also fast so welche sind hier in unserem Bergischen-Land an jeder Ecke in den Wäldern. Wir haben hier viele Bäche und demnach auch viele Holzbrückchen, auch selbstgebaute, also auch viele dieser erstklassigen Überfahrten – macht schon Gaudi und ist gut für den Hintern 😉

  3. biker sagt:

    hi, wir finden es nicht richtig von dir das du unsere trails ins netz stellst!!! wenn du meinst tolle bilder zu machen dann bau dir selber welche!!! also wenn wir alle mehr spaß haben wollen im wald dann darf sowas nichr passieren!!! oder verkauf dein mtb und leg dir ein roadbike zu…macht bei dir mehr sinn!
    have a nice day

  4. punkt sagt:

    super leistung, das du die illegalen strecken mit detailierter wegbeschreibung postest…. hirn einschalten man!

  5. deheftigebrülla sagt:

    yo mann, wegbeschreibungen zu bikertrails sind ein absolutes No-Go im WWW.

    bitte umschreiben oder rausnehmen!

    Thx

  6. uschi sagt:

    mach doch gleich ein schild „einfahrt“ an einen baum, damit auch jeder ippel weiß, dass er da rein muss. veröffentlich den scheiß doch gleich in der bildzeitung, damit 300 leute den trail das nächste mal befahren..

  7. Jens sagt:

    Jep, habt Recht – da habe ich damals mein Gehirn wirklich nicht eingeschaltet, bzw. hatte keine Ahnung – der Beitrag ist nun „angepasst“…