Philips PC Lautsprecher – niedriger Preis, wie ist die Qualität? Gibt es Störgeräusche?

Leider ja! Zumindestens in meinem Fall, ich habe mir die wirklich günstigen PC Lautsprecher aus dem Hause Philips gekauft, weil das Auge ja auch mithört. Ich bin ein Fan der Marke Philips, mein Fernseher, mein DVD Player, meine Dolby Surround Anlage, mein Toaster ja sogar mein Wasserkocher – alle kommen von dem Niederländischen Traditionsverein und auch die Lautsprecher für meinen neuen PC sollten aus dem Hause kommen, da mir das Design wirklich zugesagt hat.

Die Stromversorgung findet über USB statt und ich glaube dort liegt auch der Fehler, denn ich habe bei normaler Benutzung meines Rechners Störgeräusche, ich behaupte nun einfach mal ich kann hören, wenn der PC auf die Festplatte zugreift. Das ganze ist zwar nicht laut und wenn man Musik hört (der Klang ist übrigens ansonsten Tadellos und echt zu empfehlen) hört man diese Geräusche auch nicht, aber ansonsten nervt es mich, daher kann ich für diese PC Lautprecher von Philips keine Kaufempfehlung aussprechen obwohl ich die Optik echt top finde:

In diversen Internet-Foren wird als Grund für die Störgerräusche übrigens die Soundkarte angegeben, das mag sein, aber dann sind die Philips PC Lautsprecher zu empfindlich (oder das Kabel nicht gut genug abgeschirmt?) denn die anderen Lautsprecher die ich hier testweise mal eingestöpselt habe, machen diese Gerräusche nicht. Ich habe hin und wieder also ein „zirpen“ wenn ich die Maus bewege und z.B. Geräusche wenn sich Webseiten neu laden. Wie gesagt, wenn ich Musik höre (höre ja Webradio im Stream) dann stören mich die Geräusche nicht, für 16,99 € habe ich ja auch nicht viel erwartet – aber ich will auch mal „Ruhe“ haben, muss ich mir nun einen Kippschalter einbauen?

Gibt es dafür eine Lösung? Muss ich nun Alu-Folie um die Lautsprecherkabel wickeln? Muss ich mir einen Kometen-Strahlen-Schutz basteln?

Schlagworte: , , ,

3 Kommentare zu „Philips PC Lautsprecher – niedriger Preis, wie ist die Qualität? Gibt es Störgeräusche?“

  1. Harry sagt:

    laut Kalender muss es was mit Tachyonen Emissionen die das System überlasten zu tun haben… 😉

    Ich hatte den Fehler auch einmal, da hab ich die Mausradbewegung durch die Lautsprecher gehört. War allerdings ein Laptop und in dem Fall hat ein Treiberupdate Abhilfe gebracht.
    Da du aber schon andere Lautsprecher dran hattest würd ich drauf tippen, dass die Anschlusskabel unzureichend bzw. gar nicht geschirmt sind.
    Das Kabel ist wahrscheinlich fix verbunden mit den Boxen, ansonsten könntest du es durch ein höherwertiges ersetzen.

  2. Horst sagt:

    Das laute Zirpen höre ich auch ich hier in Bornheim (zwischen Köln und Bonn), obwohl Deine Heimstätte ja doch ein paar Kilometer entfernt ist. Liegt wohl eher an Deinem Blog!
    Vertrackte Situation … was macht man denn da?

    Vor zig Jahren hatte ich auch mal eine ISDN-Karte die je nach Laune Pfeiftöne von sich gab. Ganz schön nervig sowas.

    Sorry, gerade stelle ich fest das dieses Zirpen nicht nur beim Besuch Deiner Seiten kommt. Hat wohl dann doch was mit Tinnitus zu tun 🙂

  3. Jens sagt:

    Ich habe öfters mal Tinnitus im Auge, dann seh ich nur noch Pfeiffen 😉