Prominenter Besuch beim 30. Geburtstag – das Schaaf!

projekt-hannesMartin der Busblogger der noch weitere Blogs sein eigen nennt hatte an meinem 30. Geburtstag eine besondere Überraschung für mich , denn kurz nach 0 Uhr kam der Prominenteste Web 3.0 – Gast in einer weißen Holzkiste… Insider und Blogger bzw. bloggende Insider dürften nun schon wissen von wem hier die Rede ist – natürlich vom Schaaf!

Martin kann übrigens nicht nur bloggen und Bus fahren, nein, er ist sogar ein Profi hinter der Theke, denn als plötzlich die fest eingeplanten Thekenkräfte „ausgefallen“ sind, hat Martin sich direkt bereit erklärt den (miesen) Job zu übernehmen… (hier noch mal ein herzliches Dankeschön dafür) er hat so von der Party nicht wirklich viel gehabt, das fand ich schade, denn Martin hatte mit seinen über 200 km wohl die weiteste Anreise, auch wenn sonst noch Gäste aus Köln, Unna und Bielefeld da waren.

Einen Pokal für die weiteste Anreise würdest du auf einem Treffen wohl bekommen 😉 , so nun geht es hier aber schaaf weiter, denn wir schreiben hier ja nicht über den Martin sondern über den schärfesten Blog-Inhalt den es hier in Deutschland (noch unzensiert) geben kann.

Das Schaaf ist ja nun schon durch mehrere Städte gereist, hat viele Blogger besucht und dann dort auch den Alltag mitgemacht, aber ein 30. Geburtstag war noch nicht dabei – tolle Idee!

Wer Schaaf nicht kennt – muss sich (eigentlich doch aber sind wir mal nett) nicht schämen… hier gibt es die Aufklärung:

VoodooSchaaf-Blog – Wer ist Schaaf? und hier sieht man wo das Schaaf schon überall war, der kleine Racker reist ganz schön viel rum… VoodooSchaaf-Blog – die Schaaf-Karte!

Wie gesagt, Martin brachte mir das Schaaf direkt auf die Geburtstagsfeier, zuletzt war er noch mit Martin und Anne in Bochum , also im Ruhrgebiet… gelandet ist er dann in der nähe von Münster wo ich gefeiert habe, hat in Münster übernachtet und ist nun… ach, dazu komm ich später… zeig ich doch erstmal Bilder von der feierlichen Übergabe inkl. Lindt Schokolade (sehr schaaarf) und originalem Aachener Gebäck:

schaaf01

Links zu sehen ist Anne, die Freundin von Martin der direkt daneben steht, rechts bin dann wohl ich… wie gesagt, es war der 30. Geburtstag, daher das „Spritzenkostüm“ 😉 – denn vor dem Schaaf kam die Übergabe der obligatorischen Ortsbezogenen Mitbringsel, was liegt also näher als Aachener Printen und Lindt Schokolade??

schaaf02

Naaa? Wer mag da wohl drin schlummern in dieser Kiste?? Na klar, das Schaaf, wer denn sonst… Martin hatte ihn die ganze Zeit im Wohnmobil versteckt, dort hat es auch nicht viel von dem Lärm mitbekommen…

schaaf03

I proudly present – Schaaf! Es gibt leider kein Beweisfoto, aber das Schaaf hat sich direkt an den alkoholischen Getränken, die mir um den Hals gehangen wurden, vergriffen… sowas aber auch, Trinkfest ist das Schaaf nicht sonderlich, denn kurze Zeit später bölkte es schmutzige Lieder alá “ Steigt denn der Alkoholpegel noch, jaaa der steigt noch…“ oder “ Lieschen Lieschen Lieschen komm usw.“ – da habe ich es vorgezogen das Schaf schlafen zu legen. Hierzu musste ich es erstmal einfangen, denn es tanzte gerade zu „Cowboy und Indianer“ von Olaf Henning und reitete durch die Gegend…

schaaf04

Hierfür hat das Schaaf ja auch schon eine Schlafmaske – erst hat das Schaaf sich noch etwas gesträubt, aber dann hat der Alkohol wohl doch dafür gesorgt, dass es recht zügig einschlief… und das war auch gut so.

Schlafen tut es nun immer noch, und schläft seinen Rausch aus…. denn nach der Geburtstagsfeier sind wir nicht in Münster geblieben, nein wir haben uns auf eine gefährliche Mission begeben, ich werde mit dem Schaaf zusammen der mysteriösen Bielefeld-Verschwörung alá „Bielefeld gibt es nicht!“ auf den Grund gehen! Ich werde zusammen mit dem Schaaf beweisen:

1. Bielefeld gibt es !

2. In Bielefeld gibt es Zivilisation, die Eingeborenen kommen hier nicht morgens gebückt aus dem Wald !

und

3. In Bielefeld gibt es Sehenswürdigkeiten !

Also, wenn ihr in den nächsten drei Tagen von mir nicht mehr lest – sind wir verschollen… und Bielefeld existiert wirklich nicht 😉

Eigentlich wollte ich ja noch eine Werksführung bei Dr. Oetker mit dem Schaaf machen, aber Tiere sind dort nicht gestattet, es sei denn die werden verarbeitet… und das wollen wir doch nicht, denn die Reise soll doch noch weiter gehen, denn am Mittwoch Abend wird das Schaaf in Münster in seinen eigenen Laden gehen, in Münster gibt es nämlich (und das wissen nicht nur die Eingeborenen von Münster) den legendären Laden „Das schwarze Schaf“ – hier ist Gute Laune vorprogramiert und das Schaaf wird sehen: es sind keine weiteren Schafe dort vorhanden.

Natürlich wird der Kleine mich die nächsten 3 Tage begleiten, mich auf Schritt und Tritt verfolgen und ich versuche auch möglichst viel fotografisch festzuhalten, also wer mag – darf gerne den RSS-Feed von diesem Blog abonnieren, wer mag darf sich auch jetzt schon für das Schaaf bewerben (Blog vorausgesetzt) und wer will darf auch sonst gerne Kommentare hier hinterlassen, das Schaaf würde sich freuen, der Blogger sowieso…

Schlagworte:

4 Kommentare zu „Prominenter Besuch beim 30. Geburtstag – das Schaaf!“

  1. VoodooSchaaf-Blog » Blog Archive » Projekt Hannes, Station 23 sagt:

    […] Nachdem Hannes ja bei Martin war und danach auch in seinem Parallelblog einen Zwischenstopp eingelegt schicken Wohnmobiltransfer hatte, gings weiter in den hohen Norden und zwar nach Muenster zum Jens und da dufte er erstmal kraeftig mitfeiern. […]

  2. www.jens-stratmann.de » Blog Archive » Mein 30. Geburtstag – das Resumee… sagt:

    […] Prominenter Besuch beim 30. Geburtstag – das Schaaf! […]

  3. Hannes sucht sein endgültiges zu Hause | Der BusBlogger sagt:

    […] durch zwei meiner Blogs reisen ließ, um ihn dann höchstperösnlich bei Jens zu seinem 30. Geburtstag […]

  4. Wenn ihr schon die Wahl habt - dann verwählt euch auch nicht ;-). | JS79 sagt:

    […] wurde von Anne und Martin persönlich zu meinem 30. Geburtstag gebracht: klick anschließend habe ich dem kleinen Schaaf dann erstmal Bielefeld gezeigt: klick . Auf dem Weg nach […]