readboy X5 – keine wirkliche eee-PC Konkurrenz – der Test!

Kennt Ihr den Readboy? Der Readboy ist ein kleiner Laptop, bzw. will er es mal werden, also doch eher ein 8″ Netbook. Durch einen Zufall hatte ich heute mal so ein Ding in der Hand, also musste ich es doch auch mal kurz fotografieren und antesten…

Die technischen Details überzeugen ja schon mal nicht… Die Auflösung ist ähnlich wie beim eee-PC 4G (701) 800×480 Pixel die Bilddiagonale beträgt auch 8″ – der „Mini Notebook Computer“ hat 1 GB Flash Memory, 64MB Ram und wird mit Microsoft Windows CE ausgeliefert. Eine 512MB SD Karte gehört ebenfalls zum Lieferumfang, diese Beigabe kann aber nicht über das fehlende W-Lan hinwegtrösten. Das Gewicht beträgt 800g , die Maße: 225x160x30 mm , der Monitor ist umklappbar, tolle Sache – nur Schade das kein Touchscreen verbaut wurde. Das Gerät welches ich heute in meinen Händen halten durfte hatte 81 Tasten, einige mehrfach belegt. Die Steuerung erfolgt über ein Touch Pad, die Tastatur wirkt „billig“ der Anschlag viel zu leicht, der Sound aus dem eingebauten Stereo Lautsprechern überzeugt auch nicht wirklich. Dank Windows war es ein Kinderspiel eine Verbindung zum Internet aufzubauen – Lan-Stecker rein – fertig!

Hätte der readboy einen Touchscreen, wäre er auch ein readboy, denn mehr als surfen kann man mit der Leistung glaube ich nicht, den es soll wohl nur ein 400 Mhz Prozessor verbaut sein.

Für mich kommt der readboy schon nicht in Frage wegen der „billigen Tastatur“ und dem fehlenden W-Lan, da lobe ich mir doch meinen eee-PC der um ein Vielfaches hochwertiger wirkt! Die verbauten USB Anschlüsse haben nur 1.1 Standart, der Akku soll drei Stunden durchhalten.

Bevor das Ding mich wieder verlassen hat, habe ich noch schnell ein paar Bilder geschossen:

Es soll Sitz und Sofa Hersteller geben die so ein Netbook kostenlos mit dazugeben wenn man eine Garnitur erwirbt, im Niederländischen Marktplaats.nl gibt es dieses Netbook bereits ab 150 Euro.

Also mein Tipp: Ideales Kinderspielzeug (wenn die Kinder mit der englischen Tastatur klar kommen), auf Grund der geringen Leistung versetzt der readboy den Bediener in die Computer-Steinzeit zurück – Zurück in die Zukunft? – der Dreh- und Klappbare Monitor ist zwar nett gedacht, leider aber wirkt die Verbindung sehr instabil und der fehlende Touchscreen nimmt einen den Spaß. Für mich keine Alternative zum eee-PC…

17 Kommentare zu „readboy X5 – keine wirkliche eee-PC Konkurrenz – der Test!“

  1. Weiler sagt:

    Hallo,
    ich habe eine frage an Sie undzwar ich habe mir den besagten Laptop readboy x5 gekauft bin eig sehr zufreiden:)
    Nur mit Windows CE 5.0 nicht 🙁
    Ich habe mich erkundigt und es heist das Linux drauf laufen würde!
    nun ist das problem das ich nicht ins BIOS komme :'(
    Könne sie mir helfen ?! Was muss ich machen ?! („del,f1,f2,f9,f10,esc“gehen nicht:( und f11 und f12 gibt es ja irgendwie nicht) BITTE HELFEN SIE MIR!!!
    Vielen Dank schon mal im Voraus

  2. Jens sagt:

    Leider nicht, ich habe den kleinen Readboy derzeitig auch nicht greifbar, sorry, event. kann ein anderer Leser helfen, meine google-suche war nämlich auch vergebens! Wozu musst du ins Bios? Um den Bootvorgang auf SD Karte umzuschalten?

  3. Weiler sagt:

    Ja genau!
    So das er von der SD Karte aus Bootet. Ich habe mir sagen lassen das Linux (puppy) geeignet wär.

  4. Jens sagt:

    Mmmh, leider keine Ahnung und wie auch schon erwähnt, gerade das Ding nicht greifbar, gehört mir ja nicht, mit CE hatte ich aber auch so meine Probleme mit dem Anzeigen von Internetseiten und vor allem mit ICQ, hast du das am laufen?

  5. malte sagt:

    Nein icq geht nicht (es zeigt dauernt eine fehler meldung an bei der installierung) das neue Update lässicht auch nicht installieren.
    Deswegen will ich auch UNBEDINGT linux drauf machen. (nicht allein schon mal wegen dem VLC player)

  6. Jens sagt:

    Hoffentlich kann dir einer helfen, bei den Suchbegriffen ist dieser Beitrag ja recht weit oben…

  7. Jens sagt:

    Hey, ich hab da ne Möglichkeit, stecke mal eine Bootbare SD Karte in den Schacht (wenn der Readboy aus ist) und drücke die An / Aus Taste 5 Sekunden lang, dann sollte ein Bootmenu kommen…

    Viel Erfolg und sag mal ob es geklappt hat!

  8. Weiler sagt:

    Ja das habe ich auch schon porbiert!
    Der Laptop zeigt auch eine reaktion er sagt checking Updates dann komm 2 sec später no Updates und schaltet sich dann aus.
    Es ist ja die 5.0 version drauf dann habe ich probiert die 6.1 Version draufzumachen (so wie es in der anleitung steht (mit den 5 sec ein/aus drücken) kommt aber exakt des gleiche ?!(was ja eig nicht seien Dürfte))

  9. mewtwo sagt:

    Das sieht mir wie so ein Skytone Netbook aus – das mit der 266MHz Arm CPU könnte stimmen, es gibt auch ein Gerät mit 336MHz MIPS CPU (meistens als 400MHz verkauft). Auf dem ARM Ding sollte wohl auch Android laufen, es nutzt kein BIOS sondern U-BOOT, das kann man aber auch dazu bringen, dass es ein anderes System raufflasht (funktioniert f3 beim Booten? bei der MIPS Version geht’s da gibt es auch schon ein paar alternative Linuxdistributionen für – die funktionieren natürlich nicht auf dem ARM, ist eine ganz andere Architektur, auch Android wird warscheinlich auch ein bisschen gebastel, andererseits müsste es da bald Recovery Images geben.
    Ach, noch etwas: Unter welcher Lizenz stehen die Bilder, darf man die in Wikipedia verwenden?

  10. Jens sagt:

    Hey, Bilder habe ich selbst erstellt – dürfen von mir aus auch gerne bei Wikipedia genutzt werden.

  11. joch sagt:

    hallo ik heb een vraag hoe ken ik met de readboy x5
    nau op men vaste net werk kabbel internet ontvangen.
    wat ken ik doen ik heb geen internet bereik.
    ik hoop te horen van u.

  12. Jens sagt:

    Hallo, ik heb de Readboy X5 Netbook met een kabel aangesloten op de router.
    Zo heeft gewerkt zonder problemen! Sorry voor mijn slechte Nederlands!
    Met vriendelijke groet, Jens

  13. Lutz Balschuweit sagt:

    Ej ihr wollt doch wohl nicht unsere Nachbarn verarschen oder?

  14. Jens sagt:

    Wie kommste denn darauf, er hat eine Frage auf Niederländisch gestellt und ich habe versucht diese zu beantworten… in den Niederlanden werden die readboy X5 Laptops oft als Werbegeschenk verteilt.

  15. Diana sagt:

    du hast es doch richtig erklärt.

    maar ik denk dat joch (ist dat je naam ?) niet uit nederland komt maar misschien uit Belgie ??

  16. In-Grid sagt:

    oh…jens sein blog wird international! 😀 😀

  17. Jens sagt:

    War er doch schon immer, der Blog wird auf alle wichtigen Sprachen automatisch übersetzt, über 10 % der Besucher kommen aus dem Ausland.