Service & Telekom – wo ist die Wüste / das Kamerateam?

piraten-aufkleber-sansibar-ipad

Nach dem Vorfall mit der DHL hab ich doch eigentlich schon genug „Scheisse am Bein“ , aber immer wenn du denkst, es geht nicht schlimmer … dann schlägt das Schicksal richtig zu und trifft wie immer den Falschen, gestern die Deutsche Nationalmannschaft – heute mal wieder mich, wer ist morgen dran?

So langsam glaube ich das RTL2 oder ProSieben hier irgendwo Kameras versteckt haben und eine Real-Satire drehen, ich warte nur noch darauf das irgendwann einer hinterm Sofa hervorspringt und „Verstecke Kamera“ sagt…

Aber fangen wir doch mal von vorne an:

Ich habe mir ja ein iPad gegönnt, gekauft, geholt – wie auch immer, es ist eine Version mit 3G , sprich ich kann damit auch mobil ins Internet gehen – und genau aus dem Grund habe ich mir das iPad auch geholt. (klar es gibt dafür auch Alternativen für das WiFi Modell z.B. das iPhone Tethering oder tragbare Hotspots – aber ich wollte es halt unkompliziert und kompakt).

Beim Kauf des iPads habe ich eine X-Tra Karte dazugekauft für 9,95 mit 10 € Startguthaben, sprich für 2 Tage war die mobile Netzversorgung gewährleistet – beim Kauf wurde mir versichert, dass man diese X-Tra Karte leicht in die CombiCard umwandeln könnte. Ich habe mich bewusst gegen einen Anbieter entschieden der im Preisvergleich für mobiles Internet auf den hinteren Plätzen gelandet ist – weil ich einen Anbieter haben wollte der mir Netz bietet wo ich mich rumtreibe, das habe ich ja in persönlichen Tests überprüft.

ipad-micro-simMontag:

Am 05.07. habe ich also bei der Telekom angerufen, nach nur 10 Minuten in der Warteschleife hatte ich auch schon eine nette Beraterin dran die scheinbar sehr glücklich darüber war, dass ich kein iPhone 4 haben wollte. Kurz über die Karte gesprochen, kurz über den Combi Card Vertrag … fertig gemacht – Ende! Ich hatte ein Gutes Gefühl und vor allem ein paar Minuten später schon die Auftragsbestätigung per e-Mail. Für mich war die mobile Welt perfekt, viel besser hätte es nicht laufen können…

…doch dann klingelte es „anonym“ auf meinem iPhone, ich ging dran und die nette Dame der Telekom sagte mir, dass sie mir doch eine neue Karte zusenden müsste… ansich ja kein Problem, aber ich brauch die bis Donnerstag (heute), naja, es war Montag – 4 Tage das hätte sogar die Telekom geschafft wenn die mit Hermes versenden würden…

Also gewartet, gestern gewartet, heute gewartet und – richtig – nichts! Der Postbote hatte wirklich nichts dabei, den habe ich fast auf den Kopf gestellt als ich den begrüsst hatte…

Über das Wochenende bin ich unterwegs, sprich nicht zuhause, ich würde aber gerne mein iPad nutzen – schließlich zahle ich da ja auch monatlich was für (19,90 € für 3GB)  und genau für den Anwendungsfall habe ich mir das iPad ja auch gekauft.

Heute:

Also habe ich bei der Telekom angerufen, unter der 2202 erreicht man vom D1- Handy die Service Hotline, die ist für Nutzer die eine Flatrate haben dann auch „kostenlos“ … Insider kürzen die Computer Ansage übrigens ab in dem man direkt „Berater“ sagt… dann wird man noch gefragt ob man aufgezeichnet werden möchte, die richtigen Antwortsmöglichkeiten sind hier „ja“ oder „nein“.

Jetzt weiß ich übrigens auch das man nach 11 Minuten aus der Warteschleife fliegt, denn das ist mir heute 3 mal ( drei mal ) passiert… wahrscheinlich hängen die Mitarbeiter gerade die ganzen Deutschlandfahnen ab ;-).

Beim 4. Anruf habe ich dann tatsächlich nach nur 6 Minuten einen Sachbearbeiter / Berater / Call Center Agent / Whatever an der Leitung… der hat auch mein Problem verstanden und hat mich die ultimative Frage gestellt:

„Haben Sie Zeit heute in einen T-Punkt zu gehen?“

Hätte in dem Moment eine Wärmebildkamera mein Gesicht gefilmt / fotografiert … es wäre knallrot geworden, trotz dem Ventilator den ich hier gerade stehen habe.

ipad-screenshot-02Was ist denn da los? Wofür rufe ich denn eine „Service-Hotline“ an? Etwa weil ich Zeit habe in einen T-Punkt zu gehen? Ich habe jetzt schon 39 Minuten in der Warteschleife verbracht und soll jetzt noch in einen T-Punkt!?! Wofür ist denn dann so eine Service-Hotline überhaupt da? Ich kann ja demnächst beim e-Mail Support auch schreiben: „Rufen sie mich an!“ oder beim Telefon-Support: „Nutzen Sie den Online-Chat!“ Aber weiter im Kontext:

Die richtige Combi-Card-Karte wäre heute aktiviert … (nach 4 Tagen schon – nicht schlecht) … die ist also auf dem Versandweg, mehr könnte er mir auch nicht sagen.

Die X-Tra Karte die jetzt in meinem iPad steckt läuft nicht auf meinem Namen , sondern auf irgendeine Firma (dessen Name er mir aus Datenschutzrechtlichen Gründen natürlich nicht geben durfte ), das ist auch wohl der Grund warum man diese Karte nicht einfach so umswitchen könnte. Warum die Karte auf einen fremden Namen registriert ist? Das sollte ich mal mit dem Apple-Store klären (in meinem Fall Gravis) wo ich die gekauft hätte. Er fragte mich ob er mir damit geholfen hätte…

Ich verneinte seine Frage und er hat mich mit einem Kollegen verbunden, dieser hörte sich mein Leid auch noch mal an um mir dann zu sagen: Ihre Karte wurde heute verschickt! Ein Umstand über den ich mich gefreut hätte, wenn ich morgen zuhause gewesen wäre, bin ich aber nicht! Er verband mich mit einem Teamleiter … wow, ein Teamleiter.

Der begrüßte mich mit einem freundlichen „Hallo Herr Stratmann, sie haben ein iPad und eine normale Sim-Karte und keine Micro-Simkarte …“ – ich unterbrach ihn mit einem „Nein!“ – „Nicht? Oh dann hat mich mein Kollege falsch informiert!“ – Wohl eher gar nicht, aber auch diesem Kollegen schilderte ich mein Problem (welches ich übrigens mit einer Aufladung der X-Tra Card im Wert von 15 € selber hätte lösen können, aber mir geht es einfach mal um mein Recht, die verdienen genug an mir, ausserdem will ich bei dem Wetter nicht zur Tanke latschen…).

Dann wollte er mir noch erzählen das meine X-Tra Card doch einfach zu einem CombiCard Tarif umgeswitcht werden könnte, ach , das ist ja sogar schon geschehen. Auch da musste ich ihm leider die bittere Wahrheit sagen, die Xtra-Card ist über, ich bekomm eine neue – warum auch immer… ein Vergleich der Nummern konnte das dann aufklären. Jetzt mach ich auch schon seinen Job – wo ist mein Gehalt?

So, der Teamleiter will sich nun mit seinem Vorgesetzten ( was kommt denn über dem Teamleiter? Die Lagerleiter? ) absprechen und mir eine Gutschrift von 10 € aus Kulanz auf die X-Tra Karte buchen, die in meinem iPad steckt, denn 5 € habe ich noch drauf , sprich 5€ für Freitag, 5 € für Samstag und 5 € für Sonntag – am Montag muss die Karte ja dann in Münster sein. Er fragte mich dann ob er mir damit geholfen hat und wollte wohl gelobt werden… „hatta fein jemacht“ ! J

Jens_kopf_kratzenJetzt warte ich auf den Inhalt des Briefkastens am Montag…

…und wehe nicht, dann besuche ich den T-Punkt ! Das ist keine Drohung, das ist ein Versprechen – und Versprochen ist Versprochen und das wird dann auch nicht gebrochen!

Puh, ich nutze diesen Blog zur Zeit echt um mir Luft zu machen, eigentlich sollte jeder so ein Blog haben und nun darf es Kommentare und eigenen Erfahrungsberichte – gerne auch mit Links auf die eigenenen Blogs hageln… 1141 Wörter sind es geworden, ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit!

Schlagworte: ,

13 Kommentare zu „Service & Telekom – wo ist die Wüste / das Kamerateam?“

  1. Mike Toron sagt:

    He

    Du bist nicht der einzige. Mir wurde aus dem Online Store auch eine Falsche Karte zugeschickt. Habe mich an das Telekom Team von Twitter gewandt. Eine neue Karte erhalten, aber diese war nicht Micro SIM. Also musste eine neue her. Die anderen darauf waren auch zu groß. Nach der 4en oder 5en Karte, kam dann auch die richtige. Alles in einem Zeitraum von 9Tagen. Obwohl ja eine im Online Store mitbestellt wurde. Da sollte Apple nachbessern.

    Aber sonst, super eintrag.

  2. Sven sagt:

    Tja mit o2 wäre dir das nicht passier 😉

  3. Jens sagt:

    @Sven – wieso wusste ich das so ein Kommentar kommt 😉
    @Mike – danke ! ich bin ja mal gespannt was ich nun am Montag für eine Karte im Briefkasten finde…

  4. Sven sagt:

    Weiß nicht, weil du tief im Herzen schon wusstest das o2 eigentlich die bessere Wahl gewesen wäre 😉

  5. Jenni sagt:

    Mir passiert es meistens andersrum: ich gehe in den T-Punkt mit einer Frage nur um gesagt zu kriegen, dass ich das nur über die Hotline klären könnte…

  6. Jens sagt:

    Tja, die schieben sich wohl die Kunden hin und her – der Kommentar von Jenni verlinkt übrigens auf bazaaria.com – den Kommentar von Jenny habe ich nicht zensiert, weil dieser inhaltlich zum Blogbeitrag passte – seht ihr liebe SEO-Spammer – so wird kommentiert !

  7. Lutz Balschuweit sagt:

    Überall passieren Fehler.

    Und wenn etwas neu ist, dann erst recht.

    Aber was Schlimmes ist das meiner Meinung nach nicht.

    Viel schlimmer ist es sich ein neuen Fahrrad aussuchen zu müssen :mrgreen:

  8. NargilemPoker sagt:

    Entschuldige das ich dich enttäuschen muss, aber: Ich wette auf einen Gasteintrag bei Läster.TV dagegen das die Karte am Montag bei dir eintrifft. Liegt wohl am Versandsystem… 🙂 #dhl.

    Nun mal zum Ernst… habe ein ähnliches Problem vor kurzem mit Simyo lösen müssen.
    Also da haben die echt Glück gehabt, das die keinen „Festen“ Laden betreiben… der wäre jetzt in Schutt und Asche gelegt worden.

    Ich hatte das ja auch mal auf meinem Blog angesprochen… dhl und noch andere Artikel. Da denkt man, man lebt in einem Land wo Dienstleistung immer wichtiger wird, quatsch mit Soße ist dann. Nix da… nada… und wenn man dannach fragt, dann soll man froh sein das man überhaupt bei denen kaufen darf.

    Würde ich das mit meinen Kunden machen, wäre ich jeden Tag der Geköpfte.

    mfg

  9. Jens sagt:

    Gastbeitrag? Schreib doch einen … mail mir den dann einfach zu und schon biste drin…

  10. Jens sagt:

    Es geht nun in die 2. Runde ! Die Gutschrift „aus Kulanz“ ist natürlich nicht auf die Sim-Karte erfolgt ! Hänge schon wieder zum 2. mal in der Warteschleife, freut euch auf den nächsten Blog Beitrag!

  11. Die Telekom-Verschwörung - Teil 2 ... - www.jens-stratmann.de sagt:

    […] Service & Telekom – wo ist die Wüste / das Kamerateam? […]

  12. Simon sagt:

    Die Telekom ist manchmal einfach die Pest, wenn das Netz doch bloß nicht das einzig wirklich verlässliche wäre…

    Ich bin nach dem Auslaufen meines 3GS Vertrags da definitiv weg, den Telefonsupport kann man wirklich komplett vergessen, von 10 Anrufen bin ich da nur 1 Mal gut behandelt worden.

    Es ist mir auch komplett unverständlich wieso Kunden wie dir und mir nicht entgegen gekommen wird, wir wollen die ja schließlich mit Geld bewerfen. In meinem Falle kam die Telekom der Firma entgegen die mich mit einem versteckten SMS-Abo beglückt hat, mir natürlich nicht.

  13. Die Telekom - a neverending Story - Watt´n Saftladen! - www.jens-stratmann.de sagt:

    […] Service & Telekom – wo ist die Wüste / das Kamerateam? […]