Shut the fuck up … die Abmahnung gegen getDigital …

STFU hat bestimmt fast jeder von uns schon mal geschrieben, gelesen, verwendet, kopiert oder halt auf einem T-Shirt gesehen. STFU bedeutet Shut the fuck up und ich glaube das dachten wohl auch die Inhaber von getDigital.de als diese wegen der Verwendung der 4 Buchstaben in der Folge abgemahnt wurden. Weitere Details gibt es hier, ein kurzes Interview bei Tobias.

Was fällt mir dazu ein?

 

Schlagworte: , ,

7 Kommentare zu „Shut the fuck up … die Abmahnung gegen getDigital …“

  1. Sascha sagt:

    Ist ja -leider- nichts Neues. Inzwischen gehen manche Unternehmen ja schon dazu über, sich Worte aus dem Alltagsgebrauch (in die Richtung geht ja auch irgendwie die genannte Abkürzung) markenrechtlich schützen zu lassen. Mich wundert dabei weniger, dass die es versuchen, sondern dass man mit so einem Schwachsinn tatsächlich auch noch durchkommt… UND zu allem Überfluss mit entsprechenden Klagen vor den „richtigen“ Gerichten auch noch „Recht“ bekommt. Irgendwas läuft da nicht nur total verkehrt, sondern je länger es so läuft, entwickelt es sich mehr und mehr in eine Richtung, bei der ich nicht weiß, wie man das auf vernünftige Weise mal wieder in richtige, Bahnen lenken können soll, die mit normalem Menschenverstand begründet werden könnten.

  2. Jens sagt:

    Dem kann ich nichts hinzufügen!

  3. Kiliandrummy sagt:

    Oha, also das finde ich echt total heftig. Da muss man ja aufpassen, dass man bald nicht wegen jedem Wort, das man sagt, abgemahnt wird…
    Würde mich mal interessieren, wer solche Anträge genehmigt!

  4. ulf_der_freak sagt:

    Ich registriere mir die Marke „Gott“ und mahne dann die Kirchen ab.

  5. Jens sagt:

    Gute Idee!

  6. Tobi bloggt... sagt:

    Vielen Dank für den Link. 🙂

  7. Mad sagt:

    Hatte nicht Mario Barth andere abgemahnt (abmahnen lassen) wegen „Nichts reimt sich auf Uschi“ ? Diese Geldgeilheit einiger ist kaum mehr zu toppen.