So, ein paar Änderungen hier im Blog…

…um der Kommentar-Spam Flut mal Herr zu werden kann man in den Beiträgen nun nur noch 14 Tage kommentieren, wer also einen “Do Follow” Link los werden möchte, muss sich nun beeilen. Warum das ganze? Ich habe festgestellt, dass in alten Beiträgen sowieso nur “SEO” Links gesetzt werden und da habe ich nun keine Lust mehr drauf – ich bin immer noch für das gegenseitige verlinken – aber ich muss meine Zeit auch irgendwie sinnvoll nutzen und habe keine Lust mich mit sinnbefreiten Kommentaren in 2 Jahre alten Beiträgen rumzuschlagen.

Desweiteren habe ich heute meine Blogroll mal etwas angepasst, ein paar sind rausgeflogen, ein paar sind hinzugekommen, wer sich selber in die Blogroll katapulieren möchte sollte einfach häufiger hier kommentieren…

Ansonsten habe ich einige Plugins ausgeschaltet, denn irgendwie muss ich die Performance Probleme ja in den Griff bekommen… und aktuell läuft der Blog wirklich recht zügig, habe heute daran insg. ca. 5 Stunden gesessen und jetzt wo ich mir meinen Blog heute über 5 Stunden lang selber angeschaut habe stelle ich euch die Frage:

Neues Layout oder nicht? Habt ihr euch an dem “Holz”-Outfit satt gesehen? Ich meine, ich sehe meinen Blog meistens im Backend – ihr müsst euch das ja anschauen (wenn ihr die Beiträge nicht im RSS-Feed Reader lest).

9 Kommentare zu „So, ein paar Änderungen hier im Blog…“

  1. Sascha sagt:

    Ich lese meistens im FeedReader und komm nur zum Kommentieren auf einen Blog – so auch bei dir. Von daher sehe ich mich nicht so schnell “satt” an einem Theme und dürfte bei der Frage wenig repräsentativ sein.

    In erster Linie muss der Blog natürlich dir gefallen. Klar, wenn es deine Leser zum Kotzen finden würden, kämen sie schnell nicht mehr hierher, das wäre auch nicht Sinn der Sache. Andererseits würde da sicherlich der ein oder andere Leser erst mal mit dem Zaunpfahl winken, wenn er sich am Theme satt gesehen hätte ;) Von daher würde ich da an deiner Stelle nach deinem eigenen Geschmack gehen. Wenn dir dein eigener Blog optisch nicht mehr gefällt, wird es Zeit für ein neues Theme. Denn wenn einem das “Eigenheim” nicht mehr gefällt, wie soll man dann von dort aus positive Stimmung nach draußen verbreiten? :)

    Was die Sache mit der 14-Tage-Kommentiermöglichkeit angeht, frag ich mich immer, was da so bei manchen an Kommentaren pro Tag hereinkommt? Die meisten SEO-Kommentare und Spam-Kommentare -da kommen in der Tat einige am Tag zusammen- werden durch die Plugins in meinem Blog eigentlich zuverlässig herausgefiltert. Die 2-3 SEO-Spams, die dann noch am Tag durchkommen, kosten im Backend einen kurzen Klick auf Spam und sind beseitigt. Ist das wirklich ein so hoher Zeitaufwand? Im Gegenzug kommt es -zumindest bei mir- durchaus immer wieder mal vor, dass sich Leute -teilweise auch gänzlich ohne URL- bei mir in älteren Artikeln melden und noch zusätzliche Hinweise auf aktuelle Entwicklungen in dem Themenbereich geben oder noch Nachfragen haben. Ich finde, das macht das Bloggen aus, dieser zeitlich unbegrenzte Kontakt mit den Lesern.

    Alternativ würde ich dir vorschlagen, dass du in allen Artikeln, die älter als 14 Tage sind, einfach die Möglichkeit zur Angabe einer URL sperrst. Dafür gibt es entsprechende Plugins, man kann es aber auch leicht selbst mit einem Eingriff ins Theme bewerkstelligen, wenn du Plugins einsparen willst. Der Vorteil bei der Alternative ist, dass die Leute weiterhin kommentieren können, wenn sie nach 14 Tagen noch etwas Interessantes zum Thema zu sagen haben, gleichzeitig aber SEOs und Spammer abgehalten werden, da sie ihre URL ja nicht mehr angeben dürfen ;)

  2. maik sagt:

    Ach, dass BretterCollegeDesign passt schon. Dein Blog lädt fix – auch unter ePlus GPRS – und es ist gut lesbar. Nur das zählt.
    Das alte Beiträge nicht mehr kommentierbar sind, finde ich ok. Diese werden eh kaum kommentiert.

    Mach weiter so Jens :-)

  3. Jens sagt:

    Das ist auch eine Gute Idee @Sascha (mit dem Link rausnehmen), ich glaube in der Richtung werde ich was machen !

  4. Antje sagt:

    Also ich lese meist auch nur ausm Feed-Reader raus und komme “nur” zum kommentieren (was ja aber zu wenig ist *g*) ;) deshalb würde ich auch sagen das er dir dein Design gefallen muss!

    Eine Weile hatte ich das auch das irgendwelche Leute – irgendwelche alten Beiträge mit Kommentaren vollspammen mussten :(
    Erst hatte ich es so eingestellt das Beiträge die älter als 28 Tage sind geschlossen werden.
    Dann hab ich zur AntispamBee noch NoSpamNX dazugepackt und nun 100 Tage eingestellt – da kommt jetzt fast nix durch … die 2-3 ab und an mal (komischerweise kommen dann auch immer viele verschiedene an einem Tag) kann ich locker von Hand löschen ;)

    Gut das du mich an die Blogroll erinnerst – die wollte ich auch neu machen – da habe ich letztens was tolles gelesen wie man das über den Google-Reader lösen kann. Hoffentlich finde ich das noch *g*

    Dir ein schönes WE :)
    LG Antje

  5. Kalliey® sagt:

    Baby make it new! Hab ich Dir aber schon nach der letzten Nacht gesagt, falls Du Dich daran erinnern kann. In love dein Ausnutzer!

  6. stang2k sagt:

    Ehrlich gesagt achte ich auch nicht unbedingt auf das Design. Wenn mir der Blog gefällt, was den Inhalt angeht, dann ist mir das Theme recht egal. Die Blogbeiträge müssen lesbar sein und das sind sie bei dir durchaus :)

  7. Thomas sagt:

    Kommentare werden bei mir nach sieben Tagen moderiert. Korrekte schalte ich sofort frei, die Spammer werden 1x pro Woche gelöscht. Wenig Zeitaufwand.
    Hast Du keine mobile Version für Dein Blog?
    Und sobald Du korrektweise ‘das Blog’ sagst, lädt es bestimmt noch schneller :-)

  8. Markus sagt:

    Bin auch nicht so eine Designfreak und finde Deins eigentlich gelungen. Ich lege eher Wert auf Wiedererkennung und mag Seiten nicht, die alle 2 Wochen ihr Design ändern.

    Zum Thema Kommentare: Ich finde die Möglichkeit mit dem URL Feld entfernen auch besser. Ab und an will man doch etwas altes kommentieren und teils entstehen neue Diskussionen dadurch. Es kam schon vor das ich Blogs nicht abonniert hab, auf die ich durch einen älteren Beitrag gestoßen bin und dann nicht kommentieren konnte.

  9. hans sagt:

    ich hab bei mir das plugin comment timeout laufen. darin kann man den zeitraum einstellen, wann die beiträge automatisch für kommentare geschlossen werden. sehr praktisch…
    http://wordpress.org/extend/plugins/comment-timeout/