Stellt euch vor es ist Fussball-WM im eigenen Land und keiner geht hin…

…ja okay, keiner ist nun auch maßlos übertrieben, aber wir wissen ja alle die Übertreibung ist ein Stilmittel der Ironie. Wie dem auch sei, gestern hat die Deutsche Nationalmannschaft (oder heißt das Frauschaft?) im Frauenfussball das 1. Spiel soverän gewonnen. Habt ihr etwa draussen Auto-Korsos gehört? Habt ihr gröhlende Nachbarn gehabt die deswegen das Grillfleisch auf dem Grill haben schwarz werden lassen, die bei Fehlentscheidungen rot angelaufen sind und dessen Bier gelb wurde? Also ich nicht. Beim Rudelgucken – auch Public Viewing genannt – soll vor Ort die Beteiligung auch eher gering gewesen sein.

Woran liegt es? Früher war Frauenfussball mal verboten (nein, ich lasse mich nun nicht zu einem fiesen Macho Spruch hinreissen) … heute interessiert es kaum einen. Eigentlich schade, ist die Deutsche Damen-Nationalmannschaft doch sehr erfolgreich und hat den Jungs auch einiges vorraus. Also nicht nur im Gewinnen von irgendwelchen Titeln, nein auch als Fussball-Barbie, im Playboy oder aber auf irgendwelchen CDs sind die Damen nun vertreten: (Super-Deutschland – Die Hits für unsere Sommermädchen).

Okay, ich muss gestehen, ich bin gestern während der ersten Halbzeit auch lieber mit dem Hund rausgegangen, aber das Ende war doch recht schön anzusehen. Ein Trikottausch gab es übrigens nicht, also der Grund fällt auch weg und die Mädels reissen sich auch nach einem Tor nicht die Klamotten vom Leib, event. kommt das noch im Finale? Dort sehe ich übrigens die Nationalelf der Damen – Finale im eigenen Land. Datt sollen die Jungs erstmal nachmachen!

20 Kommentare zu „Stellt euch vor es ist Fussball-WM im eigenen Land und keiner geht hin…“

  1. Sonny sagt:

    Guten Morgen der Herr.

    Da mir persönlich Fußball am Allerwertesten vorbei geht, egal ob es Herren oder Damen sind, habe ich nicht gejubelt oder war davon so gefässelt. Aber, in der Runde, in der ich gestern saß, waren alle Männer beim Fußball nicht mehr ansprechbar und teilweise sind sie auch rein geganen und haben uns Weiber, draußen sitzten gelassen.

    Ich finde es irgendwie beachtlich, dass Frauen in dieser Männerdomäne besser abschneiden, aber verfolgen muss ich das nicht.

  2. Markus sagt:

    Hier bei mir hat man durchaus ein wenig Gröhlen gehört. Es war auch erst das erste Spiel, ich denke das wird schon noch mehr werden. Zum Vergleich: Bei der letzten Männer EM hab ich hier gar nichts gehört beim ersten Spiel.

  3. Sven sagt:

    Also hier bei mir wurde gestern bei jedem Tor der Deutschen Frauen-Nationalmannschaft geknallt. Und das Stadion war auch ausverkauft und das ziemlich schnell, denn ich habe leider keine Karten mehr bekommen. Und ich glaube, dass der Aufschwung durchaus noch kommen kann, dass es durchaus noch feierlicher wird und das auch noch auf den Straßen mehr Action reinkommt.

  4. Jens sagt:

    Ich sag ja nicht das gar keiner… ihr versteht schon, aber bei den Männern war einfach mehr los, event. war es gestern aber auch nur zu früh oder es lag daran das heute Montag ist, wer weiß das schon. Hier war auf jeden Fall nichts los… und heute morgen habe ich auch noch keine Deutschland Fahnen an irgendwelchen Autos gesehen 😉

  5. Symm sagt:

    Ich finde es auch irgendwie komisch, ich muss auch zugeben das ich mich auch nicht wirklich für Frauenfussball interessiere. Hab natürlich rein aus Interesse gestern in der ersten Hälfte auch mal reingeschaltet und war doch überrascht. Man mag ja sagen was man will, aber für eine der Weltbesten Mannschaften ging bei den Damen gerade in Sachen Passspiel doch einiges schief. Also da möchste ich keine schlechte Mannschaft sehen.

    In der BILD wurde ein englischer Redakteur gefragt warum in England der Frauenfussball noch unpopulärer ist als in Deutschland. Seine Antwort: “ Die einzige Frau mit Bällen die in unsere Zeitung kommt, ist die von „Seite 3″, also die Nackte“.

    Aber vielleicht es auch schlicht und ergreifend daran das wir eine gute männliche Nationalmannschaft haben, da brauch es anscheinend keine weibliche Konkurenz.
    Ich werde die WM auf jeden Fall weiter verfolgen, mal sehen..vielleicht wird man am Ende ja doch Fan.

  6. Matthias sagt:

    Worüber ich mich ärgere: Die Fußballmärchen-Verhinderer sind doch die, die die Spiele auf den Nachmittag gelegt haben… Ich würde gern die Spiele sehen, aber zu der Zeit bin ich noch arbeiten bzw. unterwegs. Da haben wir die WM schon im eigenen Land, und wir tun so, als ob die in Fernost läuft…

  7. Widukind sagt:

    Dieser ganze Emmanzenquatsch dient doch nur dazu, Frauen gegen Männer aufzuhetzen und umgekehrt. Was haben die Tussis davon, wie Männer im Stehen zu Pinkeln? Sie werden es nie richtig können! Ist das so erstrebenswert, daß die Weiber alles den Männer nachmachen müssen und es doch nie können? Die können doch bis heute nicht mal richtig Auto fahren. Jetzt gaben die vor lauter Emmanzenhetze auch noch vergessen, wie man richtig kocht und putzt und ziehen sich sogar Jeanshosen an, da kann der Arsch noch so fett wie von einem Brauereipferd sein, rein in die Hosen! Haben die Angst, daß die mal richtig durchgev****t werden? Die meisten sind so unattraktiv, da wird man noch zum Schwuler!

  8. Jens sagt:

    @Matthias das stimmt, das ist mir auch aufgefallen!
    @Widukind uih, hol mir nicht die Alice Schwarzer ins Blog 😉

  9. David sagt:

    Also ich würde die WM auch nicht gucken, wenn da Männer spielen würden… da rennen ein paar Leute nem Ball hinterher, egal welches Geschlecht die haben, es ist langweilig. Frauenfußball ist da vermutlich wenigstens optisch ein bisschen ansprechender.

  10. Marc sagt:

    Frauen-Fußball ist langweilig.

    Daran ändern auch zwei WM-Titel in Folge nichts.

  11. Jens sagt:

    @Marc …und nicht mal die Trikots tauschen die öffentlich 😉

  12. Vollo sagt:

    Hier in der Nachbarschaft habe ich auch den einen oder anderen Torjubel gehört. Auch ich habe das Spiel verfolgt. Und ich werde auch die weiteren Spiele verfolgen. Autocorsos habe ich leider nicht gehört. Aber das wird wahrscheinlich noch kommen.
    Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus. Ich saß während des Spiels im Garten mit Blick auf den TV im Wohnzimmer. Ausgerechnet aus den Wohnungen, die am wenigsten von Fußball verstehen, kam das größte Gegröhle. Die wissen zum Teil gerade mal, dass der Ball rund ist und meinen, dem Schiedsrichter(innen) gespann die Regeln beibringen zu müssen. Obwohl sie es sowieso nicht hören.
    Und am Ende stehen sie mit ihrer scheiß Wuwuzela aus dem vergangenen Jahr auf dem Balkon und brüllen „Frauenpower !!!“ in den Garten, dass vor Schreck meine Steaks vom Grill gehüpft sind. Ich hätte ihr das Teil am liebsten hinten rein geschoben.
    Nur mal so nebenbei liebe Nachbarin, die Männer haben im letzten Jahr ihr Auftaktspiel mit 4:0 gewonnen. Und auch da hast Du gierig, lechzend in Deine Wuwuzela geblasen. Also, den Ball immer schön flach halten. Die Toten werden nach der Schlacht gezählt. Wobei ich es den Mädels aus der Nationalmannschaft gönnen würde, wieder Weltmeisterinnen zu werden.

    @Widukind: Was soll ich zu Deinem Kommentar sagen? Nicht viel. Nur so viel. Ich pinkel im Sitzen. Und ich bin ein Mann. Und was für ein Mann ich bin. Ein richtig männlicher Mann. Männlicher kannst du es Dir gar nicht vorstellen. Aber trotzdem pinkel ich im Sitzen. Jetzt überleg mal warum.

    Munter bleiben und sonnige Grüsse aus Rheinhessen!

  13. Jens sagt:

    @Vollo Ich pinkel auch im Sitzen, wie soll ich denn sonst dabei twittern? 😉

  14. Lutz Balschuweit sagt:

    Mir egal.

  15. Pasca sagt:

    Da ich auch bei den Herren keine PV-Veranstaltungen besucht habe und an keinen Autokorsos teilgenommen habe, habe ich mir erlaubt bei den Damen selbiges zu tun. 😉

    Aber stimmt schon die Euphorie ist nicht gegeben, wobei die Damen fast besser spielen als unsere Herren…

  16. Uli sagt:

    Also ich saß daheim mit Deutschland-Shirt und Fahne und hab mit meinem Freund mitgefiebert und gejubelt. Leider ist der Frauen-Fußball noch nicht so angesehen, aber ich denke, durch ihren Erfolg werden sie immer populärer und auch das zieht dann wieder mehr Zuschauer an.

    Ich schau Fußball übrigens nur zur EM oder WM!

  17. Anja sagt:

    Finde wie Mattias dass die Spielzeiten total ungünstig sind. Hätte man echt auf 17:00 und 20:00 legen sollen, so wie bei den Männern halt auch. Dadurch würden bestimmt mehr Leute gucken, man könnte sich nämlich schön mit ’nem Bier und Grillwurst nach der Arbeit dabei entspannen und vielleicht sogar ein bisschen mitgrölen. Aber wer grölt schon nachmittags um 3 oder 5??

    Schade also, dass offensichtlich die Veranstalter und das Fernsehen noch nicht bereit sind, die besten Sendezeiten damit zu belegen. Aber vielleicht ja beim nächsten Mal! Ein ausverkauftes Olympiastadion mit über 73.000 Zuschauern ist doch was im Fußballland Deutschland, oder? Egal für welche Mannschaft welchen Geschlechts.

    Persönlich finde ich es spannend, den Mädels zuzusehen. Es scheint noch mehr Spielfreude und Natürlichkeit dabei zu sein als bei den Jungs manchmal. Man hat seltener das Gefühl, dass beide Mannschaften auf dem Platz sind um diese sch…eiß 90 Minuten irgendwie rumzukriegen. Was sicherlich auch mit dem ganzen Druck und Stress zu tun hat, dem die männlichen Spieler ausgesetzt sind, dadurch dass sie im Verhältnis zu den Mädels an so viel mehr Turnieren teilnehmen. Plus die Reputation, und der unglaubliche Werbe- und Sponsorenapparat hinter allem, der zufriedengestellt werden muss.

    Ich freue mich jedenfalls vor allem darauf, meine persönliche Lieblingsspielerin Marta für Brasilien spielen zu sehen – hoffentlich an ’nem Wochenende, wo ich dann dank der Sendezeiten auch eine Chance habe!

    Deutschland – Brasilien im Finale, das wär‘ doch was, oder?

  18. Ginius sagt:

    Ich finde auch Männer- sowie als auch Frauenfußball langweilig. Einfahc eine sehr langweilige Sportart.
    Aber ich finde wer schon auf Fußball steht sollte auch die Frauenmannschaft unterstützen und nicht nur die Männermannschaft.

  19. Markus sagt:

    @Anja, @Matthias

    30.06.2011, 20.45 Uhr ARD Deutschland – Nigeria
    05.07.2011, 20.45 Uhr ZDF Frankreich – Deutschland

    und das erste Spiel der Deutschen war um 18:00 Uhr.

    Sorry, aber ich weiß echt nicht was ihr wollt? Ab dem Viertelfinale sind dann bis auf eine Ausnahme alle Spiele frühestens ab 17:30.

    Ich kann mich noch gut an die Aufschreie „nicht Familienfreundlich“ erinnern als bei ner WM die Spiele immer alle ziemlich spät kamen. Man sieht, jedem kann man es eh nie recht machen 🙂

  20. Anja sagt:

    Oh, siehste @Markus, so gut passe ich auf 🙂 Danke für den Tipp und vergesst bitte mein Jammern wegen der Zeiten!!!