Artikel-Schlagworte: „Airbrush auf Helm“

Hannover Scorpions mit Goalie Tyler Moss gegen Krefelder Pinguine

Mittwoch, 12. Januar 2011

Hatte ich mir letztens noch zwei Hobbymannschaften angeschaut (und hier darüber berichtet) flatterte gestern auch schon die Einladung ins Haus, ein Spieler vom ESFB (Eisportfreunde Brackwede) hat mich zu einem DEL Spiel eingeladen, also fuhren wir nach Hannover und dort durfte ich mir das Spiel zwischen die Hannover Scorpions und den Pinguinen aus Krefeld ansehen.

Nach einer Kurzeinweisung in die Eishockeyregeln sah ich also ein (für mich) recht spannendes Spiel, das erste Tor hat Richard Pavlikovsky (von Krefeld) in der 7. Minute geschossen und Krefeld führte auch bis zur 28. Minute in Hannover, der Ausgleich erfolgte von Chris Herperger und ging danach durch Tore Vikingstad in der 38. Minute sogar in Führung. Doch Krefeld spielte weiter clever und nutzte Lücken in der Abwehr geschickt aus, so dass diese in der 44. Minute durch Charlie Stephens ausglichen und in der 47. Minute dank Boris Blank wieder in die Führung gingen. Die Sache sah recht klar aus, es hatte eigentlich schon keiner mehr gerechnet. Ein paar Sekunden vor dem regulären Ende der Partie verließ der neue Goali Moss von den Hannover Scorpions den Platz, ein weiterer Feldspieler kam auf den Platz und 8 Sekunden vor dem Ende machte Adam Mitchell die Scorpions Fans ziemlich glücklich und sicherte so den Hannover Scorpions den 1. Punkt in dieser Saison.

Es ging in die Verlängerung und ich muss wirklich sagen, diese sah spielerisch sehr ansehlich aus, ich habe ja keine Ahnung von Eishockey aber auch hier konnte ich taktische Spielzüge erkennen. Die Spieler aus Hannover bauten viel Druck auf konnten aber leider dennoch nicht den Puck im Tor platzieren. So kam es dann zum Penalty – Schiessen und nunja, was soll ich sagen, das entscheidene Tor schoss Herbert Vasiljevs. Somit bekam Krefeld gestern 2 Punkte und beim Deutschen Meister 2010 blieb immerhin ein Punkt.

Hannover hatte sich einen neuen Goalie (Torwart) geleistet, Tyler Moss stand gestern (mit einem tollem Airbrush auf dem Helm) von Anfang an zwischen den Pfosten. Tyler Moss trägt bei den Hannover Scorpions die Nr. 31 und kam von Amur Chabarowsk (KHL), es war gestern sein erstes Spiel für die Hannover Scorpions in der DEL und hat den Kasten meiner Meinung nach auch gute Arbeit geleistet.

Ich war ja gestern als Unbeteiligter in der TUI Arena, sprich ich habe mir ein Spiel zwischen 2 mir unbekannte Mannschaften angeschaut, wusste vorher nicht mal die Regeln, war aber bestimmt nicht das letzte mal mit – auch wenn ich mich vermutlich nie auf das glatte Eis wagen würde ;). Die Fotos die ich hier zeige sind übrigens mit der Casio Exilim entstanden, ich finde, dass hat die kleine günstige Kompaktkamera doch recht gut hinbekommen.