Artikel-Schlagworte: „Blog Test“

Spam-Kommentar des Tages… – ganz nett und freundlich beantwortet!

Freitag, 19. August 2011

…herrlich, heute schneite dieser Kommentar hier in den Blog, als Name stand da was von Viagra billiger online bestellen und eine dementsprechende Seite war natürlich auch verlinkt:

Hallo, hör zu, ich bin ziemlich neu auf dieser Blogosphäre und Internet, was, so weiß ich nicht, ob es eine Art „Abo“-Methode, die ich benutze, um können Mitteilungen über Ihre neue Einträge … erhalten? Die Sache ist ich viel Spaß beim Lesen Ihres Blogs eine Menge und ich würde gerne bis zu mit, Ihre Beiträge date!

Du, kein Problem! Höre immer zu! Neu in der Blogsphäre und im Internet? Kein Problem! Da helf ich dir doch gern, immerhin weißt du ja schon mal, dass man Keywörter super auch als Namen beim kommentieren missbrauchen kann, Viagra billiger ist ja auch ein Super Suchbegriff bei Google oder? Wird man damit eigentlich reich? Ich frag ja nur… aber du wolltest wissen wie man Mitteilungen über neue Blogbeiträge bekommt. Das geht ganz einfach:

Du könntest mir bei Twitter folgen, denn dann bekommst du neben neuen Beiträgen in diesem Blog auch noch eine ganze Menge mehr mit, denn da verlinke ich auch andere Blogbeiträge, d.h. du findest dort noch weitere Blogs wo du sinnvoll kommentieren kannst. Das gleiche gilt natürlich auch für Google+, wobei ich da eher gewählte Beiträge raushaue, da mir da die Interaktion mit den Lesern so viel Spaß bereitet möchte ich Google+ nicht als Linkschleuder verwenden. Du kannst diesen Blog natürlich auch ganz einfach in deinen RSS-Reader aufnehmen, dafür gibt es diesen ganz tollen RSS-Feed und am meisten freue ich mich natürlich wenn du hier einfach so jeden Tag reinschaust und kommentierst.

Bitte verstehe, dass ich Kommentare die Links hinter Keywörtern versteckt haben nur äusserst selten „durchlasse“, nämlich dann wenn ich dahinter stehe, wenn also ein Blogger gerne seinen Blognamen verlinkt haben will habe ich damit kein Problem aber die blaue Pillen Fraktion unterstütze ich kostenlos äusserst ungern. Also schick mir ein paar Pillen und ich mache gerne einen Testbericht <- das war ein Scherz, zumindestens im Bezug auf die blauen Pillen, andere Produkte würde ich tatsächlich auf Herz und Nieren testen und vermutlich auch wieder ans Mountainbike oder ans Quad schrauben, denn irgendein Schwachsinn muss man ja machen um aufzufallen. Blöde Kommentare abgeben reicht dafür nicht mehr, werde also kreativ ;).

Hier mal das iPad als Navi fürs Quad, somit wird aus dem Tablet eine echte Rüttelplatte. Ich kann das übrigens nicht mit gutem Gewissen empfehlen:

Test: Thomann Cyberstore – dem Musikhaus – t.bone SC440 inkl. Tischhalterung bestellt

Donnerstag, 10. März 2011

Durch einen Blogbeitrag von Peer wurde ich daran erinnert, dass ich mir doch so ein Kondesator Mikrophon zulegen wollte, damit die Tonqualität in den YouTube Videos von laester.TV (ja es kommen bald wieder neue) mal besser wird. Robert hatte mir das t.bone SC440 schon vorab empfohlen jedoch hatte ich es wieder ganz vergessen bzw. verdrängt.

Also, durch den Blogbeitrag daran erinnert habe ich auch direkt zugeschlagen und über den Ref.-Link von Peer (viele Grüße an die Kaffeekasse) das Mikrophon und eine Tischhalterung bestellt. Aktuell möchte ich ja jeden Onlineshop bei dem ich bestelle auch hier vorstellen bzw. die Bestellung einfach mal protokolieren und das möchte ich nun auch tun.

Nach der Bestellung per Nachnahme kam direkt eine anonyme Mail mit dem Titel „Wir haben Ihre Bestellung erhalten“, ich wurde als „Sehr geehrter Kunde“ angesprochen und das ganze war mehr oder weniger nur eine Information über den weiteren Ablauf, d.h. ich bekomme eine Auftragsbestätigung wenn ein Mitarbeiter von Thomann meine Bestellung bearbeitet hat.

Diese Auftragsbestätigung kam auch ein paar Stunden später und war diesmal auf personalisiert, dem sehr geehrten Herr Stratmann wurde freundlich mitgeteilt, dass die Sendung das Haus verlassen hat, der Gesamtbetrag wurde mir noch mal genannt und natürlich wurden auch die bestellten Artikeln aufgeführt:

Die folgenden Positionen wurden heute an Sie verschickt:
========================================================

001.00 THE T.BONE SC440 USB
Studio Kondensator Mikrofon mit USB-Anschluß für den
direkten Betrieb am Computer Nierencharakteristik, 20 –
18.000 Hz, inkl. PVC Case und Spinne. Windows 2000/XP/Vista,
Artikelnummer: 197603, Menge: 1 Stck

002.00 K&M 23105 TISCHSTATIV
preisgünstiges Mikrofonstativ mit Kunststoffsockel und
Kunststofffüßen, 3/8″ Gewindeanschluß, 0,1kg, h:70mm, ohne …
Artikelnummer: 101850, Menge: 1 Stck

Paket- und Trackinginformationen:
=================================

Ihre Sendung besteht aus einem Paket:

Versandart: Post Nachnahme
Identnummer: 976198646911
Kartongröße: 61cm x 35cm x 25cm
Gewicht: 2kg

Dazu dann noch ein Link zur Paketverfolgung. Ganz ehrlich? Besser kann man es nicht machen, von Thomann schneide ich mir noch ne Scheibe ab und lerne. Zu dem Zeitpunkt war ich schon begeistert noch viel besser wurde es jedoch als mir kurze Zeit später von Thomann noch der Zugang zum persönlichen Bereich ermöglicht wurde:

Sehr geehrter Kunde,

wir begrüßen Sie recht herzlich bei Musikhaus Thomann.
Ihr Zugang zum Thomann Kundencenter wurde nun eingerichtet.

Ihr merkt schon, die Standard-Mails sind ohne Personalisierung, aus dem sehr geehrten Herrn Stratmann wurde wieder der Kunde, der sich aber wirklich wie ein König fühlen darf. Im Kundencenter hat man dann den vollen Einblick über die Bestellung und ist mit einem klick auch schon bei der Nachforschung der Sendung. Ich brauchte gar nicht nachforschen, denn das gestern per Nachnahme bestellte Mikrofon kam heute auch schon an und zwar in einem (und jetzt muss ich etwas Kritik üben) viel zu großem Karton:

Der Hund war auch schon ganz interessiert, was da wohl drin steckt, jedoch war es zunächst erstmal viel Verpackungsmaterial:

…welches ich natürlich nun für meine Pakete benutzen werde. Wie gesagt, der Karton war etwas zu groß, da hätte man sicherlich sparsamer mit umgehen können. Dafür hat mich aber die Verpackung von dem t.bone Mikrofon umgeworfen, ich habe eine Stichsäge von einem nahmhaften Hersteller und die ist in einem schlechteren Plastikkoffer verpackt:

Zusätzlich zum t.bone SC440 habe ich mir noch eine Tischhalterung bestellt, denn ansonsten hätte ich mir da etwas basteln müssen und das wollte ich nicht. Zum Lieferumfang des Microphons gehört keine Halterung, diese muss man sich also zusätzlich gönnen / bestellen, was bei dem Preis allerdings auch nicht ins Gewicht fällt. Aufgebaut war das ganze in Sekunden, das Betriebssystem Windows 7 hat das Mikro sofort als USB-Mikrofon erkannt und schon habe ich die ersten „Test Test Test, Eins Zwo, Eins Zwo, Test“ Aufnahmen gemacht (die ich euch allerdings vorenthalte). Die nächsten Videos von laester.TV und auch von rad-ab.com werden also ab sofort mit diesem Microfon vertont und auch bei Skypegesprächen bzw. Podcast Aufnahmen (ggf. klappt es bald ja mal wieder beim iPadblog Podcast) wird sich die bessere Klangqualität sicherlich bemerkbar machen.

Achja, fast vergessen, so sieht das Setup nun aus:

Unten wird dann noch das USB Kabel eingesteckt – fertig ist das für mich perfekte Podcast / Youtube / Skype Mikrophon, die ersten Testgespräche via Skype haben das ganze nur bestätigt – ich bin rundum zufrieden, besser hätte es nicht laufen können.

Kommen wir zur Urteilsverkündung:

Webshop / Bedienung / Bestellung / Bezahlung : 4 von 5 Punkten, ich habe die Information vermisst, dass der Halter nicht dazu gehört, das hatte ich nun von einem Freund erfahren, ausserdem fände ich es toll, wenn auf „passende Artikel“ verwiesen werden würde.

e-Mail Kommunikation / automatische e-Mails: 5 von 5 Punkten , die Fülle an Inforamtionen hat das „unpersönliche Anschreiben“ wieder ausgeglichen

Produktqualität: 5 von 5 Punkten, entsprach genau den Anforderungen / der Beschreibung, die Umverpackung vom Produkt selber war erstklassig, besser kann man ein Artikel nicht schützen. Das Lob gilt natürlich in erster Linie nun dem Hersteller vom T.Bone SC440.

Lieferzeit: 1 Tag, per Nachnahme – schneller geht es nicht, daher 5 von 5 Punkten

Verpackung / Versand: 4 von 5 Punkte, da man durch einen kleineren Karton doch etwas Verpackungsmaterial hätte sparen können

Gesamtergebnis: 23 von 25 möglichen Punkten, viel besser geht es wohl wirklich nicht.

So, hier könnt ihr nun das T.Bone SC440 Podcast Bundle für nur 79 € bestellen, dort ist dann noch ein Popschutz weitere Sachen inklusive, ich persönlich wollte allerdings das T.Bone SC440 USB mit einem Tischhalter, daher habe ich diese beiden Sachen erstmal bestellt und werde mir jetzt noch nachträglich einen Popschutz / Popkiller kaufen. Ein Popschutz ist übrigens nicht Oma´s alter Schlüpfer, der auch Liebestöter genannt wird, sondern reduziert die Störgeräusche „das Poppen“ bei der Aufnahme doch recht gut.

Disclaimer: Die farbig markierten Links sind Ref-Links, d.h. wenn ihr auf Grund meines Testberichtes nun bei Thomann etwas bestellt kostet euch das nicht mehr, bringt mir aber ein paar Cents für die Serverkasse. Der Test wurde durch die Möglichkeit der Setzung von Ref-Links nicht geschönt sondern zeigt meine Meinung zu dem Produkten und dem Handling seitens Thomann Cyberstore. Ich hatte mich erst nach dem Test dazu entschlossen, mich bei dem Partnernetzwerk anzumelden, da ich auch zukünftig über einige Produkte aus dem Hause Thomann schreiben möchte. Für den Test wurden mir die Artikel nicht kostenfrei zur Verfügung gestellt, ich habe diese tatsächlich ganz normal (über den Ref-Link von Peer) gekauft.