Artikel-Schlagworte: „bordgepäck koffer“

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

Mittwoch, 29. Februar 2012

Ich bin mal wieder unterwegs, auf dem Weg nach Ingolstadt. Wer den Film Männerherzen gesehen hat muss nun schmunzeln. Allen anderen darf die Info reichen, dass ich dort zur Audi Pressekonferenz fahre.

2 Tage bin ich also unterwegs, dafür packe ich mir immer meinen kleinen Koffer. Der ist klein genug um im Flugzeug als Bordgepäck durchzugehen und im ICE passt er unter den Sitz. Gestern Abend habe ich den kleinen Koffer gepackt, da kommt dann nämlich schon einiges zusammen. Für die Bahnfahrt brauche ich ja schließlich das iPad, zusammen mit einer Autohalterung und dem Bluetooth Keyboard ist das nämlich die ideale Workstation für den Zug. Die Flasche Orangina habe ich mir heute morgen zum Preis von 1,5 Liter Super Plus am Bahnhof gegönnt. Ihr seht schon, ich genieße das Leben in vollen Zügen:

20120229-095117.jpg

Tja, ansonsten ist der Koffer weiter prall gefüllt. Kamera, zwei Objektive, Akkus, Ladekabel, Zweitphone und halt eine zweite Garnitur Anziehsachen. Dazu kommen dann noch ein paar Bad-Artikel und der Koffer ist auch schon voll.

Am Flughafen bin ich immer ganz neidsch auf die Metallkoffer, kennt ihr die? Ich habe immer das Gefühl, dass dort meine Ausrüstung (die sicherlich nicht besonders teuer, aber für mich halt doch sehr wertvoll ist) besser aufgehoben wäre. Sicherlich nicht hier im Zug, aber sicherlich im Flugzeug. Der Jan hat vor ein paar Tagen schon über die Rimowa Topas Stealth gebloggt. Preislich gesehen im hohen Segment, keine Frage. Aber ist nicht alles was „geil“ ist irgendwie teuer? Das neue iPad 3 wird ja nun vermutlich am 07.03. gezeigt, die Spatzen pfeifen das ja nun schon von den Dächern, das Ding wird vermutlich auch geil werden, geil und teuer. Obwohl ich über ein 1er und ein 2er verfüge behaupte ich, dass hier aller guten Dinge drei sind ;).

Zwei mal muss ich heute umsteigen, der Koffer sieht heute neben dem Hauptbahnhof in Bielefeld, den Hauptbahnhof von Hannover auch den Hauptbahnhof in Würzburg. Anschließend geht es dann (wenn denn alles klappt) mit dem Zug direkt nach Ingolstadt. Dort geht es wie schon erwähnt zu Audi. Was dort passiert erfahrt ihr dann zeitnah auf www.rad-ab.com ! Mein iPhone Akku habe ich gerade noch in der DB Lounge in Hannover aufgeladen, dort hat man mir auch verraten, dass ich in Würzburg nur aus dem Zug aussteigen muss und direkt in den anderen wieder einsteigen darf. Die beiden Gleise sind nebeneinander und für den Vorgang hätte ich ca. 4 Minuten Zeit. In 4 Minuten schaffe ich ganz andere Dinge, also sollte mich das auch vor keine Schwierigkeiten stellen, wenn die Deutsche Bahn denn Pünktlich ist (was sie bis heute durchaus geschafft hat).