Artikel-Schlagworte: „canon eos 450d“

Fotografie: Der Mond ist ein Ei oder zumindestens nicht ganz rund …

Mittwoch, 16. Februar 2011

Heute ist mal wieder – Mond-Knippstag , also habe ich die Canon EOS 450D mit dem 55-250er Kit Objektiv auf das Cullmann Stativ geschnallt und habe mich nach draussen begeben. 5 Schnappschüsse später war ich wieder im Haus, man ist das schon wieder kalt geworden. Hier das beste Bild, beschnitten auf die Größe 600×450 und nachgeschärft, ansonsten unverändert. Eure Meinung?

Fotografie: Langzeitbelichtung Autobahnbrücke Canon EOS 450D

Montag, 10. Januar 2011

Nachdem mein aktuelles „Mond-Bild“ ja so gute Resonanz bekommen hat wollte ich direkt mal 2 Bilder nachlegen. Ich habe ja ein Fable für Langzeitbelichtungen, mein Lieblingsmotiv war da schon immer die Autobahn. Leider habe ich bis dato entweder immer Pech mit dem Wetter oder keine Zeit gehabt aber beflügelt vom positiven Erlebnis mit dem Mond habe ich mir heute mal die Kamera und das Stativ geschnappt und bin zur Autobahnbrücke gefahren. Hier mein Lieblingsbild vom heutigen Shooting:

Blende F/8 – 8 Sekunden Belichtungszeit, 18mm Brennweite und ISO 400.

Nachfolgender Schnappschuss ist mir auch noch mehr oder weniger beabsichtigt gelungen, ich finde ihn irgendwie interessant:

So, nun bin ich mal wieder auf die Kommentare gespannt, wie findet ihr das 1. Bild, was hätte ich da besser machen können / müssen?

Fotografie: Mond mit der Canon EOS 450D fotografiert …

Sonntag, 9. Januar 2011

Ich wollte ja lange schon mal ausprobieren, ob es mit dem 55-250er Objektiv möglich ist ein „vernünftiges“ Bild vom Mond hinzubekommen, also bin ich heute mal mit der Canon EOS 450d und dem Stativ nach draussen gewandert und habe nachfolgendes Foto erstellt, dies ist natürlich der Ausschnitt und dieser ist leicht verkleinert, also „viel größer“ kann ich es leider nicht hinbekommen mit der vorhandenen Technik:

250 mm Brennweite, F/8, Belichtungszeit 1/250 Sek. und ISO 800 – so, nun die Frage an die Experten:

Wie findet ihr das Bild? Was hätte ich besser machen können / müssen? Was sagt ihr zu den Einstellungen?

Hier ist übrigens mein 1. Versuch den Mond zu fotografieren, damals ohne Stativ und mit schlechteren Einstellungen.

So ein Sonnenaufgang kann auch ohne Meer schön aussehen…

Mittwoch, 5. Januar 2011

… denn diesen Sonnenaufgang durfte ich heute morgen fotografieren, okay, ist keine große Fotografierkunst, aber mir gefällt das Bild, also möchte ich es euch auch zeigen:

Toll, diese Farben, oder? Ich mag sowas ja, ich mag auch Kondensstreifen am Himmel, die von den Flugzeugen und auch so ein Foto durfte ich heute machen:

…und wisst ihr was? Davon will ich nun mehr! Mehr Sonne, mehr Kondensstreifen und mehr von allem was gut tut. Event. werde ich demnächst doch mal ungeplant ein paar Tage Urlaub machen, einfach mal ausschalten, abschalten und umschalten. Einfach mal Fünfe gerade sein lassen, die Seele baumeln lassen.

Eigentlich habe ich mir vorgenommen direkt im Januar voll durchzustarten, aber irgendwie fühlt sich der Körper momentan so an, als könnte er es gebrauchen und wenn ich eines gelernt habe: Man soll auf seinen Körper hören!

Klar, ich könnte mir nun auch ein paar Sonnenstrahlen im Solarium holen, zwischendurch tun die auch ganz gut, doch irgendwie ist das doch auch nichts halbes und nichts ganzes, also werde ich nun mal schauen ob sich last minute irgendwie / irgendwo ein Angebot finden lässt, welches ich nicht ablehnen kann.

Ich hätte tierisch Lust auf Sonne, anders rum hätte ich aber auch mal wieder Lust auf einen Städte Trip, da ich New York und London ja schon abgehakt habe könnte ich mir auch unter Umständen vorstellen mir mal wieder eine Stadt in Deutschland anzuschauen – anders rum könnte ich mir auch gut vorstellen mich an einen Pool zu legen und gar nichts zu machen – hach, immer diese 2 Stimmen im Kopf.

Habt ihr euren Urlaub schon geplant für das Jahr 2011? Habt ihr schon einen Urlaub gebucht? Wenn ja, wo geht es hin?

Tierfotos / Tierfotografie – immer wieder eine Freude …

Montag, 1. November 2010

… kurzer Beitrag, denn eigentlich wollte ich euch nur mal drei Tierfotos zeigen die ich heute auf meiner Festplatte gefunden habe, diese wurden mit der kleinen Kompaktkamera gemacht, dafür finde ich die Qualität schon überzeugend, was meint ihr?

Wie gesagt, diese Bilder sind  nicht mit meiner digitalen Spiegelreflexkamera entstanden sondern mit der digitalen Kompaktkamera, genauer gesagt mit der Casio EXILIM EX-FC100.  Es gibt zahlreiche Bücher über die Tierfotografie , ich kann besonders das Buch Fazination Tiefotografie empfehlen:  Digital ProLine Faszination Tierfotografie , dort erlernt man auch wie man z.B. Zootiere trotz störender Gitterstäbe perfekt in Szene setzen kann, das ganze ist nett geschrieben und sehr leicht verständlich. Das Buch liest sich nicht wie ein typischen Sachbuch , der „Stoff“ wird also nicht allzu trocken rübergebracht. Ich denke ich werde bald mal wieder mit meiner Canon EOS 450D und dem Canon EF-S 4,0-5,6/55-250 IS Objektiv mich mit einem Stativ in den Allwetterzoo in Münster setzen und auf den perfekten Moment warten… denn Tiere sind leider keine „guten Models“ denn Tieren kann man in der Regel keine Anweisungen geben…

So und nun dürft ihr die Fotos oben kritisieren, loben oder mir Tipps & Tricks geben …

Fotoshooting mit Hund – Canon EOS 450D – Kit Objektiv

Sonntag, 20. Dezember 2009

So, vor ein paar Tagen hatte ich ja schon mal euch nach eurer Meinung gefragt zu einem Bild von mir, heute habe ich mal mit dem Kit Objektiv (18-55 mm) nachfolgende Bilder geschossen, ich habe einige Ratschläge befolgt und den Hund versucht auf Augenhöhe oder sogar „von unten“ abzulichten, also, bitte ich nun mal wieder um Kritik, Lob und Anerkennung, damit ich mich weiter verbessern kann :

Bild 1:

damon-fotoshooting-01

Bild 2:

damon-fotoshooting-02

Bild 3:

damon-fotoshooting-03

Zum Aufbau des Shootings: Der Hund stand / saß auf der obersten Stufe, bzw. bei dem letzten Bild auf den obersten beiden Stufen einer Treppe, dahinter ist ein Fenster, als ich die Bilder gemacht habe schien sehr stark die Sonne durch dieses Fenster, fotografiert ohne Blitz.

So, nun wie schon oben gefordert: prügelt virtuell auf mich ein, was muss ich verbessern??

1. Foto mit der 1.8 50mm Festbrennweite Canon 450D

Donnerstag, 17. Dezember 2009

Vor einiger Zeit habe ich mir die 50mm Festbrennweite für die Canon EOS 450D gegönnt, die Lichtstärke von 1.8 soll ja für Anfänger wie mich reichen, bis dato hatte ich aber nie die Gelegenheit die Linse mal zu testen, ich habe auch noch keine Vernünftigen Bilder damit geschossen, aber dieses Foto hier finde ich sehr gelungen, ich habe es nur verkleinert und etwas die Farbe herausgenommen, das Boukeh (schreibt man das so oder schreibt man das Bouquet?) – also ich meine das verwischte am Rand – kommt von der Festbrennweite und ist nicht digital erstellt, der Schärfepunkt war im Gesichtsfeld.

erste-bild-mit-festbrennweite

…also ich persönlich finde es sehr gelungen, welches sicherlich auch am Motiv liegt, aber da ich weiß, dass einige Fotografen / Hobbyfotografen in diesen Blog schauen bitte ich doch mal um eure geschätzte Meinung.