Artikel-Schlagworte: „Cat Content“

Blogbeitrag vom 21.01.2012: Unfreiwilliger Cat Content!

Samstag, 21. Januar 2012

Ich wurde von der rothaarigen Hexe gezwungen dieses Bild zu veröffentlichen! Die Chefin vom Ponyhof hatte ihre Krallen schon ausgefahren. Ihr seht ja, wie ich vor Angst bereits bibbere:

Nächstes mal bringe ich meinen Hund mit, dann gibt es für die Katze Süßes – oder für meinen Hund Saures? Bei der Hexe fürchte ich sogar, dass mein Hund den kürzeren ziehen würde. Die Katze springt nicht nur auf Autos und auf Pferderücken, nein nun fällt sie auch schon Menschen an. Event. sollte man die mal auf Tollwut untersuchen. Wer ihr tief in die Augen blickt, erkennt sogar etwas teuflisches. In dem Sinne 21.01.2012 – was fällt euch auf? (2+1 / 1+2/ 2+1) * 2 (wegen den beiden Nullen die sonst nichts zu tun hätten) = 666 – the Number of the Devil! Ich bin dann mal weg…

Cat Content bei mir im Blog? Na gut! Nachbars Katze hat es erwischt…

Donnerstag, 28. Juli 2011

…die läuft hier nämlich aktuell rum als wäre sie hier zu Hause. Sie (die Katze) ist eigentlich ein er und ziemlich gut drauf. Wenn die Tür von der Terrasse offen steht kann es schon mal sein, dass man ein weiteres Tier im Haus hat. Ansonsten lümmelt sie im Garten rum und gibt sich dabei äusserst fotogen wie ich finde, hier mal ein paar Schnappschüsse:

 

Blogparade: Cat Content – Scheiss Gruppenzwang…

Freitag, 17. Juni 2011

Eigentlich mag ich ja gar keine Katzen, schlechte Erfahrungen halt. Wer einmal die Krallen von so ner Katze im Oberarm hatte wird wissen wovon ich rede. Doch die Blogparade von Patrick fand ich lustig, die habe ich gestern Abend noch im Bett bei der Zeitzeugin entdeckt, heute dann auch noch mal bei Mr. CatContent Gilly und einige andere haben es auch noch verwurstelt. Naja, hier ist mein Machtwerk Meisterwerk Kunststück:

Jaja, nun nicht lästern, erstmal die Aufgabe lesen – verstehen – und dann nachmachen:

MS Paint öffnen (sicherlich geht auch ein anderes Grafikprogramm), Augen schließen (und geschlossen halten), eine Katze malen und dann auch noch den Mut haben das ganze zu veröffentlichen. So, nun macht ihr es erstmal besser und vergesst nicht zu verlinken, denn ihr wisst ja – Blogger verlinken ohne zu linken. Bevor es übrigens zu Missverständnissen kommt, ich war gestern nicht mit der Zeitzeugin im Bett, sondern durfte nur am iPad rumfummeln.

Dog Content vs. Cat Content … unser Hund Mad Damon sucht Australien ;)

Sonntag, 17. April 2011

Ich will ja hier gar keinen Streit vom Zaun brechen, ihr wisst ja: Von mir aus bloggt was ihr wollt, denn die Blogs sind eure Spielwiesen! Aber weil es ja bekanntlich mehr Cat Content in den Blogs gibt, möchte ich es dem Marco mal nach machen und auch hier mal Dog Content zeigen, eigentlich müsste der ja nun auch seinen Blog umändern in „Ein Blog … ein Computer … ein Hund und ein Mann!“ – Lutz ist auch ein Mann (zumindestens vermute ich das, denn er ist oft auch eine Lusche und Luschen sind ja männlich) und auch sein Hund sieht man recht häufig im Blog.

I proudly present Mad Damon wie er gerade versucht Australien zu finden 😉 :

…so, nun will ich hier aber mindestens 3 x süß lesen, sonst schicke ich Damon auch in euren Garten 😉

Apropo Garten, in meinem Feed-Reader habe ich heute auch mal wieder Unkraut entfernt und ein paar schöne Blog-Blumen gefunden:

Caschy (hier der Typ ohne Anzug, mit Cap aus der Stadt Bremerhaven) hat ein Interview gegeben und mir eigentlich aus der Seele gesprochen ;), er hatte sich ja hier in diesem Blogbeitrag schon über die re:puplica ausgelassen, auch diese Meinung teile ich. Blogger brauchen meiner Meinung keine Anzüge und Krawatten um den Hals um „ernst genommen zu werden!“. Der Probefahrer wartet immer noch auf ein paar weitere Fragen, er fliegt nämlich nach Shanghai und wird dort an einer Pressekonferenz teilnehmen. Ihr mögt Lego? Dann werdet ihr die Bilder lieben die ich beim Maik gesehen habe und im iPadblog hat Alex eine alternative Kalender App vorgestellt.

Euch wünsche ich einen schönen Restsonntag…