Artikel-Schlagworte: „facebook freunde“

Woran erkennt man gute Freunde?

Dienstag, 9. Oktober 2012

Nicht etwa daran das sie immer für einen da sind, das sie immer greifbar sind, das sie immer ein offenes Ohr für dich oder deine Probleme haben. Nein! Gute Freunde kennen dich! Die wissen: „Och, die ist nun schlecht drauf, die bekommt morgen bestimmt ihre Periode!“ – gute Freunde spüren es einfach und das war nun wahrlich das leichteste Beispiel. Gute Freunde wissen aber auch über das Leben der anderen Bescheid und dank Facebook wird es einem ja auch wahrlich leicht gemacht. Andere checken sich bei foursquare ein um Punkte zu sammeln, bei anderen könnte man denken die führen dort ein virtuelles, minutiöses Tagebuch. Wie auch immer! Wie komme ich darauf? Ich wurde vor ein paar Tagen gezwungen nachfolgendes Telefonat zu führen:

„Jens Stratmann…“ – „Ja, Hallo ich bins.. der Bernd!“ – „Bernd? In welchem Land bist du…“ 

Das war ihm dann mega peinlich, denn Bernd war in einem Land weit vor unserer Zeit und saß beim Abendbrot während wir noch nicht einmal das Morgenrot sehen konnten. Klar, ich könnte mein Handy nachts ausschalten, aber dann wäre ich in Notfällen ja auch nicht mehr erreichbar. Wobei, beim iPhone gibt es ja nun die „nicht Stören“ Funktion, da werden die ersten Anruf-Versuche noch geblockt, nur die Hartnäckigen kommen dann durch. Aber so wie ich mich kenne, vergesse ich dann auch diese Funktion wieder auszuschalten.

Man ist den ganzen Tag mit so vielen Dingen beschäftigt, weiß man eigentlich wo sich gerade die guten Freunde rumtreiben? Ich, von mir, kann behaupten: Ja! Ich weiß wo gerade meine Freunde sind, egal ob im Urlaub, auf einer Messe, bei der Arbeit oder bei einer Fortbildung. Ich weiß auch wie ich sie erreichen kann und man muss nicht mehr – so wie früher – jeden Tag aufeinander hocken. Freundschaft bleibt – gute Freundschaft reift – auch über Distanzen! Toll!

Wie viele gute Freunde braucht man? Eigentlich nur einen! Das ist dann der beste Freunde! Dann darf man sich auch noch eine beste Freundin gönnen und natürlich einen guten Freundeskreis. Je größer der Freundeskreis umso schwieriger ist es überall auf dem Laufenden zu bleiben, doch dafür gibt es dann ja so Tools wie Facebook und Co. 😉