Artikel-Schlagworte: „hantelbank zuhause“

Eigentlich müsste ich Sport treiben… Eigentlich… Ehrlich!

Montag, 19. November 2012

Wisst ihr was schlimm ist? Wenn eure Freundin / euer Freund Recht hat. Ihr das aber nicht einseht, bzw. zu spät merkt! Heute ist mal wieder einer dieser Tage. Der Blick auf die Waage ist zwar nicht erschreckend, dafür aber der Blick in den Spiegel. Was hängt denn da? Wo sind denn die Muskeln hin? Ist der Gewichtsverlust etwa nur dadurch zu begründen, dass ich Muskelmasse abgebaut habe? Vor 2 Jahren wog ich ca. 15 Kilo mehr, fühlte mich aber irgendwie Fit und hatte auch noch richtig Kraft in den Beinen. Damals fuhr ich auch noch (Stammleser werden sich erinnern können) regelmäßig Fahrrad, ging öfters mit dem Hund in den Wald usw.

Wunschgedanke: Jeden Tag Sport treiben! Ist-Zustand: Jeden Tag gestresst! Klar, ich müsste einfach mal das Zeit-Management angehen, Prioritäten setzen. Doch wo setzt man die? Als Freiberufler ist man da ja mehr oder weniger auf äußere Faktoren angewiesen und sogar davon abhängig. Dann hab ich noch eine Familie und ganz nebenbei muss auch noch Geld verdient werden. Unter uns: Alles ist von einander abhängig, die Grenzen da sind fließend. Das letzte mal als ich mein Mountainbike gesehen habe, ist nun wahrlich schon ein paar Monate her. Das steht nun in der Garage und wird dort wohl auch überwintern. Warum? Weil ich schon damals recht schnell festgestellt habe, dass ich im Winter nicht nach draußen will. Ich mag den Winter einfach nicht. Eine Rolle (für das Mountainbike) kommt mir allerdings auch nicht ins Haus, denn damit würde ich ja nur die Beine trainieren. Etwas mehr Kraft in den Oberarmen, im Rücken (ja, als Schreibtischtäter verkümmert vor allem die Rückenmuskulatur) könnte nicht schaden. Also: Schwimmen gehen! Doch was, wenn man nur mal zwischendurch etwas trainieren soll? Das wöchentliche Cola-Kisten-Training kann ja nicht alles sein. Sollte ich mir ggf. mal so eine Hantelbank zulegen:

Klar, die muss man dann auch benutzen, sonst wird es nichts mit den Oberarmen, dem Brustkorb, den Rücken. Ich war vor ca. 10 Jahren mal in einem Fitness-Studio angemeldet und habe eigentlich die Zeit immer nur auf so einer Hantelbank verbracht. Heute könnte man denken ich hätte da nur drauf geschlafen, doch ich war echt mal etwas stärker. Wie gesagt, ich merke inzwischen, dass die Muskelkraft nachlässt und da muss nun was passieren, denn durch das fliegen, das Auto fahren oder die Tätigkeiten am Schreibtisch wird es nicht besser. Wenn es wärmer wird werde ich also wieder aufs Mountainbike steigern, doch ich brauch auch etwas für das schlechte Wetter und ja – da bin ich Lusche genug – ich will nicht nach draußen. Dann lieber ein Workout vor einem Fernseher, sich z.B. über Schwiegertochter gesucht amüsieren und gleichzeitig ein paar Kilos stemmen, das hätte doch was.

Ich kenn mich persönlich ja ganz gut, ich habe schon bewusst darauf geachtet, dass die Hantelbank zusammenklappbar ist, denn für einen Kleiderständer ist mir das Sportgerät dann doch zu teuer. Ach, mal sehen. Ich werde noch eine Nacht drüber schlafen, oder zwei… oder drei. Eventuell wird es ja doch der Crosstrainer, auf dem die Herzdame dann auch ihr Workout machen kann.