Artikel-Schlagworte: „HD Kamera iPad2“

Warum ich vom „neuen“ iPad2 enttäuscht bin … Fakten, Fakten Fakten …

Mittwoch, 2. März 2011

The Godfather of Apple – Steve Jobs hatte es heute in der Hand, das neue iPad2 … und ich bin irgendwie enttäuscht.

(c) Bild = Screenshot von http://www.apple.com/de/ipad/

Okay, es ist dünn … in der UMTS Variante ist es 8,8 mm dick, wiegt 613 Gramm und ist 241,2 x 185,7 mm groß und es kommt in schwarz & weiß (und ich finde es in weiß echt sexy) zu den „alten Preisen“ auf den Markt und hat nun sogar 2 Kameras an Board. Die eine in VGA Qualität für Facetime, die andere in 720P HD Qualität für … tja für was denn? Rennen demnächst die Fotografen und Hobbyfilmer mit dem iPad2 vor dem Schloss Neuschwanstein rum und schubsen damit die Touristen in den Graben? Kann mir einer eine vernünftige Nutzungsmöglichkeit für die 2. Kamera mitteilen?

Gut, bei der Benutzung im Geschäft, wenn man z.B. Architekt, Immobilienmakler oder im Aussendienst ist und man „mal eben“ ein Schnappschuss machen möchte… dann macht es ggf. noch Sinn, aber ansonsten? Könnt ihr euch vorstellen mit dem iPad2 zu fotografieren? Bei der heutigen Keynote wurde ja auch noch iMovie und Garage Band für das iPad bzw. für iOS 4.3 vorgestellt. Also ich mache an meinem iPad ja nicht wirklich viel (eigentlich surfe ich damit nur noch im Netz und lese eure Blogs im RSS-Reader) aber Videobearbeitung wäre nun wirklich die letzte Sache die ich auf dem iPad machen wollen würde.

Ich habe das iPad im Auto als Begleiter, schreibe dann meine e-Mails auf dem Ding, nutze es als mobiles Navigationsgerät und ich hätte mir wirklich gewünscht, wenn ich damit auch noch telefonieren könnte. Nicht weil ich mir das iPad an den Kopf halten möchte, nein dafür würde ich ein Bluetooth Stereo-Headset benutzen, aber so bräuchte ich nur ein Gerät mit mir rumschleppen und mobil auch mit Strom versorgen. Nunja, ab dem 25. März soll das iPad2 ja auch in Deutschland lieferbar sein, sofort in schwarz und weiß und ich werde sicherlich mir mal so ein Ding von der Nähe ansehen, kaufen werde ich mir keins, denn mich persönlich hätte nur die Telefonie-Funktion eine Kaufentscheidung ausgelöst. So bleibe ich bei meinem iPad 64GB 3G. Froh war ich auf jeden Fall aktuelle Bilder von Steve Jobs zu sehen, scheinbar geht es ihm ja nicht so schlecht wie von einigen Webseiten berichtet.

Das iPad2 heißt sicherlich iPad2 weil es 2 Kameras und einen Dual-Core Prozessor hat. Das iPad hat nämlich keine Zahl im Namen und hat weder Kameras noch einen Dual Core ;-). Die Auflösung von dem 9,7″ Display liegt übrigens von 1024 x 768 Pixeln bei 132 ppi, der Prozessor leistet 1 GHz und hört auf den schönen Namen Dual-Core Apple A5. Das iPad2 ist vollgestopft mit Technik, 3-Achsen-Gyrosensor, Beschleunigungssensor, Umgebungslichtsensor, Wi-Fi, Digitaler Kompass, Assisted GPS (bei der UMTS Version) und und und… mit einem Kabel kann man 1080p aus dem Gerät ziehen und auch Dolby Digital 5.1 Sound realisieren. Das Kabel muss dann an den Dock Connector angeschlossen werden. Das iPad2 wird es in zwölf verschiedenen Variationen geben: 16GB, 32GB oder 64GB in schwarz oder weiß mit UMTS oder ohne, die Preise liegen vermutlich in der gleichen Höhe wie beim iPad. Streamen soll es können, das neue iPad2 mit dem neuen iOS 4.3 – Video + Audio Streaming und auch ansonsten wurde iOS 4.3 etwas aufgebohrt, aber das können wir uns ja demnächst selber anschauen und testen. Steve dankte zum Abschluss der Keynote noch allen die am iPad2 gewerkelt haben und ging mit viel Applaus von der Bühne. Ich mag den Steve irgendwie, der ist irgendwie erfrischend anders… ich glaube wenn der mir morgen im Supermarkt ne Wurst andrehen würde, ich würde sie ihm abkaufen, aber das iPad2 wird er mir nicht aufschwatzen können, dann schon eher die Parrot AR.Drone – den Quadrocopter für iPhone / iPad / iPad 2 / iPod touch