Artikel-Schlagworte: „ipad“

Blogbeitrag vom 09.01.2012: die Apple AppStore Bewertungen und der #MBLIVETALK

Montag, 9. Januar 2012
Vorgestern habe ich mir ja noch vorgenommen nur noch positives zu schreiben, doch heute war ich mal im AppStore unterwegs. Wisst ihr, was mich da tierisch aufregt? Das sind die Bewertungen der „Käufer“. Da werden LITE Apps schlecht bewertet, mit der Begründung, dass es ja nur Demo Versionen sind. Da werden kostenlose Apps schlecht bewertet, mit der Begründung, dass diese einige Funktionen nicht bieten. Sinnlose Apps, die nicht nur auf den ersten Blick sinnlos sind, führen teilweise die Download Charts an. In den Bewertungen liest man dann allerdings, wie „sinnlos die Apps sind“. Das muss man vermutlich alles nicht verstehen, vermutlich liegt es auch daran, dass im AppStore alle bewerten dürfen, bzw. man leichter dazu neigt zu meckern. Sinnvolle Kritik finde ich auf jeden Fall bei den meisten Kommentaren / Bewertungen im AppStore nicht so häufig, aber vermutlich schau ich mir auch die falschen Apps an.
Richtig gute Apps sind z.B. die Road Inc. App und wer früher gerne Karten gespielt hat, wird Schwimmen mögen. Heute ist übrigens der #MBLIVETALK. Was dahinter steckt könnt ihr drüben beim Probefahrer nachlesen, ab 13 Uhr könnt ihr dem Live Interview von Detroit via Google+ Hangout verfolgen. Wer sowieso gerade bei Google+ angemeldet ist, darf dann auch mich verfolgen.

Micro SIM iPad mit voller Kostenkontrolle dank Fonic Kostenschutz

Sonntag, 20. März 2011

[Trigami-Anzeige]

Als ich damals mein iPad bekommen habe, habe ich es mir recht einfach gemacht, ich habe nämlich mir zu meinem iPhone einen Partnervertrag geholt und damit darf mein iPad nun für 20 € im Monat surfen und wird nach 3GB auf GPRS runtergedrosselt. Für viele ist aber selbst dieser Vertrag zu viel des Guten, viele surfen ggf. mal 2-3 Tage im Monat mit dem iPad ausserhalb des eigenen W-Lan Netzes und dafür ist dann so ein monatlicher Festvertrag natürlich zu teuer. Ich selbst habe mein Nutzungsverhalten auch mal überschaut und auch ich surfe wenn es hoch kommt 6-7 mal im Monat „ausser Haus“.

Die Fonic Micro Sim Karte (z.B. fürs iPad / iPad 2 oder sonstige Tablet-PCs mit UMTS) kostet einmalig 9,95 € (da drin ist dann schon 1 Tag surfen inkl.), jeder Tag den man surft kostet 2,50 €, das wäre dann bei 30 Tagen mit 75 € natürlich viel zu teuer und natürlich auch total unwirtschaftlich, das weiß wohl auch Fonic und deswegen gibt es den Fonic Kostenschutz und der hat es eigentlich echt in sich. Nehmen wir mal an ihr surft nur 3 Tage im Monat, dann zahlt ihr 7,50 €, nehmen wir mal an ihr surft mit eurem mobilen Device 8 Tage im Monat, dann zahlt ihr 20 € und wenn ihr 11. Tage surft zahlt ihr nur 25 € und dabei bleibt es, der Fonic Kostenschutz lässt eure monatliche Rechnung höchstens auf 25 € kommen, d.h. wenn ihr normalerweise nur ein paar Tage im Monat UMTS benötigt surft ihr mit der Fonic Micro Sim Karte bzw. dem Fonic Vertrag günstiger als ich mit meinem Partnertarif von der Telekom, surft ihr mal etwas mehr (z.B. im Urlaub, weil euer DSL ausgefallen ist oder oder oder) dann zahlt ihr im Höchstfall 25 €.

Ich zahle aktuell 20 € im Monat, das macht 240 € im Jahr für das iPad, mit dem Fonic Tarif kann ich bei meinen jetzigen Surfverhalten bzw. bei meiner jetzigen UMTS Nutzung diese Rechnung fast halbieren und hätte im Notfall immernoch für 25 € 5 GB Datenvolumen inklusive (anstatt 3 GB bei der Telekom). Die Fonic Micro Sim Karte kann natürlich auch mit Net- und Simlock freien Fremdgeräten benutzt werden.

Bei Fonic surft man bis zu einer HSDPA-Spitzengeschwindigkeit von 7,2 MBit/s, Fonic setzt da aufs o2 Netz, pro Tag bekommt man für 2,50 € 500 MB pro Tag, wenn der Kostenschutz nach 11. Tagen zieht wird die Surf-Geschwindigkeit nach 5 GB auf das GPRS-Niveau gedrosselt. Hier gibt es übrigens diverse Tests und Auszeichnungen.

Im Social Web ist Fonic natürlich auch aktiv, bei Facebook findet man das Unternehmen unter http://www.facebook.com/fonic , bei Twitter kann man unter  http://www.twitter.com/fonic_de folgen und auch bei YouTube ist Fonic vertreten: http://www.youtube.com/fonic wo ich dann auch mal nachfolgendes Video geklaut habe:

Nerds im Wald – den Gedanken finde ich gut, denn auch ich bin ja hin und wieder als Nerd im Wald unterwegs 😉 … also, wer noch keine MicroSim für sein iPad hat und wer auf das o2 Netz vertraut, der kann sich ja durchaus mal die Fonic Micro Sim Karte anschauen. Alternativ gibt es auch 500MB pro Monat für knapp 10 €, auf der Webseite von Fonic gibt es weitere Informationen. Zu der Netzqualität kann ich nichts sagen, da ich diese mangels Testmöglichkeit nie getestet habe, ggf. testet ihr das zuvor mit einem Bekannten der ggf. schon über einen o2 Vertrag verfügt, so habe ich das für mich am beste Netz ausfindig gemacht.

Bin ich der einzige, der kein Farmville, Cityville oder … spielt?

Freitag, 14. Januar 2011

Bin ich der einzige der auf Facebook keine Spiele spielt, ich vergebe keine Sonnenblumen, ich spiele nicht bei Farmville mit und auch sämtliche anderen Spiele verweigere ich dort – bin ich da scheinbar der einzige? Denn wenn ich nicht wöchentlich die neuen Facebook Spiele blockieren würde, ja dann wäre wohl die Hölle los.

Ich blockiere die kompletten Apps, aber es kommen ja täglich neue hinzu, sprich heute hatte ich mal ein paar Anfragen zu Cityville oder zum Mafia Wars Game.

Kaum hatte ich die blockiert tauchten auch schon wieder neue Anfragen auf, sei es Treasure Island, Social City, Café World, Bubble Island oder was weiß ich noch.

Ich spiele ja auch gerne mal hin und wieder ein Spiel, jedoch hat mein Tag auch nur 24 Stunden, ich versuche davon mindestens 8 stunden zu schlafen, bleiben also höchstens noch 16 Stunden zur Verfügung, nehmen wir mal an, dass ich 10 Stunden am Tag arbeite, bleiben mir noch 6 Stunden zur Freizeitgestaltung und die möchte ich ganz ehrlich nicht damit nutzen um alle möglichen Spiele bei Facebook zu spielen, denn auch wenn man es fast nicht glauben kann, ich führe teilweise sogar ein Leben im Real Life (so nennt man die Welt draussen vor der Zimmertür 😉 )

Wer aktuell gegen mich spielen möchte, darf es bei Fuchstreff versuchen, denn dank der Doppelkopf iPhone App spiele ich dort gerne mal eine Runde Doppelkopf, hoffe auf viele Dullen und habe sogar schon mal den ein oder anderen Buben-Solo nach Hause gebracht, ich trainiere nun also mehr oder weniger heimlich für zukünftige Spieleabende mit den Jungs :). Dann habe ich auf dem iPad natürlich auch noch ein paar Spiele die ich hin und wieder mal zur Entspannung nutze…

Wie sieht das bei euch aus? Welche Facebook / meinVZ / studiVZ / schuelerVZ Spiele spielt ihr? Welche Spiele habt ihr auf dem iPhone / iPad?

Zur Weihnachtszeit sind die iPad / iPhone Apps günstiger…

Samstag, 25. Dezember 2010

…und teilweise sogar kostenlos, deswegen habe ich mir heute mal die putpat.tv App für das iPad gezogen und ich muss echt sagen, das Ding ist eine tolle Sache. Man gibt ein paar Lieblingskünstler an und wird dann über das Wlan mit Musikvideos verwöhnt, wenn man mal ein Lied nicht mag klickt man es einfach weiter… ein entscheidender Vorteil zum normalen Radio / Musikvideo-Sender.

Man bekommt auch noch Biografien zu den Künstlern angezeigt, sieht ähnliche Künstler, weiß auch welcher CD der Song der gerade gespielt wurde drauf ist usw. – also für mich die App des Tages, ach was sag ich – die App der Woche, auch wenn diese „nur“ über W-Lan funktioniert (was wahrscheinlich für die Datenflatrate-Begrenzung auch besser ist).

Vor ein paar Tagen habe ich mir die App Gangstar West Coast Hustle runtergeladen, die gab es auch kostenlos und ich muss echt sagen, für eine iPad App ist diese recht gut gelungen, klar kommt die nicht an GTA ran, aber es geht in die richtige Richtung:

Absolut in die richtige Richtung ging meiner Meinung nach die Tagesschau App für das iPhone / iPad, die wohl am häufigsten in den Medien diskutierte App macht nicht nur einen super Eindruck und liefert mir nun genau die Infos die ich haben möchte, nein Sie hat meine Erwartungen sogar übertroffen. Mit den Tagesschau in 100 Sekunden kann ich mich nun auch mit dem iPad schnell auf den aktuellen Stand der Dinge bringen und das sehe ich für mich als entscheidenen Vorteil.

…und weil man sich ja auch mal was gönnen soll, habe ich mir heute Sim City Deluxe für nur 0,79 € gekauft, bei dem Spiel kann man natürlich eine Stadt bauen oder aber auch einfach nur bestehende Städte zerstören 😉 – es gibt wie früher den Ufo-Angriff, man kann Feuer legen, ein Tornado durch die Stadt schicken, ein Erdbeben erzeugen oder aber auch mal einfach schauen was bei einer Giftwolke, einem Meteoriten oder einer Hitzewelle passiert. Natürlich soll man eigentlich eine Stadt erstellen oder Missionen erfüllen, aber ich dachte, heute am 2. Weihnachtsfeiertag kann man auch mal paar Insekten durch die Stadt jagen und schauen was passiert :).

Ich habe SimCity früher schon gemocht, werde also nun hin und wieder auch auf dem iPad an meiner kleinen virtuellen Stadt basteln, und für den Kaufpreis von neunundsiebzig Cent habe ich damit garantiert nichts falsch gemacht!

1. Probeflug mit der AR.Drone – dem iPhone & iPad Hubschrauber

Montag, 20. Dezember 2010

NEIN! Bevor ich nun höre: „Wusste ich doch!“ „Hab ich doch gewusst!“ „Der Sack…“ – ich habe mir das Ding nicht gekauft, aber nur weil ich mir selber keine AR.Drone kaufen werde, heißt das ja noch lange nicht, dass ich mit so einem Ding nicht auch mal spielen darf, oder? Wobei ganz ehrlich, tut es nicht – es macht süchtig ;).

Nach dem auspacken und dem aufladen der Akkus (90 Minuten) ging ich dann auf Grund der doch eher schlechten Wetterverhältnisse draussen in den Fernsehkeller, dort liegt nicht so viel rum und der Raum ist groß genug um auch mal eine Runde zu fliegen.

Als erstes musste ich scheinbar die Firmware von dem Hubschrauber aktualisieren:

Vorher habe ich übrigens mein iPhone in den „Flugmodus“ gesetzt, damit mich auch keiner stört und habe das iPhone per W-Lan mit der AR.Drone verbunden. Das funktionierte wunderbar und ohne Probleme. Die passende App gab es kostenlos im Appstore und konnte auch (da unter 20MB) per UMTS runtergeladen werden.

Kurze Zeit später sollte es auch schon los gehen:

Per „Knopfdruck“ startete ich den Hubschrauber und er bewegte sich selber auf ca. 1 Meter Höhe und stand stabil in der Luft, danach steuerte ich mit dem iPhone das Ding und es lässt sich wirklich nach kurzer Eingewöhnungszeit sehr gut steuern, selbst „Nahkampfmanöver“ mit dem Fernseher waren kein Problem:

Es empfielt sich übrigens KEIN Hund im Raum zu haben, denn die wollen die AR.Drone fangen, beim Spiel im Büro sollte man vorher seine Papierzettelsammlung (falls vorhanden) vom Schreibtisch entfernen (am besten in die runde Ablagetonne unterm Schreibtisch) denn ansonsten darf man sich diese später zusammensuchen.

Nach ein paar Übungsrunden wollte ich das perfekte landen üben, hier seht ihr mal ein Screenshot vom iPhone:

Auf dem Hauptbildschirm seht ihr den Blick aus der vorderen Kamera, oben links seht ihr den Blick aus der unteren Kamera, und genau da wollte ich landen, nämlich auf dem Karton der AR.Drone und das klappte doch schon wirklich sehr gut:

Hier macht die Übung sicherlich den Meister und ich habe die Drone / den Hubschrauber ja noch ein paar Tage bei mir, da werde ich sicherlich das ein oder andere mal noch mit üben, wer weiß – event. traue ich mich auch mal mit dem Ding nach draussen (wenn das Wetter besser wird).

BILD „muss“ man sich nun auf dem iPad mit der App ansehen

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Jetzt macht der Springer Verlag ernst, kostenlos Bild – News lesen auf dem iPad ist vorbei, also wer mal gerne etwas gestöbert hatte um sich ggf. über Neuigkeiten zu informieren, der wird nun erst zur Kasse gebeten. Millionen von „normalen“ PC Nutzern dürfen dieses weiterhin kostenlos am PC tun, doch die Geldsäcke die ein iPad haben, ja die dürfen nun zahlen:

Quelle: Screenshot mit dem iPad vom 08.12.2010 – Bild.de

Also, die Webseite Bild.de ist auf dem iPad nicht mehr verfügbar, dafür gibt es nun die total tolle und speziell für das iPad (wow, juchu, wahnsinn…) entwickelte : BILD iPAD App! <- Breaking News !!! Sonst wäre es ja auch nicht die BILD iPad App – sondern die BILD Android App … na, da haben sich die Schreiberlinge aber Mühe gegeben.

Das BILD-Girl von der Seite 1 gibt es nun „auch zum Anfassen!“ – ich will gar nicht wissen wie das funktioniert, dann hätte ich ja schon wieder Ü18 Content. APPsolut BILD – jetzt ist es soweit: Ich persönlich werde euch nun nicht mehr „besuchen“ , sry – schließlich habt ihr mir immer viel Spaß bereitet und ich habe sogar 2 mal auf einen Beitrag von euch hinweisen müssen.

Der Axel Springer ist somit das erste Verlagshaus in Deutschland, welches normale Web-Inhalte für den iPad Browser komplett blockiert und prescht somit in die Richtung: Paid Content – ob die iPad Nutzer da die richtige Zielgruppe sind? Ich mag es bezweifeln, denn iPad Nutzer können ja rechnen: Die Bild-App kostet 0,79 EUR, im Monat 34,99 € das Jahres Abo 129,99 € und damit ist die Zeitung teurer als die Printausgabe, die man immerhin noch nutzen konnte um den Kamin anzumachen, die Schuhe im Winter zu trocknen oder Weihnachtsgeschenke einzupacken –  noch Fragen? Ich habe mir in diesem Jahr event. 10 Ausgaben der Bild beim Bäcker mitgenommen, oft wegen Sport, ich glaube einmal auch wegen Kachelmann – aber deswegen werde ich nun keine Bild-App kaufen, denn da würde ich ja die Katze im Sack kaufen, beim Bäcker kann ich wenigsten vorher noch einen Blick drauf werfen.

Bevor die Androiden und die Bada – Nutzer nun lästern, ihr seid als nächstes dran. Achja, ich will euch nicht dazu aufrufen, aber es auch nicht verschweigen, es soll Apps geben, die können dem Browser sagen, dass er gar kein iPad ist ;).

Morgen ist der Black Friday – sprich: Rabatt auf Apple Produkte!

Donnerstag, 25. November 2010

… und die gibt es ja äusserst selten, also die Preisnachlässe auf Apple-Produkte, daher solltet ihr morgen auf jeden Fall mal reinschauen in den Apple Online Store.

Wieviel ihr bei den jeweiligen Produkten sparen könnt und ob ihr wirklich ein MacBook , ein MacBook Pro, den iMac, ein iPad, das iPhone 4 ohne Vertrag und Providerbindung, einen AppleTV oder diverse andere Sachen aus dem Hause Apple günstiger bekommt seht ihr heute Nacht auf der Webseite: www.apple.com/de/ !

Die letzte „großartige“ Ankündigung aus dem Hause Apple war ja eher ernüchternd, ich hatte mich auf ein neues Apple Gadget gefreut und bekam ein paar Pilzköpfe! Für alle die es noch nicht wissen, die Beatles gibt es nun bei iTunes – Wahnsinn, oder?

Ich schau auf jeden Fall morgen mal rein, ggf. kann man ja da ein paar Mark ähh Dollar öhm Euro sparen !

[via]

Fernsehen auf dem iPad / iPhone … als Stream oder DVB-T!

Donnerstag, 4. November 2010

Möglich ist es, es gibt ja diverse Streaming-APPS, aber auch „ganz normal Fernsehen“ geht und zwar mit dem Produkt „TIZI“ welches wohl aktuell nur bei Gravis verfügbar ist. Ich werde es mir mal anschauen. DVB-T ist in Münster zwar verfügbar, allerdings ohne private Sender. Aus dem Grund ist es für mich „nichts“ – aber innovativ finde ich die Idee trotzdem, denn so kann man aus dem iPad ja doch einen kleinen Fernseher machen.

Kabellos funktioniert das ganze, via W-LAN! Weitere Informationen gibt es hier und hier.

Also, ich schau mir das ganze mal beizeiten im Gravis-Store an und werde dann mal darüber berichten, wenn es vorher die Kollegen vom iPad Blog noch nicht getan haben.

Der Tobi ( @Tobi7889 ) verlost FIFA 11 für die PS3 …

Donnerstag, 21. Oktober 2010

…na, wenn das mal kein Grund ist die Seite hier zu besuchen: klick

Über Fifa 11 habe ich ja schon mal die Tage gebloggt, auf dem PC habe ich es schon ein paar mal gespielt, aber ich denke an so einer PS3 (die ich ja noch nicht habe) würde es mehr Spaß machen, eigentlich wollte ich mir das Spiel heute fürs iPad kaufen, für 3.99 € gibt es das Game ja im AppStore aber die eigene Warnung machte mich da doch etwas stutzig:

„Bitte vor dem Kauf lesen“ steht dort geschrieben ! Dieses Spiel ist momentan nur kompatibel mit iPhone 4 und iPhone 3GS sowie dem iPod Touch der 3. Generation … da steht nichts vom iPad – obwohl das links in dem Fenster noch erwähnt wurde. Ich möchte das Spiel ja wenn schon im Fullscreen spielen, hat da event. jemand Erfahrungen?

Nein, ich bleibe standhaft, ich kaufe mir keine AR.Drone …

Mittwoch, 20. Oktober 2010

…ich stehe nur mal so vor dem Regal und bewundere die ganzen Ersatzteile die man so kaufen kann ;-):

…ups, wie kommt den hier der Karton in meine Hand? 😉

Kleiner Scherz, ich brauche so ein Spielzeug nicht ! (wenn ich mir es oft genug selber sage und vor allem auch noch schreibe, dann glaube ich es bestimmt früher oder später auch…) – so ein Akku kostet übrigens, 29,95 € (nur für diejenigen die es interessiert, mich interessiert es ja nicht – ich kaufe mir ja keine AR.Drone …)

Hier gibt es übrigens das 1. animierte Cartoon Video von mir und Marco zu sehen: klick , hat zwar nichts mit der Drone zu tun, aber über die wollte ich ja auch eigentlich gar nicht mehr schreiben, denn so eine Drone braucht kein Mensch…