Artikel-Schlagworte: „ipott“

Frohe Ostern…

Sonntag, 24. April 2011

…wisst ihr eigentlich warum man Ostern feiert? Karfreitag ist der Tag, an dem Jesus Christus (der Sohn Gottes) verraten und verurteilt wurde. Jesus Christus wurde vom römischen Statthalter in Jerusalem, Pontius Pilatus, zum Tod am Kreuz verurteilt. Karsamstag ist die Grabesruhe, und am Ostersonntag soll Jesus wieder auferstanden sein. Dadurch soll das Leben nach dem Tod „bewiesen“ sein…

Was mich an Ostern stört? Das Tanzverbot am Karfreitag, warum soll man an so einem Feiertag denn nicht ausgiebig feiern gehen? Gehört zum Feiern nicht auch die Freude an der Bewegung zu einer musikalischen Untermalung? Ich meine in der Glockendisco wird ja auch gesungen und bestimmt wippen da auch einige heimlich mit dem Fuß mit, was ja dem männlichen tanzen sehr ähnlich kommt.

Beim Brauch irgendwelche Eier anzumalen habe ich natürlich mitgemacht, i proudly present – The iPott:

Früher (als ich noch jung war) fuhr ich immer am Car-Freitag nach Osnabrück, Rheine, Bielefeld, wo auch immer hin um mir dort schönes Autos anzuschauen, aber da hatten ja auch einige Heilige etwas dagegen, denn an den Orten waren oft mehr Polizeiaufgebot als bei einem Castor-Transport (leichte Übertreibung). Ich glaube nächstes Jahr werde ich mal ein (Achtung, extrem schlechter Wortwitz) ein PoKar-Freitag ins Leben rufen ;).

Ich bin ja bekanntlich nicht so gläubig, habe auch am Karfreitag Fleisch gegessen, ich war sogar interkulturell unterwegs, denn bei mir gab es morgens italienische Salami und italienischen Schinken, Mittags dann einen Döner und Abend, tja Abends musste dann auch noch mal deutsches Fleisch dran glauben. Wie handhabt ihr es denn so?