Artikel-Schlagworte: „KFZ Versicherungsvergleich“

Auto verkaufen / neues kaufen oder doch ein Gebrauchtwagen?

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Ich bin immer noch nicht weiter, im Sommer habe ich mich ja dafür entschieden mein Cabrio noch ein Jahr zu behalten, doch die Tage, die ich diesen Sommer offen gefahren bin kann ich an einer Hand abzählen. Verkaufen bringt allerdings auch nichts, denn der Wagen ist inzwischen ja „kaum“ noch was wert. Also habe ich in der letzten Zeit immer mal wieder nach einem Gebrauchtwagen geschaut, doch ist das der richtige Weg? Ich meine, dann hätte ich 2 gebrauchte Autos, zahle ich da am Ende nicht mehr? Sollte ich dann wirklich in den sauren Apfel beissen und mir ggf. einen neuen Alltags Wagen (z.B. einen Jahreswagen) kaufen oder ggf. sogar leasen?

Ich bin kein Krösus, sprich ich müsste sowieso auf eine Autofinanzierung zurückgreifen, aber da gibt es ja teilweise auch so nette 0% Angebote, anders rum brauche ich keinen Neuwagen, also mein Ego fährt auch in einem guten Gebrauchten sehr gut. Fakt ist, ein Cabrio ist kein Alltagsfahrzeug und durch die Beanspruchung als Lasten-Taxi wird es nicht besser und ich kann mir ja nicht ständig bei Sixt oder Europcar einen Leihwagen holen um damit ein paar größere Pakete zu transportieren. Eine Anhängerkupplung werde ich mir auf jeden Fall nicht ans Cabrio bauen, eher finanzier ich mir ein neues oder kaufe mir ein gebrauchtes. Ein Bekannter fragte mich warum ich mir nicht „einfach“ ein Auto leasen würde. Beim leasen hätte ich natürlich noch andere steuerliche Vorteile (ab dem Jahr 2011).

Wenn ich nur ein „Alltagsauto“ hätte, könnte ich mir auch den doppelten jährlichen KFZ Versicherungsvergleich sparen. Ich hatte ja schon ein paar mal erwähnt, dass ich jedes Jahr die Versicherungen genau kontrolliere, die Arbeit würde dann nur einmal anfallen und neuere Fahrzeuge sind ja auch oft in der Versicherung günstiger. Natürlich müsste ich auch nur für ein Auto Steuern bezahlen und einen Stellplatz brauche ich auch nur für ein Auto. Ich zahle für das Cabrio aktuell knapp 600 € im Jahr, Vollkasko – habe eine SF Klasse von 13, nehme also die Versicherung nicht wirklich oft in Anspruch.

Aktuell halte ich noch Ausschau nach einem guten gebrauchten Alltagswagen, aber da wird einem verdammt viel „Schrott“ angeboten. In einer Anzeige stand mal was von „leichtem Unfallschaden“ – bei der Begutachtung durfte ich feststellen, dass der Unfallgegner (der ein Bus war) bestimmt einen leichten Schaden hatte, der Wagen selber war mit seinem Knick in der B Säule aber eher was für den Schrottplatz. Je tiefer man in bei der Suche geht, desto mehr Fahrzeugbeschreibungen fallen einem auf in denen irgendetwas nicht stimmt. Ein vollständig vorhandenes Scheckheft heißt ja nicht unbedingt, dass auch Inspektionen gemacht wurden, oder? Die Seiten vom Scheckheft sind noch vollständig vorhanden ;-), viele machen absichtlich „schlechte Bilder“ um von diversenen Mängeln abzulenken.

Ich schau mir bei den meisten Fahrzeugen erst die Schwachstellen im Netz an, d.h. bevor ich einen Wagen besichtige schreibe ich mir die Punkte auf, auf die ich achten muss und den Tipp gebe ich euch auch (egal ob Neuwagen, Jahreswagen oder Gebrauchtwagen).

Wieviele Autos habt ihr denn so zuhause rumstehen? Der Martin (Busblogger.de) sammelt ja scheinbar Wohnmobile wie andere Leute Modellautos, Anja und Lutz haben auch meines Wissens nach die Garage voll, also plaudert doch mal aus dem Nähkästchen.

Gewinnt einen 75 € Amazon Gutschein … Blog-Gewinnspiel!

Mittwoch, 10. November 2010

Es ist mal wieder Zeit für ein Gewinnspiel und diesmal habe ich sogar einen richtig tollen Sponsor gefunden! Der hat sich auch nicht lumpen lassen, denn heute geht es hier um einen:

75 € Gutschein für Amazon …

Auf der Webseite von meinem heutigen Haupt-Sponsor SAW-Assekuranz könnt ihr nämlich einen KFZ Versicherungsvergleich vornehmen, eure Autoversicherung kündigen / wechseln und das passt doch super zu dem Hinweis, den ich euch heute geben wollte:

30.11.09 – diesen Stichtag solltet Ihr euch merken, denn bis zu dem Zeitpunkt kann man die KFZ Versicherung wechseln und damit bares Geld sparen. Ein kleiner Tipp von mir, man muss gar nicht wechseln, ein Anruf bei seiner Versicherung kann auch schon Geld einbringen, denn oft wissen die Versicherer schon wie man den Kunden halten kann, nämlich durch einen günstigeren Beitrag bei gleichen Leistungen.

Vorher solltet ihr natürlich die Versicherungen vergleichen, denn dann hat man für das folgende Telefonat schon mal etwas in der Hand – sollte die Versicherung dann nicht „mitspielen“ bzw. keinen günstigeren Tarif anbieten, dann kann man handeln. Wichtig ist natürlich: Achtet auf das Kleingedruckte, denn wie immer gilt auch bei der Versicherung : günstig ist nicht immer gut …

Ich habe soeben den Anruf bei meiner Versicherung getätigt und da war ich zunächst mal enttäuscht, denn die Hotline war ständig besetzt – entweder bin ich nicht der einzige mit der Idee oder die Hotline ist einfach nur „schmal besetzt“ .

Ich zahle für mein Astra G Cabrio im Monat aktuell monatlich 46,73 – nächstes Jahr hätte ich nur noch (wegen der SF12 Klasse) 43,69 € bezahlt, nun durch einen neuen Tarif nur noch 42,35 €. 16,08 € jährliche Ersparnis bei gleichen Leistungen für einen Anruf von 5 Minuten. Richtig gespart hatte ich vor ein paar Jahren, als ich das erste mal die Versicherung verglichen hatte, seit dem geht es jährlich immer nur ein paar € runter – aber runter ist da ja die richtige Richtung ;).

Zum Gewinnspiel:

So, weil ich persönlich durch so einen Anruf wieder ein paar € gespart habe, möchte ich natürlich diese Information mit möglichst vielen Menschen teilen, denn wer die Versicherung vergleicht, kann bares Geld sparen und wer kann das nicht gebrauchen , also sollt ihr natürlich diesen Beitrag weiterempfehlen!

Wie könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen?

Das geht ganz einfach und ist natürlich wieder gestaffelt:

Teilnahme per Twitter – Tweet : Twitter einfach ein „Ich nehme am #Amazon Gutschein #Gewinnspiel im Blog von @Jens1979 auf www.jens-stratmann.de teil – #KFZ Versicherung bis 30.11 wechseln?“ – anschließend verlinkt ihr den Link zu dem Tweet (findet ihr hinter der Zeitangabe) einfach in den Kommentaren und schon bekommt ihr 1 Los!

Teilnahme per Facebook: Macht das gleiche, macht auf diesen Beitrag aufmerksam, verlinkt den Beitrag direkt, macht was ihr wollt – nur tut es – anschließend verlinkt ihr eure Facebook Seite hier in den Kommentaren – also den Link zum dem Beitrag über diese Aktion hier 😉 – dafür gibt es ebenfalls 1 Los!

Teilnahme per Blogbeitrag: Schreibt einen Blogbeitrag über diese Aktion, wegen meiner stellt meinen Blog (diesen hier) und / oder das Projekt www.laester.TV vor, schreibt über eure Autoversicherung , schreibt über die Versicherungs-Vergleichseite die ich euch oben vorgestellt habe, macht was ihr wollt – seid kreativ, tobt euch aus, lästert über mich – nur verlinkt diesen Beitrag, denn dafür bekommt ihr 5 Lose! Ausdrücklich ausschließen möchte ich reine Gewinnspielblogs, denn die bringen diese Aktion nicht weiter, bitte habt dafür Verständniss, die Gewinnspiel-Freunde dürfen natürlich über twitter & Facebook mitmachen.

Aufmerksame Leser haben nun bemerkt, dass man 7 Lose bekommen kann … diese werden in eine Excel Liste geschrieben und dann per random.org ausgelost. Der Teilnahmeschluss ist der 14.11.2010 , d.h. nächsten Sonntag ist Schluss, ausgelost wird dann am kommenden Montag.

Das Kleingedruckte: Ich gebe KEINE Daten weiter, ich habe den Amazon Gutschein hier liegen, der Gutschein Code wird dem Gewinner per Mail zugemailt. Der Gewinner wird mit seinem Nicknamen in diesem Beitrag (oder in einem gesonderten Beitrag) veröffentlicht, macht also nur mit, wenn ihr damit einverstanden seit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Teilnehmen dürfen alle Blogger, Twitter-Nutzer und Social Networker…

Es wäre nett, wenn „NICHT NUR“ die Links kommentiert werden, denn das sieht dann immer so unschön aus, ggf. schreibt ihr einfach noch eure Erfahrungen mit eurer Autoversicherung , die ein oder andere lustige Anekdote mit hinzu, würde mich freuen.

Besucht auch die Webseite von dem Hauptsponsor: SAW-Assekuranz , dem ich natürlich sehr dankbar bin, denn ohne ihn hätte ich keinen 75 € Gutschein für Amazon raushauen können…

Grüne Woche: Auto Versicherungsvergleich – Geld sparen!

Dienstag, 21. September 2010

gruenewocheDas Autofahrer nicht die Umweltschoner Nr. 1 sind ist bekannt. Bekannt ist aber auch, dass Autofahrer oft zu viel Geld in die Versicherung stecken und das ein einfacher Versicherungsvergleich bares Geld sparen kann – wenn man das Geld dann in faire Ware / grüne Ware investiert, ja dann schließt sich doch der Kreislauf, oder?

Viele sind auf das Auto angewiesen, viele wissen aber gar nicht das man die Autoversicherung in den meisten Fällen zum Jahresende kündigen kann – also lohnt sich jetzt schon der Versicherungsvergleich , nachfolgende Fragen wurden häufig gestellt:

Habe ich eine Kündigungsfrist bei der Autoversicherung?

Na klar, wie bei jeder Versicherung gibt es eine Kündigungsfrist, wenn die Autoversicherung bis zum 31.12. abgeschlossen ist muss die Kündigung spätestens am 30. November bei der Autoversicherungsgesellschaft vorliegen, d.h. bis zum 30.11.2010 zugestellt sein – die Kündigungsfrist beträgt also in der Regel ein Monat.

Meine Autoversicherung ist teurer geworden! Was tun?

Herzlichen Glückwunsch, dann habt ihr ein Sonderkündigungsrecht! Sucht euch eine günstigere, aber achtet auf die gleichen Leistungen im Schadensfall und auf die gleiche Absicherung.

Ihr müsst übrigens nicht unbedingt die Versicherung wechseln, wenn ihr den Versicherungs-Vergleich angestelt habt könnt ihr mit den „harten Fakten“ auch mal eure Versicherung anrufen und „verhandeln“. Bei mir hat dieses im letzten Jahr gut geklappt und ich werde auch dieses Jahr den Vergleich nicht scheuen.

Denn für das Geld was dann im Jahr übrig bleibt kann ich „bessere“ Ware für eine bessere und nachhaltigere Zukunft kaufen oder einfach auch nur so sparen.

Jetzt sind wir übrigens schon bei der Halbzeit der grünen Woche angekommen, ich werde noch ein Unternehmen vorstellen, es wird noch ein Gewinnspiel geben, eine Umweltschutzorganisation wird noch vorgestellt und natürlich folgt auch noch ein Produkt im absoluten Härtetest, ich kann schon mal soviel verraten:

Ich teste aktuell eine Taschenlampe aus dem Hause Zweibrüder Optoelectronics GmbH, die Taschenlampe hat eine Lichtstärke von 220 Lumen ist umweltverträglich (da wiederaufladbar) und hält verdammt viel aus. Über die „kleinen Brüder“ bin ich ja schon mit diversen Fahrzeugen „drüber gefahren“ – da mir das zu langweilig geworden ist, habe ich nun eine neue Herausforderung für die Taschenlampe gesucht und in „Holzform“ gefunden. Hier schon mal eine kleine Test-Preview:

paletten

Wie ein Kind habe ich mal wieder mit etwas Holz gespielt … vielen Dank für die Möglichkeit übrigens an Thomas vom TR-Palettenservice , Thomas handelt mit Europaletten und Gitterboxen und stellte mir ein paar Paletten für den Test zur Verfügung. So ein Palettenhandel ist übrigens auch ein Beitrag zum Umweltschutz, denn hier werden defekte Paletten repariert und wieder in den Umlauf gebracht, damit schon man die Resourcen – man darf sich das ganze so wie mit Mehrwegflaschen in Plastikkisten vorstellen.

Mehr Holz seht ihr dann im entgültigen Testbericht, ans Mountainbike musste die Taschenlampe natürlich auch wieder und wenn alles klappt seht ihr davon sogar noch ein Video! In der Zwischenzeit könnt ihr ja schon mal den Versicherungsvergleich machen, ggf. spart ihr ja doch noch den ein oder anderen Euro und könnt den demnächst für die Umwelt einbringen.