Artikel-Schlagworte: „Knieverletzung“

Ich hab hier ja noch gar nichts von meiner Bänderdehnung erzählt…

Mittwoch, 26. Januar 2011

…dabei wollte ich doch noch Mitleid von euch erhaschen. Ich bin zu blöd zum laufen, echt! Der Lutz hat ja auch schon wieder so prominent in seinem Blog geoutet, dass er nicht laufen kann ohne hinzufallen ;).

Nunja, bei mir sieht es nicht ganz so blutig aus, aber es tut mit Sicherheit genauso weh, denn ich bin die Treppe raufgefallen während mein Fuß meinte er müsse noch unten bleiben – klingt komisch, ist auch so. Nun habe ich vermutlich eine Bänderdehnung, eine Prellung, eine Zerrung oder was weiß ich was – tut auf jeden Fall weh beim laufen, ist verhärtet und ist direkt mit den Tränendrüsen verbunden. Wenn ich nämlich eine falsche Bewegung mache oder drauf drücke mache ich direkt einen auf Peer im Dschungelcamp. Setzt mir eine Perücke auf mit langen blonden Haaren und ich kann auf Knopfdruck heulen, da schwör ich auch gerne auf was weiß ich was.

Die Bänderdehnungen verfolgen mich ja irgendwie, mein Rekord waren ja mal 2 Bänderdehnungen gleichzeitig, ich habe mich tatsächlich auf einem Skateboard durch die Wohnung geschleppt damals und wollte mich selber in den Arsch beissen. Damals war ich auch selber Schuld – ein paar Kumpels wollten in der Indoor Soccer Halle Münster ein wenig Fussball spielen, meine aktive Karriere hatte ich ja damals schon vor der D-Jugend abgebrochen als ich gesehen habe wie oft die Jungs da trainieren müssen. Aber hin und wieder mal vor einen Ball treten, ja das macht ja schon Spaß. Also holte ich mir meine Fußballschuhe mit Stollen aus dem Schrank und ab geht es. Mit den Kunststoffstollen kann man anderen Mitspielern übrigens auch schon mal gut weh tun, aber darum geht es ja nicht beim Fussball. Ich war damals die Unsportlichkeit in Person, wenn man mich heute erlebt hat sich da echt schon einiges getan und ich tu auch heute noch nicht viel bzw. treibe eigentlich immernoch zuwenig Sport.

Naja, es kam wie es kommen musste, ich knickte um, hatte aber irgendwie keine Schmerzen als das ganze passiert ist, also spielte ich weiter, bis ich dann mit rechts umknickte und dann im anderen Fußgelenk auf einmal Schmerzen bekam. Naja, in der Nacht taten dann beide Füße weg – shit happens!

Erklärt das mal am nächsten Tag dem Arzt! Naja, im Krankenhaus hatte ich ja eh schon eine Kundennummer, denn ein halbes Jahr vorher war ich nach einem Weihnachts-Fussballtunier auch schon im Krankenhaus. Wir spielten ebenfalls in der Soccer Halle vom Rummenigge und es ging auch alles gut, in den letzten 10 Minuten vom letzten Spiel (ja, wir waren mit unserer Gruppe quasi im Finale) ging ich bei einer netten Führung ins Tor um mich „auszuruhen“ – es kam auch durch die Abwehr nur ein Torschuss durch und den habe ich auch gehalten – tja, den Ball hatte ich gehalten, aber mein Arm dabei gebrochen! Splitterbruch im Handgelenk. Damals hätte ich schon wissen müssen, dass ich mir Fußball lieber nur noch im TV anschauen sollte.

So, Fußball spielen ist also nichts für mich, Joggen auch nicht, da streubt sich nämlich mein Knie vor deswegen fahr ich nun schon seit fast 3 Jahren wieder regelmäßiger Fahrrad. Seit knapp 1 1/2 Jahren ja durchaus auch sportlich ambitionierter, das ganze sogar relativ frei von Verletzungen. Nun klopf ich drei mal auf Holz (hier im Blog Theme ist ja genug davon vorhanden) und freue mich, dass ich nun ohne ein schlechtes Gewissen meine Füße hochlegen kann und während letzte Woche alle möglichen Leute in Adidas, Nike oder Puma Trainingsanzügen rumgelaufen sind – es war ja der Jogginghosen Tag – tu ich das nun schon die ganze Woche – herrlich, oder? So richtig bequem rumgammeln … wenn nun noch die Schmerzen nachlassen würden, aber dafür könnt ihr ja nun sorgen. Beileidsbekundungen bitte in Kommentarform und vom Lutz wünsche ich mir ein dreifaches Lusche zurück 😉