Artikel-Schlagworte: „Laub“

Mountainbiken im Herbst – Laub & Nasse Wurzeln nerven…

Sonntag, 14. November 2010

…können aber doch irgendwie bewältigt werden. Das fiese an dem Laub ist ja : Der Fahrer weiß nicht was drunter steckt, denn unter so einer Laub Schicht (die im schlimmsten Fall auch noch nass ist) können Steine, Wurzeln, Kanten, Löcher und und und sein, deswegen sollte man beim fahren auf Laub schon einwenig vorsichtiger sein.

Das Wetter lässt ja momentan nicht viel zu, heute war es mal ein paar Minuten (muss man schon fast sagen) trocken und ich hab mich für ne Stunde aufs Mountainbike gequält. Mein „Angst-Gegner“ beim biken sind nasse Wurzeln, denn da bin ich schon desöfteren gestürzt. Mittlerweile weiß ich natürlich, dass man die Wurzeln ab besten in einem 90° Winkel überfährt, aber das ist halt nicht immer möglich. Inzwischen versuche ich Wurzeln mit zu überspringen bzw. Vorder- und Hinterrad drüber zu versetzen.

Klappt nicht immer, aber man übt ja noch. Ansonsten habe ich heute durch die Matschlöcher und die verschlammten Kurven nicht nur mein Fahrrad eingesaut – aber wisst ihr was ? Mir hat es Spaß gemacht und das ist doch die Hauptsache. Oben auf den Bild war das Bike noch schön sauber, nun sieht es etwas „anders“ aus und ich darf es morgen schön reinigen und pflegen. Auch wenn ich sonst immer auf die Klickpedale / Klickschuhe schwöre, heute hätte ich gerne hin und wieder Plattformpedale gehabt um in Kurven schon mal ein Bein schnell „abzusetzen“.

Kalt war es heute nicht, aber dennoch ziehe ich mein HAT aktuell etwas tiefer um die Ohren zu schützen, sieht zwar „blöd“ aus, aber das ist mir Wurst – mich sieht ja keiner im Wald und wenn doch, dann nur ganz kurz 😉