Artikel-Schlagworte: „Moutainbike“

Skiurlaub in Tirol ? Mit Kindern ? Familyhotel Seiblishof Ischgl !

Freitag, 29. Oktober 2010

[Trigami-Anzeige]

Ischgl / Tirol ist bekannt, oder? Etwas unter 2000 Einwohner, etwas über 10000 Gästebetten und ein paar davon sind in dem 4 Sterne Familien Hotel „Seiblishof“. Dem laut Aussage der Webseite ersten Familienhotel in Ischgl.

Ischgl dürfte den meisten durch sein Skigebiet bekannt sein, 200 km Piste und 40 Liftanlagen sprechen für sich. Die Wintersaison beginnt Ende November und dauert bis Anfang Mai und der Anfang und das Ende einer Saison werden immer kräftig mit Popkonzerten gefeiert. Elton John, Lionel Richie,  Fanta 4, Kylie Minoque, Söhne Mannheims, Rod Stewart und und und… waren schon alle mal bei einem Konzert dabei, ihr seht – nicht nur das Skigebiet ist hochkarätig besetzt.

Für Mountainbiker ist das wohl höchst dotierte Mountainbike Marathon Rennen interessant, dieses wird im August ausgetragen und die längste Strecke ist mit etwas über 3800 Höhenmeter auf 79km auch nicht unbedingt zu unterschätzen.

Das Familyhotel Seiblishof in Ischgl hat einen entscheidenen Vorteil: Kinder sind dort gerne gesehen und einen weitern Vorteil bietet das Haus auch: Kinder sind auch gerne gesehen, wenn die Erwachsenen mal alleine weg wollen, wer also mal auf ein Konzert möchte oder einfach nur alleine auf die Piste – der nutzt einfach den Babysitterdienst oder die anderen Kinderbetreuungsangebote des Hotels.

Weitere Informationen über die Familien-Hit-Aktion findet ihr hier: klick und die kompletten Vorteile für die Familie hat das Hotel auch schön in dieser Vorteilsliste zusammengestellt. Das Hotel ist natürlich auch in der digitalen Zeit angekommen, auf der Facebook-Seite kann man sich einige Bilder anschauen und man wird dort auch über Sonderaktionen informiert. Familienskiurlaub in Ischgl , quasi Skiurlaub mit Kindern – kann ja schon zur Qual werden, aber das Familyhotel Seiblishof versucht alles um den Aufenthalt so erholsam wie nur möglich zu gestalten, so gibt es natürlich einen Wellnessbereich, mit Spa-Anwendungen auch extra für die Kinder, ein Beauty- und Vitalcenter, ein Hallenbad, eine Vitaldusche, eine Tropenregendusche, ein Saunabereich und natürlich auch ein Kinderbecken. Schaut euch doch einfach mal das Prospekt an, da sind schon einige Informationen zu finden.

Hier mal das Infovideo:

Auf der Webseite findet man sich schnell zurecht, da fängt der Urlaub schon bei der Buchung an und aktuell gibt es ja auch einige Sonderermäßigungen die man sich unbedingt mal anschauen sollte.

Also wer einen Winterurlaub mit Kindern plant, der sollte sich auf jeden Fall mal das Familyhotel Seiblishof in Ischgl anschauen, das ist mehr als nur eine Alternative, da wird Erholung & Entspannung schon fast zum Pflichtprogramm. Schaut euch die Webseite an, lasst euch von den Bildern beindrucken …

Jetzt Urlaub buchen!

Ein Mountainbike – Bike Sonntag mit Folgen …

Montag, 6. September 2010

…gestern war ich mit meinem Freund Axel im Wald, wir sind so von Bielefeld Richtung Halle , sind an der Schwedenschanze vorbei, haben die Schanze Ascheloh gesehen und da ist dann auch dieses schöne Foto entstanden, ist das ein Panorama?

genialer-ausblick

…und etwas „weiter“ kann man dann die Schanze auch runter fahren:

abfahrt-schanze-ascheloh-singletrail

…doch Vorsicht! In der Mitte von dem Singletrail geht es auf einmal schlagartig ein Stück tiefer, wer darauf nicht vorbereitet ist kann schon mal „fliegen lernen“ – das ist uns aber (zum Glück) nicht passiert und wir haben uns dann weiter auf den Weg gemacht. Apropo Weg – das Ziel war der Weg und wir hatten eigentlich gar kein Ziel, also sind wir kreuz und quer durch den Teutoburgerwald und dort stand ich dann vor meinem nächsten Problem:

Wie überfährt man solche Wurzeln mit dem Mountainbike:

wurzel

Axel hat mir das dann mal Eindrucksvoll vorgemacht, ich hatte damit meine Schwierigkeiten und hab mich langgemacht, naja – es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen…

mountainbike-fahren-ueber-baumwurzeln

Mir hatte die Stelle echt Angst bereitet, denn nach rechts ging es „gut bergab“ …

…ganz unbeschadet bin ich übrigens nicht nach Hause gekommen, d.h. ich schon, mein Bike nur nicht, mir ist gestern ein Klickpedal kaputt gegangen – keine Ahnung warum und wieso , auf einmal machte es Knack – und das Ding war kaputt, ist wohl eine Sollbruchstelle 😉 – jetzt schau ich mir das heute Abend mal an – und wenn man es nicht richten kann: Neu bleibt Treu!

Ich meine so ein Trek Mountainbike ist ja kein Kinderfahrrad , die Komponenten sollten doch schon mehr aushalten, oder? Gut, das Shimano Klickpedal gehört jetzt nicht zur Grundausstattung, aber auch hier stelle ich ähnliche Ansprüche an die Qualität, denn Ersatzpedale hat ja wohl kaum einer mit im Wald ;-).

Die Rückfahrt war dann recht umständlich, musste ich links ja dann immer erst die „richtige Seite“ finden, ich habe mich auch wieder nicht getraut meine Spiegelreflexkamera (die Canon EOS 450 D) mit in den Wald zu nehmen, obwohl ich heute sogar einen „fast leeren“ Rucksack aufhatte. Ich liebäuge da aber auch mit einem neuen Trinkrucksack, dem Camelbak Rucksack M.U.L.E – dann habe ich auch mit Trinkblase mehr Platz. Die Bilder sind mit der Casio EXILIM EX-FC100 entstanden, genauso wie dieses kurze Video hier:

…wie gesagt, ich bin ja noch am üben, mich beindruckt sowas schon ! Ich bin ja mittlerweile „stolz“ auf mich, dass ich : Downhill recht schnell über alles mögliche fahre, sprich Äste, Steine usw. sind mir inzwischen „egal“ , Treppenstufen finde ich inzwischen sogar langweilig … nun möchte ich noch etwas die Technik verbessern und hoffe auf noch viele schöne Tage im September / Oktober / November …

Die Kamera hat trotz der teilweisen schlechten Beleuchtungsverhältnisse ja doch sehr gute Bilder gemacht, es war also definitiv kein Fehlkauf!