Artikel-Schlagworte: „öffentlicher Pranger“

Blogvorstellung von Zacharias Fuchs … inkl. Bewerbung als Verteidigungsminister und seinen Maschen bei den Frauen

Samstag, 5. März 2011

Ich hatte heute mal bei Twitter nachgefragt, wer Lust auf eine Blogvorstellung hat, Zacharias Fuchs war der 1. der sich per Twitter gemeldet hat, also hat er nun auch das Recht auf eine gebührende Blogvorstellung:

Zacharias Fuchs ist ein Freund der klaren Worte, in seiner Selbstdarstellung findet man raus, dass er für ein paar Server verantwortlich ist und das er in einer Hilfsorganisation tätig ist. In seinem Blog schreibt er Geschichten aus seinem Alltag – privates, berufliches und auch das Hobby kommt nicht zu kurz.

In seinem letzten Beitrag hat er sich als Verteidigungsminister beworben, davor hat er sich über seine Träume ausgelassen und wenn ihm einer blöd kommt, dann wird er einfach an den öffentlichen Pranger gestellt.

Im Januar hat er seine Maschen aufgezählt und somit eigentlich gezeigt, dass sein Profiltext bei Twitter nur Fassade ist, steht da doch geschrieben:

Macho! Ich bin nur hier bei Twitter wegen Titten und Ärschen. Danke sehr.

Nun, in seinem Blog hat er zugegeben, dass er Geoge Cloonie mag (ob es nun stimmt oder nicht, aber die Damen der Schöpfung lässt er in dem Glauben), er hat ein Frauenhandy (iPhone), mag Tupper und schaut verbotene Liebe. Er war mit Frauen in Twilight und lässt sich beim Einkaufen von Frauen beraten.

…und er schreibt Blogbeiträge wann es ihm passt und vor allem vertritt er die Meinung:

Wem das nicht gefällt, der/die darf das Browserfenster gerne schließen!

Was mir nicht gefällt: Die Anzahl der Blogbeiträge, waren es im Jahr 2008 nur 5, im Jahr 2009 immerhin schon 10, so waren es im Jahr 2010 nur 7. Im Jahr 2011 sind es immerhin schon 6 – und ich rede hier nicht über Beiträge pro Monat, Woche oder Tag, ich rede hier über Beiträge pro Monat! Ich habe selten ALLE Beiträge in einem Blog für eine Blogvorstellung überflogen ;).