Artikel-Schlagworte: „Powwownow“

Telefonkonferenzen mit dem iPhone – kein Problem …

Montag, 18. April 2011

…bei Dirk Kunde habe ich von der Powwownow App gelesen und weil mich das Thema zur Zeit sehr interessiert habe ich mich auch weiterführend informiert. Ich muss nämlich oft viele Dinge mehrfach erzählen, nacheinander immer fast den gleichen Personenkreis. Hier geht es um Informationen über den Webshop, Änderungswünsche, Erklärungen nach einer Softwareumstellung usw. Viele Fragen ergeben sich oft erst im Gespräch und auf viele Dinge bin ich bei der Vorbereitung auch gar nicht erst gekommen. Also telefoniert man oft doppelt und dreifach um alle auf den gleichen Stand zu bringen. Wir hatten es auch schon mal per Skype versucht, doch ganz ehrlich – auf Grund von unterschiedlichen Bandbreiten war das eher kein Vergnügen. (die Jungs vom Computer Club 2 hatten da ja im aktuellen Podcast über ähnliche Erfahrungen gesprochen)

Also, was ist Powwownow? Hinter dem Namen verstecken sich die Briten und bei denen klingeln die Telefone (und natürlich dann auch die Kasse):

Telefonkonferenzen! Früher musste man noch (ja, ich auch) viele Kilometer weit fahren um an einem blöden Meeting teilzunehmen, ganz ehrlich, da verbrachte ich oft ings. 4-5 Stunden auf der Autobahn um mir eine Stunde gelangweilte Gesichter anzuschauen und Informationen zu hören die ich selbst vor 2-3 Wochen niedergeschrieben hatte. Telefonkonferenzen gibt es ja schon länger und inzwischen gehören diese auch zum Alltag. Viele meiner Freunde nutzen diese auch und so bin ich schon gar nicht mehr verwundert, wenn der ein oder andere sein Telefon über ein Stunde am Ohr hat (und trotzdem kaum was sagt). Die Welt wird mobiler, früher musste man noch im Büro sitzen und zur geplanten Uhrzeit sich einwählen. Dank dem Mobiltelefon (und den gesunkenen Mobiltelefonkosten) kann man das nun eigentlich von jedem Ort der Welt machen. Ich muss schon oft schmunzeln wenn ich mit einem Freund z.B. in einem Cafe sitze und er was von „sitze gerade bei einem Kunden“ faselt.

Was kostet so eine Telefonkonferenz mit Powwownow? Also Service-Gebühren fallen nicht an (viele Telefonkonferenz-Anbieter nehmen ja hohe Service-Gebühren). Jeder der an der Telefonkonferenz teilnimmt zahlt also nur die Kosten seines Anrufes zur Einwahlnummer.Die günstige Telefonkonferenz gibt es so schon ab 9 Cent pro Minute! Es gibt keine Verträge und auch kein Mindestumsatz, somit ideal für solche Nutzer wie mich, die nicht ständig eine TeKo starten wollen.

Wer einen erweiterten Zugang hat, kann die Telefonkonferenzen mitschneiden lassen, ideal für denjenigen der das Protokoll schreiben darf oder aber auch um das ganze später als Podcast zu benutzen (interne Information für diejenigen die nicht an der TeKo teilgenommen haben). Die App gibt es auf jeden Fall im AppStore – der Werbeslogan Get Together – Whenever spricht für eine ständige Ereichbarkeit der günstigen Telefonkonferenzen, 365 Tage die Woche 24 Stunden und das ganze nicht Voice over IP sondern tatsächlich noch so richtig Oldschool über die Festnetzleitungen.