Artikel-Schlagworte: „Samuel Koch“

Uih, sowas hätte ich nicht von der BILD erwartet …

Montag, 6. Dezember 2010

Post von Wagner , immer gerne mal gelesen, oft nur überflogen, aber heute zum ersten mal zitiert, weil er mir quasi aus der Seele spricht und ich es besser nicht hätte schreiben können, in der Kolumne POST von Wagner schreibt Franz Josef Wagner:

Lieber Thomas Gottschalk,

Sie haben Samstagabend das Erste Gebot in der Geschichte des Entertainments (Unterhaltung) missachtet – „The Show must go on“.

Als der Wettkandidat verunglückte, war für Sie „the Show over – vorbei“.

Weltstars wie Cher, Robbie Williams, Cameron Diaz, Phil Collins, Justin Bieber wollten auf ihre weiße Couch. Das ZDF und Sie entschieden: „The Show is over“. „Wetten, dass ..?“ wurde abgeschaltet.

Diese Hollywoodstars waren Ihnen, lieber Thomas Gottschalk, egal. Sie waren nicht mehr bereit, die Regeln des Showgeschäfts einzuhalten.

Große Klappe, das Leben geht weiter? Ihr Herz war bei dem Verunglückten und nicht bei den Stars!

Es gibt so viele Affen im Fernsehen – ganz wenige Menschen. Thomas Gottschalk ist ein Mensch.

Wenn wir nicht gewusst haben, warum wir Gottschalk so lieben, dann war dieser Samstagabend eine Offenbarung.

Gottschalk ist ein Mensch, der trauert, erschrocken ist, dem kein toller Satz einfällt, wenn ein Kandidat verletzt am Boden liegt. Er ist ein Mensch wie wir.

Quelle: POST von Wagner / 06.12.2010 / BILD.de

Ich möchte noch etwas hinzufügen, es gibt nicht nur viele Affen im Fernsehen, es gibt auch Affen bei der schreibenden Zunft, die jetzt herauskramen wieviele Unfälle es schon bei Wetten dass gab (selbst eine blutende Lippe von Gottschalk wird nun als Unfall tituliert), es gibt auch Vertreter der schreibenden Zunft, die jetzt „in Frage stellen“ ob man Wetten dass nicht ganz einstellen sollte, ob die Redaktion eine Mitschuld trägt usw. Noch größere Affen gibt es im Internet, die kurz nach dem Unfall bereits „Samuel Koch – tödlicher Unfall bei Wetten dass“ publizierten bzw. bei YouTube Videos von dem Unfall hochgeladen haben und dort kommentierten, dass Samuel Koch verstorben sei.

Wir haben uns bewusst gegen eine Dokumentation des Unfalls entschieden, halten uns bewusst aus der laufenden Berichtserstattung raus und hoffen, dass Samuel Koch wieder gesund wird und dann ggf. mal selber über das Thema sprechen kann.