Artikel-Schlagworte: „TDI Bluemotion“

Probefahrt: VW Caddy Trendline 1.6l TDI Bluemotion „Roncalli“ – ein Auto mit 2 Schiebetüren!

Samstag, 19. März 2011

…tja, was soll ich sagen, ich glaube der wird es. Gestern bin ich den aktuellen VW Caddy Trendline mit dem 1.6 Liter TDI BlueMotion Motor Probe gefahren und ich muss wirklich sagen, da stimmt das Preis/Leistungsverhältnis, von aussen hat sich der Caddy ja schon etwas den anderen „normalen“ Automobilen von VW angepasst, von innen hat er einen gewaltigen Sprung gemacht, so ist aus dem ehemaligen Transporter / Kastenwagen ein durchaus schönes Fahrzeug geworden für Menschen die etwas mehr Platz brauchen und vor allem ein Auto mit Schiebetüren wollen. Der Wagen liegt gut auf der Straße, macht natürlich durch den Aufbau und die großen Spiegel bei höheren Geschwindigkeiten Windgeräusche, aber wir sitzen ja nun mal auch in einem Kastenwagen / Van / Familienauto und nicht in einem VW Phaeton oder einem Audi S8.

Schiebetüren hat er sogar gleich 2, ansonsten ein nettes übersichtliches Armaturenbrett, ein griffiges sportliches Lenkrad und vor allem bietet der VW Caddy viel Platz und die ultimativen Nutzungsmöglichkeiten. Ich habe mich für den kurzen Caddy entschieden, die Dachreiling darf auch bei VW bleiben, dafür kommen 7 Sitze an Board, die hinteren Fenster werden dunkel eingefärbt und eine Klimaanlage kühlt den Innenraum demnächst zusätzlich. Der kleine 1,6l TDI Motor mit 75 KW reicht vollkommen aus um in der Stadt flüssig mitzuschwimmen und auch um auf der Landstraße / Autobahn mal den ein oder anderen LKW Fahrer zu überholen. Der Caddy ist kein Rennwagen, läuft aber auch lt. Tacho locker 170 km/h was mir vollkommen reicht.

In der Mittelkonsole habe ich nicht auf die Armlehne verzichten wollen, diese gibt es nun ab Werk in einer Ausführung die höhen- und längsverstellbar ist, ein Parkpilot schützt nun die hintere Stoßstange vor Fremdkontakt und die Sitzheizung sorgt auch im Winter für Fahrspaß hinterm Grünglas.

Die abnehmbare Anhängerkupplung brauche ich aktuell zwar nicht, aber wer weiß, ggf. möchte ich ja mal einen Anhänger ziehen oder ich muss doch mal den Fahrradträger montieren, daher habe ich diese direkt mit einkalkulieren lassen ausserdem gehe ich davon aus, dass sich diese bei einem event. Wiederverkauf des Fahrzeuges positiv auswirken könnte.

Viele empfinden so einen Diesel-Motor übrigens als laut und einige sagen auch „der klackert ja“ oder der „klappert“, aber das klappern gehört zum Handwerk, hier habe ich mal ein Video hochgeladen, so hört sich der aktuelle 1,6 Liter TDI von VW an der u.a. auch im New Caddy Trendline „Roncalli“ verbaut wird. Wenn der Motor also im Leerlauf so klingt, ist alles in Ordnung:

Ich denke die Entscheidung ist schon fast gefallen, die Lieferzeit von so einem Caddy beträgt aktuell ca. 8-10 Wochen, Winterreifen kann man wohl jetzt auch schon mitbestellen, sind aber wohl derzeitig nicht lieferbar. Ich hätte das neue Auto gerne im August / September dann kann ich mein Cabrio nämlich schön im Sommer verkaufen (und finde sicherlich einen dankbaren Abnehmer). Mit dem Caddy schütze ich übrigens aktiv die  Umwelt, da ich mich für das BlueMotion Modell entschieden habe. BlueMotion und BlueMotion Technology Modelle sind hinsichtlich ihres Kraftstoffverbrauchs und Schadstoffausstoßes optimiert, um eine bessere Umweltverträglichkeit zu erreichen. Ein kleiner Schritt für mich, ein großer für eine bessere Zukunft? Auf jeden Fall passt mein Fahrrad rein ohne dass ich es auseinander bauen muss und das ist ja schon mal die halbe Miete, der Hund freut sich über einen geraden / ebenen Kofferraum und ich mich über eine Klimaanlage im Sommer und die Sitzheizung im Winter.