Artikel-Schlagworte: „VW Caddy Trendline“

Heute um 21:21 Uhr war es dann soweit …

Freitag, 29. Juli 2011

…der Moment auf den ich nun sooo lange (seit dem 19 Juli 2011) gewartet habe. Denn heute sprang der Kilometeranzeiger von:

um auf

Damit ist die vom Werk empfohlene Einfahrphase beendet. Ich selber hatte mir es ja selber vorgenommen und ich habe mich sogar daran gehalten: Nicht über 120 km/h, kein Vollgas und vor allem nie über 3500 U/Min. Tja, nun ist es soweit, aber morgen erhöhe ich dann die Beschleunigung und auch die Endgeschwindigkeit und dann kann ich euch spätestens in der nächsten Woche schreiben wie der VW Caddy sich so bei „zügiger Fahrt“ verhält.

Über die Werksabholung Hannover hatte ich ja hier schon gebloggt, genauso wie über die Kaufentscheidung, warum es ein VW Caddy Roncalli werden sollte. Ich werde hier im Blog nun einfach mal sporadisch was zu dem Auto schreiben, wenn alles gut und glatt läuft vermutlich eher weniger, wenn etwas schief läuft, dann garantiert etwas mehr.

Erste und wichtigste Handlung beim VW Caddy Roncalli ;)

Dienstag, 19. Juli 2011

Es gibt eine Sache die zieht sich irgendwie komplett durch meine automobile Laufbahn. Ich hatte nie lange (die originalen) Embleme oder die Aufkleber auf dem Auto. Bei meinem ersten Neuwagen (damals ein Opel Corsa B) habe ich direkt den Wagen ohne Embleme bestellt und auch beim VW Caddy hatte ich das Fahrzeug ohne Schriftzüge geordert. Auf dem Heck klebte auch nichts drauf, leider aber auf den Schiebetüren:

Nun gut, ist ja kein großes Ding und ein paar Minuten später sah das ganze dann auch schon wieder so aus:

Nichts gegen den Zirkus, aber solange die Hupe nicht nachfolgende Melodie spielt möchte ich auch nicht den Schriftzug am Auto haben 😉

Tja, nun ist es soweit… morgen hole ich den VW Caddy Trendline ab…

Montag, 18. Juli 2011

…besser gesagt den VW Caddy Roncalli. Ich habe einen Abholschein in der Tasche aus dem hervorgeht, dass ich berechtigt bin das Fahrzeug ab Werk Hannover (Nutzfahrzeuge) in Empfang zu nehmen. Heute habe ich das Ravennablau Metallic farbende Geschoss schon angemeldet. Nun freue ich mich wie so ein kleines Kind, obwohl der VW Caddy etwas ganz anderes ist. Bis dato war ich es gewöhnt „oben ohne“ rumzucruisen und der VW Caddy Trendline wird auch mein erster Diesel. Der von uns bestellte VW Caddy Trendline verfügt nämlich über die BlueMotion Technology aber auch für die ein oder andere Sonderbestellung hat es noch gereicht, bzw. die Vernunft gegen die Unvernunft unterlegen. Eine abnehmbare und abschließbare Anhängerkupplung macht sich sicherlich mal bezahlt, die Frischluftansaugung mit Aktivkohlefilter kostet tatsächlich 20 € Aufpreis und auch eine Mittelkonsole mit höhen- und längsverstellbarer Mittelarmlehne und Becherhalter brauchte ich unbedingt. Im Winter werde ich mich sicherlich über die Sitzheizung freien, beim Einparken sicherlich über den Parkpiloten und bis dato hatte ich auch noch nie einen AUX-In Eingang. Das Iphone ist also demnächst herzlich Willkommen im Caddy. Unerwünscht sind fremde Blicke, daher sind die hinteren Fenster dunkel eingefärbt (Privacy), vorne kam ein Wärmeschutzglas zum Einsatz und die Klimaanlage sorgt während der Fahrt für einen kühlen Kopf.

Einen kühlen Kopf musste ich auch bei den Probefahrten bewahren, kamen ja doch einige Fahrzeuge mit Schiebetüren in Frage, ich denke ich habe aber das optimale Fahrzeug rausgesucht. Überzeugt hat mich die Qualität vom Innenraum, die Sitzposition, das Platzangebot und natürlich die beiden Schiebetüren links und rechts. Entschieden habe ich mich auch für ein Fahrzeug mit Heckklappe, denn die Doppelflügel-Türen mag ich irgendwie nicht leiden. Bei der Zulassung heute hat alles wie am Schnürrchen geklappt, wenn es so weiterläuft dann kann ich nicht klagen. Wenn ich doch Grund zur Klage habe, wisst ihr ja wo ich es publizieren werde ;).

Probefahrt: VW Caddy Trendline 1.6l TDI Bluemotion „Roncalli“ – ein Auto mit 2 Schiebetüren!

Samstag, 19. März 2011

…tja, was soll ich sagen, ich glaube der wird es. Gestern bin ich den aktuellen VW Caddy Trendline mit dem 1.6 Liter TDI BlueMotion Motor Probe gefahren und ich muss wirklich sagen, da stimmt das Preis/Leistungsverhältnis, von aussen hat sich der Caddy ja schon etwas den anderen „normalen“ Automobilen von VW angepasst, von innen hat er einen gewaltigen Sprung gemacht, so ist aus dem ehemaligen Transporter / Kastenwagen ein durchaus schönes Fahrzeug geworden für Menschen die etwas mehr Platz brauchen und vor allem ein Auto mit Schiebetüren wollen. Der Wagen liegt gut auf der Straße, macht natürlich durch den Aufbau und die großen Spiegel bei höheren Geschwindigkeiten Windgeräusche, aber wir sitzen ja nun mal auch in einem Kastenwagen / Van / Familienauto und nicht in einem VW Phaeton oder einem Audi S8.

Schiebetüren hat er sogar gleich 2, ansonsten ein nettes übersichtliches Armaturenbrett, ein griffiges sportliches Lenkrad und vor allem bietet der VW Caddy viel Platz und die ultimativen Nutzungsmöglichkeiten. Ich habe mich für den kurzen Caddy entschieden, die Dachreiling darf auch bei VW bleiben, dafür kommen 7 Sitze an Board, die hinteren Fenster werden dunkel eingefärbt und eine Klimaanlage kühlt den Innenraum demnächst zusätzlich. Der kleine 1,6l TDI Motor mit 75 KW reicht vollkommen aus um in der Stadt flüssig mitzuschwimmen und auch um auf der Landstraße / Autobahn mal den ein oder anderen LKW Fahrer zu überholen. Der Caddy ist kein Rennwagen, läuft aber auch lt. Tacho locker 170 km/h was mir vollkommen reicht.

In der Mittelkonsole habe ich nicht auf die Armlehne verzichten wollen, diese gibt es nun ab Werk in einer Ausführung die höhen- und längsverstellbar ist, ein Parkpilot schützt nun die hintere Stoßstange vor Fremdkontakt und die Sitzheizung sorgt auch im Winter für Fahrspaß hinterm Grünglas.

Die abnehmbare Anhängerkupplung brauche ich aktuell zwar nicht, aber wer weiß, ggf. möchte ich ja mal einen Anhänger ziehen oder ich muss doch mal den Fahrradträger montieren, daher habe ich diese direkt mit einkalkulieren lassen ausserdem gehe ich davon aus, dass sich diese bei einem event. Wiederverkauf des Fahrzeuges positiv auswirken könnte.

Viele empfinden so einen Diesel-Motor übrigens als laut und einige sagen auch „der klackert ja“ oder der „klappert“, aber das klappern gehört zum Handwerk, hier habe ich mal ein Video hochgeladen, so hört sich der aktuelle 1,6 Liter TDI von VW an der u.a. auch im New Caddy Trendline „Roncalli“ verbaut wird. Wenn der Motor also im Leerlauf so klingt, ist alles in Ordnung:

Ich denke die Entscheidung ist schon fast gefallen, die Lieferzeit von so einem Caddy beträgt aktuell ca. 8-10 Wochen, Winterreifen kann man wohl jetzt auch schon mitbestellen, sind aber wohl derzeitig nicht lieferbar. Ich hätte das neue Auto gerne im August / September dann kann ich mein Cabrio nämlich schön im Sommer verkaufen (und finde sicherlich einen dankbaren Abnehmer). Mit dem Caddy schütze ich übrigens aktiv die  Umwelt, da ich mich für das BlueMotion Modell entschieden habe. BlueMotion und BlueMotion Technology Modelle sind hinsichtlich ihres Kraftstoffverbrauchs und Schadstoffausstoßes optimiert, um eine bessere Umweltverträglichkeit zu erreichen. Ein kleiner Schritt für mich, ein großer für eine bessere Zukunft? Auf jeden Fall passt mein Fahrrad rein ohne dass ich es auseinander bauen muss und das ist ja schon mal die halbe Miete, der Hund freut sich über einen geraden / ebenen Kofferraum und ich mich über eine Klimaanlage im Sommer und die Sitzheizung im Winter.