Warum ich mir kein iPad 2 kaufen werde … (will ja schließlich kein Brett vorm Kopf haben)

…liegt klar auf der Hand: Ich habe ein iPad! War es Donnerstag noch „state of the art“ ist es seit Freitag „ach, das alte iPad“ und nun gibt es halt ein Nachfolger. Meiner Meinung nach ein Facelift um es mal in der Automobil-Sprache zu beschreiben. Die Apple-Jünger standen natürlich Schlange für das Ding und Steve Jobs dürfte sich freuen, denn das iPad 2 ist nun erstmal ausverkauft und genügend Bestellungen sind wohl auch schon vorhanden.

Gestern hatte ich das iPad 2 in der Hand und ich hätte es sogar kaufen können (ja, sowas geht auch ohne stundenlanges anstehen) aber ich habe es gelassen, denn ich sehe nun wirklich keinen Vorteil in den beiden Kameras und das iPad 1 ist mir schnell genug. Ich hab quasi den Audi A8 S8 der „alten iPads“, nämlich das vollausgestattete mit 64GB Ram und 3G, dementsprechend auch GPS. Für alles was ich mit dem Ding machen will ist es schnell genug: mailen, lesen, surfen und hin und wieder noch navigieren.

Caschy brachte es in seinem Blogbeitrag ganz gut auf den Punkt, die Meinung teile ich, daher erspare ich mir das getippe und verlinke einfach mal: klick – Carsten sieht es auch nicht so klischeemäßig, denn scheinbar gibt es ansonsten ja nur 2 User-Arten: Apple-Hasser oder Apple-Liebhaber. Im iPad Blog hatte ich letztens noch darüber berichtet, dass die APP-Entwickler nun dazu hingehen das iPad als Spielekonsole zu missbrauchen, ich weiß noch nicht wie ich das finde, es macht sicherlich „mehr Spaß“ die Spiele am Fernseher zu spielen, aber dafür brauche ich ja in der Regel auch kein iPad / iPad 2, oder?

Zum Thema fotografieren / filmen mit dem iPad 2: Nette Idee, aber ich möchte damit nicht durchs Land rennen und filmen / fotografieren – wie sieht das denn aus? Bei einer Kamera wissen andere was man da gerade macht, aber haltet euch mal so ein Brett vor den Kopf, daher hier meine Idee für iPad 2 Nutzer:

Meine Kritik zum iPad 2 hatte ich ja schon frühzeitig hier abgelassen, von daher hat sich diese nur bestätigt. Mich störten übrigens die seitlichen Tasten beim iPad 2 gestern etwas, die finde ich beim „alten iPad“ etwas besser angeordnet, also wer nicht unbedingt mit dem Ding fotografieren / filmen möchte darf sich nun über die fallenden Preise vom ersten iPad freuen, denn während die neuen iPads weggehen wie warem Semmel gibt es nun die alten iDevices zu „Brot vom Vortag“ Preisen…

 

Schlagworte: , , , , , ,

12 Kommentare zu „Warum ich mir kein iPad 2 kaufen werde … (will ja schließlich kein Brett vorm Kopf haben)“

  1. Marc sagt:

    Wenn ich eins der ersten Generation hätte, dann würde ich das vermutlich ähnlich sehen.
    Aber so schaue ich die Tage mal, welcher Shop was auch Lager hat…

    Jetzt das Auslaufmodell erste Generation zu kaufen.. neee. Das wäre zu vernünftig, das passt nicht 😉

  2. Jens sagt:

    Wenn ich keins hätte, würde ich vermutlich auch mit dem Ding „liebäugeln“, wobei mir es nun schon fast etwas zu dünn ist und mich die „etwas nach hinten“ angebrachten Schalter oben etwas gestört haben. Vernünftiger wäre es nun sicherlich das ältere zu kaufen, aber ich kann es auch durchaus verstehen wenn man ständig das neue haben möchte. Geht mir ja teilweise nicht anders, ich warte auch z.B. auf das iPhone 5 und auch als damals die eee-PCs auf den Markt gekommen sind habe ich blind gekauft, also bin ich da nicht immer der Vernünftige.

  3. Chriz sagt:

    Interessant ist wenn dann eh nur die Facetime Kamera, wenn man viel skyped etc.

  4. Jens sagt:

    Ich könnte nun fies sein und behaupten, dass ich die Hackfressen mit denen ich täglich skype gar nicht sehen möchte, aber ich bin ja nett und sage: Ja, dann könnte es interessant sein, aber das ist für mich noch kein Grund das iPad 1 an die Wand zu nageln und mir das 2er zu holen 😉

  5. Gestern stand so ein geiler Kübel neben mir … > geknipst!, geschmunzelt!, gesehen! > www.jens-stratmann.de sagt:

    […] http://www.jens-stratmann.de iPad, iPhone, Fotografie, Mountainbike, meine Meinung & mehr… « Warum ich mir kein iPad 2 kaufen werde … (will ja schließlich kein Brett vorm Kopf haben) […]

  6. Fabian sagt:

    Ich bin auch der Meinung, dass es füreinander Nutzer des iPad 1 nur wenig Sinn macht sich die neue Version zu kaufen. Bis auf die Kameras und etwas bessere Leistung ist nicht wirklich etwas dabei. Ich habe vorher jedoch gar kein iPad gehabt und wollte dann auch nicht das „Vorgängermodell“ kaufen weshalb wirklich nur das ipad2 als Alternative übrig blieb. Sicher sind die alten Modelle nun billiger aber ganz so groß ist der Preisunterschied meiner Meinung nach auch nicht.

  7. Horst sagt:

    Und wie man am Fotobeispiel sieht ist es auch garnicht so einfach diese Flachbrettkamera gerade zu halten. 🙂

  8. Sascha sagt:

    Dito! Also als Besitzer eines iPad 1 bin ich überzeugt davon das man das iPad 2 nicht wirklich brauch. Bin am Freitag in den Media Markt um den 3DS anzuschauen und war überrascht das, dass iPad 2 auch dort schon verkauft wird. Das einzige was mich wirklich beeindruckt ist das es tatsächlich noch dünner ist als das iPad 1 und das Smart Cover welhes es leider beim iPad 1 nicht gibt.

  9. Chriz sagt:

    Ja wer das iPad 1 hat, braucht das iPad 2 nicht deshalb extra kaufen. Bin ich deiner Meinung Jens. 🙂

  10. iPad 2: Eindrücke und Veränderungen zur ersten Version - Grundlagen Computer sagt:

    […] sich die Videos auf apfelearth.com anschauen. Jens Stratmann beschreibt in einem Beitrag warum er sich kein iPad 2 kaufen wird. Einen Video-Test vom iPad 2 seht ihr bei […]

  11. bluhnah sagt:

    hätte ich das 1. ipad würd ich mir das neue auch nicht kaufen.
    hab gar keins – aber seit 4 monaten immerhin besitzerin eines mbp 🙂

  12. Atari Spiele auf dem iPad / iPhone … > ge-iPad!, ge-iphone-d > www.jens-stratmann.de sagt:

    […] (Strom) .  Heute ist das alles viel einfacher, man schleppt sein kleines Netbook mit, hat sein iPad im Auto und selbst die Mobiltelefone (die damals noch so groß wie heutige Laptops waren) können […]