Warum ich vom „neuen“ iPad2 enttäuscht bin … Fakten, Fakten Fakten …

The Godfather of Apple – Steve Jobs hatte es heute in der Hand, das neue iPad2 … und ich bin irgendwie enttäuscht.

(c) Bild = Screenshot von http://www.apple.com/de/ipad/

Okay, es ist dünn … in der UMTS Variante ist es 8,8 mm dick, wiegt 613 Gramm und ist 241,2 x 185,7 mm groß und es kommt in schwarz & weiß (und ich finde es in weiß echt sexy) zu den „alten Preisen“ auf den Markt und hat nun sogar 2 Kameras an Board. Die eine in VGA Qualität für Facetime, die andere in 720P HD Qualität für … tja für was denn? Rennen demnächst die Fotografen und Hobbyfilmer mit dem iPad2 vor dem Schloss Neuschwanstein rum und schubsen damit die Touristen in den Graben? Kann mir einer eine vernünftige Nutzungsmöglichkeit für die 2. Kamera mitteilen?

Gut, bei der Benutzung im Geschäft, wenn man z.B. Architekt, Immobilienmakler oder im Aussendienst ist und man „mal eben“ ein Schnappschuss machen möchte… dann macht es ggf. noch Sinn, aber ansonsten? Könnt ihr euch vorstellen mit dem iPad2 zu fotografieren? Bei der heutigen Keynote wurde ja auch noch iMovie und Garage Band für das iPad bzw. für iOS 4.3 vorgestellt. Also ich mache an meinem iPad ja nicht wirklich viel (eigentlich surfe ich damit nur noch im Netz und lese eure Blogs im RSS-Reader) aber Videobearbeitung wäre nun wirklich die letzte Sache die ich auf dem iPad machen wollen würde.

Ich habe das iPad im Auto als Begleiter, schreibe dann meine e-Mails auf dem Ding, nutze es als mobiles Navigationsgerät und ich hätte mir wirklich gewünscht, wenn ich damit auch noch telefonieren könnte. Nicht weil ich mir das iPad an den Kopf halten möchte, nein dafür würde ich ein Bluetooth Stereo-Headset benutzen, aber so bräuchte ich nur ein Gerät mit mir rumschleppen und mobil auch mit Strom versorgen. Nunja, ab dem 25. März soll das iPad2 ja auch in Deutschland lieferbar sein, sofort in schwarz und weiß und ich werde sicherlich mir mal so ein Ding von der Nähe ansehen, kaufen werde ich mir keins, denn mich persönlich hätte nur die Telefonie-Funktion eine Kaufentscheidung ausgelöst. So bleibe ich bei meinem iPad 64GB 3G. Froh war ich auf jeden Fall aktuelle Bilder von Steve Jobs zu sehen, scheinbar geht es ihm ja nicht so schlecht wie von einigen Webseiten berichtet.

Das iPad2 heißt sicherlich iPad2 weil es 2 Kameras und einen Dual-Core Prozessor hat. Das iPad hat nämlich keine Zahl im Namen und hat weder Kameras noch einen Dual Core ;-). Die Auflösung von dem 9,7″ Display liegt übrigens von 1024 x 768 Pixeln bei 132 ppi, der Prozessor leistet 1 GHz und hört auf den schönen Namen Dual-Core Apple A5. Das iPad2 ist vollgestopft mit Technik, 3-Achsen-Gyrosensor, Beschleunigungssensor, Umgebungslichtsensor, Wi-Fi, Digitaler Kompass, Assisted GPS (bei der UMTS Version) und und und… mit einem Kabel kann man 1080p aus dem Gerät ziehen und auch Dolby Digital 5.1 Sound realisieren. Das Kabel muss dann an den Dock Connector angeschlossen werden. Das iPad2 wird es in zwölf verschiedenen Variationen geben: 16GB, 32GB oder 64GB in schwarz oder weiß mit UMTS oder ohne, die Preise liegen vermutlich in der gleichen Höhe wie beim iPad. Streamen soll es können, das neue iPad2 mit dem neuen iOS 4.3 – Video + Audio Streaming und auch ansonsten wurde iOS 4.3 etwas aufgebohrt, aber das können wir uns ja demnächst selber anschauen und testen. Steve dankte zum Abschluss der Keynote noch allen die am iPad2 gewerkelt haben und ging mit viel Applaus von der Bühne. Ich mag den Steve irgendwie, der ist irgendwie erfrischend anders… ich glaube wenn der mir morgen im Supermarkt ne Wurst andrehen würde, ich würde sie ihm abkaufen, aber das iPad2 wird er mir nicht aufschwatzen können, dann schon eher die Parrot AR.Drone – den Quadrocopter für iPhone / iPad / iPad 2 / iPod touch

Schlagworte: , , , , , , , , , , , ,

13 Kommentare zu „Warum ich vom „neuen“ iPad2 enttäuscht bin … Fakten, Fakten Fakten …“

  1. Kalliey® sagt:

    Was ist ein iPad?

  2. marco sagt:

    …und es gibt sicher unzählige Fans, die sich das iPad2 kaufen! Ich selbst sehe auch keinen Anlass, mir ein 2er zuzulegen. Klar, weiss macht es was her, aber ich kann ja mein iPad (1) auch mit weisser Folie bekleben. Funktional reicht mir das „alte“ völlig aus. Ich surfe im Web, schreibe meinen Blog und ab und zu Mails, hab meine Geschäftspräsentationen drauf und kann diese in Kundengesprächen einfach und innovativ rüberbringen. Ab und zu schau ich auch TV über Zattoo – find ich auch voll cool! Wenn Besuch kommt, werden meistens Spiele ausprobiert. Eine Kamera hab ich noch nie vermisst, dafür hab ich auch immer das iPhone in der Tasche. Ich nutze nun schon seit 4 Monaten das „kleinste“ iPad ohne 3G und es reicht völlig aus. Ich bin sehr zufrieden mit dem Teil und kann mir den Alltag ohne (fast) nicht mehr vorstellen. Aber ich bleib dabei: ich hab eins und das iPad2 brauch ich nicht.
    Greetz
    Marco

  3. Miss Fairytalez sagt:

    Also ich hab kein IPad und ich finde das neue Teil schon sehr nice…
    Hätte ich das Geld, das Ding würde sofort bei mir einziehen *seufz*
    Kann sein dass es auch am allgemeinen Applesuchtfaktor liegt, aber ich finde es toll… Und telefonieren kann ich ja auch mit Skype 😉

  4. Jeanot Bruchmann sagt:

    LACH Hab eben schon bei Facebook geschrieben:
    „Was will ich mit der Kamera? Auf der Toilette Facetimen? In HD meinen Schniedel filmen?“. Die Kameras sind für mich kein Kaufargument.

    Schnellerer Prozessor, schnellere Grafik? Wayne? Lese ich dadurch schneller meine eBooks?
    Wenn ich spielen will, ziehe ich meine XBox360 hervor, nehme die PS3 vom Stiefsohn, spiele an der Wii, oder eben an meinem Mac eine Runde.

    Mich hätte ein schärferer Screen gereizt, denn beim Lesen kann es ruhig eine Nummer schärfer sein. Dass das Ding nun leichter und dünner geworden ist, ist für mich persönlich das einzige „interessante“ Plus.

  5. Jens sagt:

    @Jeanot Mmmh, Schniedel filmen in HD während ich auf der Toilette per Facetime kommuniziere, jetzt habe ich den Anwendungsfall den ich gesucht hatte, ich brauche ein iPad 2 😉

  6. Balu sagt:

    Du bist also enttäuscht, weil Du nicht weisst, was Du mit der zweiten Kamera machen sollst? Ich kannst mir z.B. vorstellen, dass ein VLogger damit mal eben ein Video auf dem Sofa aufnimmt, es mit iMovie schneidet und nach YouTube hochlädt…

    Und Dich wurmt, dass Du damit nicht per Headset telefonieren kannst?

    Meine Güte. Vor zwei Jahren hättest Du noch nicht mal von so einem Gerät geträumt und jetzt bist Du wegen solcher Gründe davon enttäuscht?

    Erinnert mich sehr stark an: http://www.youtube.com/watch?v=itn8TwFCO4M

  7. Jens sagt:

    @Balu Ich habe ja ein iPad, daher bin ich nun von den „neuen Sachen“ etwas enttäuscht, denn Apple hat einiges besser gemacht aber irgendwie haut es mich trotzdem nicht vom Hocker… und die Kamera, die ist in der Tat für mich kein Kaufgrund!

  8. rivoid sagt:

    Ich weiß bis heute noch nicht, was an einem IPad den so toll sein soll. Ich finde ein stinknormales Netbook 100mal praktikabler.

    Das einzigste wo nach meiner Ansicht ein IPad Vorteile bietet ist beim lesen (von Websites, etc.), weil die Form ein besseres Handling ermöglicht. Aber sonst?

  9. Armin sagt:

    Also ich find das mit den iPad2 gar nicht so schlecht.
    Also nicht das Ding selber, das brauch im Moment noch keiner.
    Aaaaaber:
    Ich bin selber auf der Suche nach einem Tablet, wollte warten bis der eeePad Transformator da is und mir den näher ansehen.
    Aber da jetzt das iPad2 da is, wird das iPad(1) billiger, nciht viel aber immerhin, außerdem wird der Gebrauchtmarkt nun voll von den Dingern sein. Also nochmal sinkende Preise.

    jetzt muss ich nur nochmal überprüfen, ob ich mich wirklich von dem angebissenen Stück Obst so in meinen Möglichkeiten einschränken lassen will. Wenn ja, könnte es nen iPad(1) werden, ja.

  10. Jens sagt:

    Also ich bin ja so ein Technik-Sammler, habe hier sogar noch mein uraltes Laptop, dann den eee-PC, den Acer Laptop … all die Sachen habe ich nicht verkauft als ich mir das iPad gegönnt habe und so wird es auch weiter gehen, ich verkaufe meine technischen Spielsachen nicht… aber du wirst Recht haben, einige werden ihre Geräte nun verkaufen und es wird ein Käufermarkt entstehen…

  11. Mad sagt:

    Mal im Ernst, das IPad ist und war nur ein schönes Spielzeug. Ein ordentliches Laptop ist zumeist leistungsfähiger, besser geschützt, handlicher und hat mehr Schnittstellen.
    Ein Ipad ist eben ein Apple und hat somit einen gewissen Status, den es dem Besitzer bringt. Das heißt nicht, das ich es nicht gerne hätte, aber sicherlich nicht, weil ich es brauche, oder es mich nach vorne bringt, sondern rein als Papas Spielzeug.

  12. Jeanot Bruchmann sagt:

    @Mad, muss Dir widersprechen.
    Das iPad ist kein Spielzeug. Sicherlich, bei den meisten Leuten wird es das sein, aber nicht bei jedem. Anfangs dachte ich so wie Du. Ich habe das iPhone, ich hab meinen MacBookPro, was soll ich mit dem zu groß geratenen iPod? Aber, so nach einem halben Jahr ohne eInk-Device zum Lesen von eBooks merkte ich dann schon: da fehlt was! Also kaufte ich mir, während ich die Frau mit einem Besuch bei Ikea beruhigte, ein gebrauchtes iPad. Meine Frau war übrigens total gegen das iPad. Inzwischen hat die Truller selber eines gekauft, aber nur die Wifi-Version, weswegen bei jedem ausserhausgehen sie mein iPad mit 3G mitnimmt. Wir haben beide ein MacBookPro. Mein iPad liegt wärend des Programmierens immer neben mir und das obwohl ich an einer drei Bildschirmkonfiguration arbeite. Es unterstützt mich beim Organisieren, beim Termineverwalten und, Abends ist es unser bevorzugter Fernseher, wärend wir wir im Bett liegen und uns die Filmchen vom Rechner im Büro oben drüber streamen. Will ich schnell was auf meinem Rechner machen, gehnich per VNC auf meine Maschine. Spielzeug? Kommt immer auf den Nutzer an. Inzwischen bin ich absolut begeistert vom iPad, welches aber nie das MBP ersetzen würde, aber dafür ist es auch nicht gedacht.
    Dieser Text wurde auf einem iPad wärend einer Tasse Kaffee geschrieben.

  13. Warum ich mir kein iPad 2 kaufen werde … (will ja schließlich kein Brett vorm Kopf haben) > ge-iPad! > www.jens-stratmann.de sagt:

    […] Kritik zum iPad 2 hatte ich ja schon frühzeitig hier abgelassen, von daher hat sich diese nur bestätigt. Mich […]