Was mich an Frauen anzieht!

Pah, Thorsten, wie fies ist die Frage denn? Nun, meine Frau weiß es ja, von daher: Hintern, Augen, Brüste. Es tut mir leid, es ist nun mal so. Sehe ich eine Frau von hinten, dann wandert der Blick auf das Gesäß. High Heels finden viele auch Männer anziehend, oder? Sehe ich eine Frau von vorne, dann schaue ich zuerst ins Gesicht, dann wandert der Blick auf die Brüste. Kann ich nichts für, muss genetisch veranlagt sein.

Haarfarben sind mir egal, die ändern die Frauen ja sowieso häufiger als uns Männern lieb sein dürfte, ich mag eher längere Haare als kurze und dann mag ich keine Frauen die sich extrem viel schminken. Natürliche, attraktive,  Frauen – ja die finde ich anziehend. Nicht solche die sich hinter einer Maske verstecken, sondern diejenigen die auch ungeschminkt toll aussehen und sich dann auch selber so toll finden, dass sie ungeschminkt auch rausgehen. Eine Schmink-Chantalle wäre nix für mich und ja, sowas hatte ich in meinem Leben auch schon, war nicht so schön, sorry, das war die ungeschminkte Wahrheit.

Ich finde meine Frau wunderhübsch, vor allem aber auch, weil hinter der schönen Fassade auch noch ein toller Mensch steckt. Mit ihr kann ich lachen, streiten, versöhnen und gemeinsam Sätze beenden, mit ihr kann ich Spaß haben und ernste Themen besprechen – und das zieht mich auch magisch an, wenn man auf einer gemeinsamen Welle liegt, ohne dabei langweilig zu sein. Zuviel Harmonie wäre für mich vermutlich nicht erträglich, denn Reibung erzeugt wärme und sorgt vermutlich für eine spannende Beziehung. Ich sag mal so: Langweilig war es bei uns noch nie.

 

Schlagworte:

Kommentieren ist momentan nicht möglich.