Wenn der LKW Fahrer die Höhe der Brücke unterschätzt…

…könnte es schon mal eng werden – oder auch knallen:

Dieser LKW Fahrer hat wohl die Höhe der Brücke noch rechtzeitig gesehen und wollte auf der Dyckburgstr. in Münster noch rechtzeitig drehen:

01

Nunja, da ich ja weiß  wie schwierig sowas sein kann habe ich halt brav gewartet , einige Autofahrer haben mich überholt und sind dann über den Bürgersteig , über die Grünfläche usw. gefahren und haben es dem LKW Fahrer so quasi fast unmöglich gemacht in Ruhe zu wenden, also zog der LKW Fahrer noch mal vor…

02

Hinten stand ja ein Mann der nach hinten abgesichert hatte, doch auch vorne konnte mein Hupen das schlimmste dann nicht mehr verhindern:

03

…peng. Der GFK Aufbauwindabweiser ist nun hin , der kann neu ! In dem Moment habe ich dann auch den Weg über den Bürgersteig gewählt, denn ich wollte ja doch noch weiter. Also Augen auf beim Brückendurchlauf…

Die Bilder wurden übrigens mit dem iPhone erstellt!

5 Kommentare zu „Wenn der LKW Fahrer die Höhe der Brücke unterschätzt…“

  1. nora zoe sagt:

    Hahaha, ja, das hab ich auch schon mal miterlebt 😀 Sieht sogar fast so aus wie die Stelle bei uns in Koblenz, wo das damals passiert ist^^

  2. bierskoda sagt:

    Hier in Köln hatten wir die sogenannte „Idioten-Brücke“, unter der schon hunderte von Lastwagen hängengeblieben sind. Trotz umfangreicher Beschilderung, sogar in kyrillisch, und einer weit vor der Brücke stehenden Höhenbegrenzung haben sich hier jede Menge Wagen so festgefahren, dass sie entweder total zerstört wurden oder zumindest mit Kranwagen wieder herausgezogen werden mussten. Auch nach dem in Verbindung mit dem Berühren der Höhenbegrenzung eine Ampelanlage rotes Licht zeigte, fuhren die einfach weiter in ihr Verderben. Jetzt hat eine neue Brücke Abhilfe geschafft.
    Wer aber glaubt, die neue Höhe der Brücke von 4,20 Meter (ein Lkw darf höchstens vier Meter hoch sein), soll sich mal die frischen Kantenabbrüche und die neuen Kratzer unter der Brücke ansehen.

  3. Gilly sagt:

    Verstehe ich das jetzt richtig, dass der Unfall beim Wenden passiert ist? lol!

  4. Maik sagt:

    Nun ja, lustig finde ich so etwas nicht, im Gegenteil. Den Ärger hat der Fahrer, auch wenn er selber daran Schuld ist. Aber jeder macht Fehler.
    Das Verhalten der Pkw – Fahrer finde ich zum kotzen. Hat man nicht mal zwei Minuten Zeit, um zu warten und eventuell auch nach vorne abzusichern? Der Fahrer des Lkw war sicher selber nervös (vielleicht fährt er erst seit kurzen) , sonst wäre Ihm das mit dem Dachspoiler nicht passiert.

    Aber so ist das halt – jeder ist sich selbst der nächste…

  5. Jens sagt:

    Naja, ich stand ja in erster Reihe und habe gewartet – ich finde auch mehr hätte ich da nicht tun können, er war ja stets auf dem Weg nach „hinten“ nur auf einmal fuhr er nach vorne und … puff!

    Das Verhalten der PKW Fahrer war mal wieder typisch Deutsch! Die dort vorbeigefahren sind, sind auch die – die auf der Autobahn stets die linke Spur blockieren oder die im Stau den amtlichen Stauführer machen…