Wenn ich die Muschi streichel dann pupst sie… iKitty !!

…und zieht dabei noch ein lustiges Gesicht:

IMG_0045 Cat – Content? In meinem Blog? Naja, bevor ich das iPhone hatte wäre das nicht passiert, aber ich hatte noch ein paar Cent über und die habe ich in diesen schönen Zeitvertreib investiert.

iKitty ist die Katze für das iPhone und das perfekte Haustier, es stinkert nämlich nicht und markiert auch nicht Ihr Revier, man kann es streicheln, kraulen und natürlich auch füttern.

Das Spiel – wobei – ist es überhaupt ein Spiel? – kostet 79 Cent und kann schon für ein paar Lacher sorgen, streichelt man die Katze am Bauch, schnurrt sie, dreht man das iPhone – dreht sie sich auch um, kitzelt man sie, fängt sie an zu lachen, tippt man ihr auf die Pfoten beginnt ein kleines Spiel, man muss sich dann die Reihenfolge merken – netter Zeitvertreib.

Doch das Leben ist kein Ponyhof , das Leben ist kein Zuckerschlecken, nicht jeder kann Katzen mögen – an diejenigen haben die Programmierer natürlich auch gedacht , so kann man die Katze auf diverse Arten ärgern.

Hier sieht man erstmal die glückliche Katze:

01

Und so sieht die Katze aus wenn man ihr ins Auge pikst oder Sie auf den Kopf stellt, wenn man es übertreibt fängt sie nicht nur an zu fauchen sondern haut auch virtuell ab … wie gesagt, ein netter Zeitvertreib:

02

So, und nun probiere ich das ganze mal an der echten Katze  aus 😉

catcontent

2 Kommentare zu „Wenn ich die Muschi streichel dann pupst sie… iKitty !!“

  1. Gilly sagt:

    So ein scheiß! *App kauf* 😉

  2. In-Grid sagt:

    und jens glaubt doch tatsächlich das er mich damit beeindrucken kann! *lach*
    aber gegen mein nintendogs kann dieses app nunmal gar nicht anstinkern, HA!!!!