Wichtiger Hinweis bzgl. des #Castor Transportes ;-)

Ich wiederhole mich ja eigentlich ungern, aber in diesem besonderen Fall mache ich mal eine Aussnahme, heute morgen hatte ich nämlich aus Spaß an der Freude , einen wichtigen Hinweis bzgl. des Castor Transportes getwittert:

Liebe Polizisten, heute Abend sind St. Martin Laternen Umzüge – BITTE keine Wasserwerfer einsetzen! #Castor #Demo

Und scheinbar kam der Tweet „recht gut“ an, denn immerhin wurde er „direkt“ von 19 Leuten retweetet … davon habe ich mich hinreissen lassen und habe auch mal in der Blogosphäre mich einwenig umgeschaut was so über die Fidel Castor Geschichte gebloggt wird.

Eine wirkliche Diskussion auf sachlicher Ebene habe ich ja eigentlich auch gar nicht verlangt, aber das sich z.B. hier beim Kalliey die Kommentatoren derartig „daneben“ benehmen finde ich schon arg krass, Kalliey hat über 60 Kommentare alleine nicht veröffentlich, weil diese nur aus Schimpfwörtern und Hassparolen bestehen, er selber ist dabei natürlich auch kein Engel und schießt ganz gerne mal zurück und ggf. auch mal über das Ziel hinaus, aber darum geht es hier ja nun gar nicht.

Harry hat hier auch noch etwas dazugeschrieben und auch beim Lucas gibt es noch Lesefutter.

Einige der  Demonstranten (sicherlich die Minderheit) verwechselt wohl ganz gerne (zu ihren Gunsten) die Begriffe Sitzdemonstration und die Sitzblockade und beschweren sich dann wie hart die Polizei doch durchgegriffen hat.

Ich bin für die gewaltfreie Demonstrationen gegen die Atom-Energie, ich bin auch für die gewaltfreie Demonstrationen gegen die Atom-Müll-Lagerung und die damit verbundenen Atom-Transporte. Ich bin aber auch gegen gewaltätige Randalierer die meiner bescheidenen Meinung nach nicht nur „Staatsgeld“ verbrennen sondern auch ein nicht ganz unerhebliches Risiko eingehen wenn diese versuchen Gleisbette zu „schottern“.

„Schottern“ dürfte übrigens für mich das Unwort des Jahres 2010 werden. Sry, aber da kann doch etwas nicht richtig laufen, es rollt ein Zug mit radiaktiven Inhalt durchs Land und was machen diejenigen die dagegen sind? Die Volkskondome behindern den Verkehr mit allen nur möglichen Mitteln. Wenn ich sehe, dass Autos in Danneberg auf der Straße umgeworfen und angezündet wurden, ja dann würde ich mir schon wünschen, dass die „Staatsmacht“ in solchen Fällen etwas härter durchgreift.

Lustig ist nur: Die meisten Demonstranten und besonders diejenigen die zu radikaleren Mitteln neigen sind extremst gut gebildet, quasi hochintelligent, können sich verbal sehr gut artikulieren und überzeugen durch eine sehr hohe angenehme Redekunst. Zahlreiche verfügen über ein fundiertes Fachwissen bzgl. der Rechtssprechung und wenn diese von einem Polizisten weggetragen werden, ja dann werden erst mal alle möglichen Gerichtsurteile runter gebetet. Komisch nur – das diese Leute, die doch so gegen den Rechtsstaat, gegen die Politik und vor allem gegen das System sind sich dann aber wieder sehr gerne auf die Gerichtsurteile & Gesetze berufen.

Ich will hier keine Stimmung machen, wenn es kostengünstige Alternativen zum Atom-Strom gibt bin ich der letzte der sagt: Laufzeiterhöhung ! Aber es bringt uns auch nichts, wenn wir hier alles abschalten und dann den Strom aus den Nachbarnländern kaufen, denn wenn da ein atomarer Zwischenfall passiert , dann bleibt die Giftwolke nicht an der Grenze stehen, schaut aufs Navi und denkt sich: „Ach ne, hier darf ich nicht lang, die haben sich gegen Atomkraft entschieden!“

Abschließend muss ich aber noch dazu sagen, dass NATÜRLICH immer nur die schlimmsten Fakten auf den Tisch kommen, d.h. in der Presse sieht man fast ausschließlich die Krawallmacher und auf der anderen Seite berichtet man natürlich immer nur von der hart durchgreifenden Polizei – der Großteil der Demo dürfte aber friedlich verlaufen sein, daher ist das nachfolgende Bild natürlich auch nur eine Satire :

Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir, ich gehe in die Taverne und trinke mir erstmal nen Bier…

Heute Abend sind viele St. Martin Umzüge, Kinder ziehen also mit Laternen durch die Gassen, ganz vorne ein Reiter mit einem halben Mantel und einem Schwert. Oft sind solche Umzüge von dem ein oder anderen Polizisten begleitet. Hoffentlich kommt es da nicht auch zu solchen Ausschreitungen, schließlich haben die kleinen Friedensdemonstranten ja Molotow Cocktail ähnliche Gebinde in der Hand 😉

Achtung, gerade der letzte Absatz KANN Ironie enthalten 😉

4 Kommentare zu „Wichtiger Hinweis bzgl. des #Castor Transportes ;-)“

  1. Kalliey® sagt:

    Wahre Worte.

  2. Lucas sagt:

    Schließe mich Kalliey an und bedanke mich nur für die Verlinkung

  3. In-Grid sagt:

    aber laterne-singen ist erst morgen lieber jens!!! also gleich nochmal darauf hinweisen das die kinder-demo morgen weitergeht…. 😉

  4. Jens sagt:

    Also in Münster sind die gestern schon rumgelaufen, hab ich mit eigenen Augen gesehen !