Wie transportiert man mit einem Cabrio ein MTB?

Na, wenn keine Anhängerkupplung oder kein Fahrradträger verfügbar ist, kann man es ja einfach hinten mitfahren lassen ohne es auseinander zu bauen, dafür muss aber das Wetter mitspielen, das ganze sieht dann so aus:

fahrt-280809-02

Natürlich wurde diese Ladung auch gesichert, ich habe bei der hinteren Kopfstütze ein Gurt um die Federgabel geführt… das funktioniert tadellos… sollte das Wetter mal nicht mitspielen passt das Bike auch mit ausgebauten Reifen so in die Fahrgastzelle.

fahrt-280809

Heute bin ich eine kleine schnelle Runde gefahren, einmal Senne -> Eiserner Anton und wieder zurück, ein paar Anstiege, ein paar Abfahrten und ich habe mir schon wieder ein paar neue Wegpunkte in mein Navi gehämmert… so muss das sein.

Klar, den Eisernen Anton brauchte ich noch, denn von dort starten ja teilweise die Sonntags Touren der Bikelounge in Bielefeld, am 06.09.09 ist die nächste, ich glaube 3 Tage später heiraten viele Menschen 😉 …

Der Holzstapel ist zwar nichts besonderes, aber ein guter Punkt um sich mal wieder zu finden, wenn man sich im Wald verloren hat, die geile Abfahrt ist wirklich „geil“ , geht mitten durch den Wald – nicht mal ein richtiger Single Trail markiert den Weg. Bilder gibts davon demnächst, wenn Miss Bielefeld ihre neue Kamera im Wald testen wird…

Mit meiner alten (Kamera) ist mir dieses Foto heute noch geglückt, ich finds ganz gut…

fahrt-280809-01

…das ziert nun meinen Hintergrund – quasi mein Wallpaper !

Schlagworte: ,

2 Kommentare zu „Wie transportiert man mit einem Cabrio ein MTB?“

  1. Peter sagt:

    Sieht ein bißchen gefährlich aus der Transport, wenn das die Polizei sieht.

    Das Foto mit deinem Mountainbike ist Klasse!.

  2. Jens sagt:

    @Peter

    Das Bike ist mit Spanngurten gesichert, da wackelt nichts – die Polizei ist so sogar schon hinter mir her gefahren, haben nix gemacht!