Wie wird ein Buch zum Bestseller ? Wie eine CD in die Charts ?

Dazu sollte man doch erst einmal klären was überhaupt ein Bestseller ist, der Begriff leitet ja ganz klar ab von „best“ und „seller“ , also am besten verkauft, nun muss man nur noch wissen wie oft das Buch verkauft wurde – und vor allem wie oft die anderen Bücher verkauft wurden und schon kann man eine Bestseller – Liste auf den Markt werfen.

Dabei gibt es auch noch verschiedene „seller“ Klassifikationen (ich darf hier mal aus Wikipedia zitieren):

  • seller: guter Umsatz; keine festgelegte Umsatzdauer
  • good seller: recht guter Umsatz; keine festgelegte Umsatzdauer
  • steady seller: guter Umsatz bei langer Umsatzzeit
  • longseller: Werk, das sich über einen langen Zeitraum verkaufen lässt
  • fast seller: recht guter Umsatz bei kurzer Umsatzzeit
  • bestseller: sehr guter Umsatz innerhalb einer bestimmten Messzeit: Woche, Monat, Jahr
  • steady bestseller: sehr guter Umsatz während der Dauer von zwei oder mehr Messzeiten

Also möchte man als Autor wohl lieber einen „steady seller“ oder einen „longseller“ schreiben und gar kein Bestseller, oder? Naja, wie dem auch sei, schauen wir uns doch mal die Bücher Bestseller von diesem Monat mal kurz an, wer auf den Link geklickt hat findet zahlreiche verschiedene Bestseller Listen, denn man unterscheidet ja auch noch zwischen Bellestritik, Sachbuch, Jugendbuch und Ratgeber. Dann gibt es dort noch mehrere Listen, einmal vom Focus, einmal vom Spiegel und eine eigene Verkaufsliste.

Bei den Ratgebern findet man oft Titel wie „Schlank im Schlaf“ , „Abnehmen im Schlaf“ , „Wünsch dich schlank“ , „Schlank im Schlaf für Berufstätige“ , scheinbar scheint das also viele Leser zu interessieren – scheinbar gibt es aber auch zahlreiche Verlage die das Verlangen nach einem dünneren Leben sich gut monetarisieren lassen, denn die Abnehmbücher sind teilweise um ein vielfaches günstiger als z.B. Romane und andere Sachbücher.Ich warte auf Titel wie „Schlank durchs Bloggen“ , „Schlank durch twitter“ , „Schlank durchs Fersehen“ – dann schlage ich da auch mal zu. Lustig finde ich auch, dass es ebenfalls viele „Grill-Bücher“ in die Charts geschafft haben, also wie man richtig grillt – wenn man richtig grillt, klappt das mit dem Schlank im Schlaf natürlich nicht mehr, naja, dann kann man mit den Büchern ja den Grill anmachen ;-).

Weitere ausführlichere Informationen ? Ab wieviel verkauften Büchern ein Buch ein Bestseller ist usw. findet ihr hier.

Bei den CD´s ist es so ähnlich, um im Jahre 2008 in die Top 10 der Charts zu kommen musste man wöchentlich ca. 5000 CDs verkaufen – das klingt gar nicht mehr so „toll“ , oder? Jetzt wisst ihr auch wieso einige „schlechtere“ Lieder / Bücher recht weit oben in den Charts sind , aber das ganze ist ja immer nur subjektiv. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und das ganze ist auch gut so.

Die Charts sagen also nicht immer was von der Qualität der Produkte aus, dementsprechend sollte man sich vorher immer sein eigenes Bild machen oder sich auf Rezessionen verlassen, aber auch die sind nicht immer zu gebrauchen.

Das ganze ist ja bei den iPhone Apps bzw. bei den iPad Apps nichts anderes – gerade „oben in den Downloadcharts“ tummeln sich meistens die schlechtesten Apps, vor allem bei den kostenlosen Apps , also ob sich jeder der ein iPhone oder ein iPad ( oder auch beides ) besitzt noch mal eine schlechte App runterladen muss um sich davon zu überzeugen, dass diese wirklich unterirdisch ist. Die „Bewertungen“ sind auch total unterschiedlich, weil es ja eine subjektive Meinungsäusserung ist. Ich verlasse mich bei Apps oft auf Empfehlungen aus Podcasts oder Blogs wie z.B. dem AppspodcastiPadBlog.de oder halt weiteren Webseiten die sich um die Themen iPad, iPhone usw. kümmern, da werde ich demnächst mal einen eigenen Blogbeitrag zu schreiben.

Ich hab mir dann gerade mal das Buch hier bestellt, sicherlich wird das kein Bestseller, aber ggf. schaff ich es ja mal mich zu verbessern, das wäre ja auch mal was: Bike Fahrtechnik

Aber jetzt zur Frage:

Was lest ihr denn so? Lest ihr überhaupt noch „offline“ ? Schreibt doch mal eure Lieblingsbücher hier in die Kommentare … Interaktion wird mal wieder groß geschrieben – und nun kommts, unter allen Kommentatoren wird ein Buch verlost – na, ist das nichts? Jetzt kommt aber der Hammer – der Gewinner , bzw. die Gewinnerin darf sich das Buch (bis zu einem Wert von 15 €) selber aussuchen und bekommt das ganze dann per Post zugeschickt (Wohnort in Deutschland, Auswahl der Gewinner / Gewinnerin per random.org , der Rechtsweg ist ausgeschlossen, wer meckert wird erschossen gegrillt gelöscht nicht ernst genommen…) – am Montag den 02.08.2010 (da fangen nicht nur die neuen Azubis an) da ist dann die Auslosung – der Gewinner / die Gewinnerin wird hier bekannt gegeben, bitte gebt KEINE Kommentare ab, sofern ihr nicht öffentlich mit Vornamen und abgekürztem Nachnamen bekannt gegeben werden möchtet (da gab es beim letzten Gewinnspiel so ein paar „Probleme“ deswegen wurden da die Gewinner nicht öffentlich bekannt gegeben).

Also, schreibt in die Kommentare: Eure Lieblingsbücher , ggf. das Buch was ihr gerade lest ! Das Buch was der Gewinner oder die Gewinnerin sich dann wünscht wird per Mail geklärt – alles klar, na dann – los geht´s …

18 Kommentare zu „Wie wird ein Buch zum Bestseller ? Wie eine CD in die Charts ?“

  1. Benjamin Koroll sagt:

    Mein Lieblingsbuch das ich gerne lese heisst „Die Rote Zora“ von Kurt Held und ist mein absolutes Lieblingsbuch.

    Ich muss unbedingt am Gewinnspiel teilnehmen!!!!

    Twittername: bcpcooking

    bk@bcproject.de

  2. Torsten Schröder sagt:

    hi,
    also ich lese sowohl on als auch offline, wobei ich mehr bücher offline lese als am bildschirm. zu letzt online gelesen habe ich Peakoil Reloaded unter http://autorin.eva-marbach.net/peakoil-reloaded.htm und offline lese ich gerade den aktuellen Artemis Fowl (Artemis Fowl and the Atlantis Complex)

  3. Daniel sagt:

    Mein Lieblingsbuch: Die Wette: 42.000 km, 2 Männer, 1 Globus, keine Flugzeuge

  4. NargilemPoker sagt:

    Ich lese momentan ein Sachbuch. Das habe ich auf dem WordCamp vor einigen Wochen bekommen. Titel : Das WordPress-Buch [Vom Blog zum Content-Management-System]

    Ansonsten lese ich gern mal verschiedene Sachen. So kaufe ich mir zum Beispiel immer wieder mal Bücher welche Stark im Preis reduziert wurden, weil sie unter Abverkauf oder „2. Wahl“ fallen. Da kann es dann zum Beispiel durch aus sein das ich mir mal ne Biografie kaufe oder so manch Krimi.

    Das Buch was ich als letztes gelesen hatte, war nen Thriller. Titel : VATER UNSER von Jilliane Hoffman. Im übrigen auch mal nen Bestseller gewesen… bzw. in den Top Ten des Spiegels…

    mfg

  5. Sven sagt:

    Hach natürlich lese ich auch noch offline. Meistens irgendwelche Bücher/Romane/Thriller die mir irgendwie in die Hände gefallen sind und bei denen mir der Klappentext direkt zugesagt hat. Also Bibliothek ist da eine Quelle oder aber auch der Club Bertelsmann, der mir unaufgefordert alle drei Monate ein Buch zuschickt 😉

    Mein Lieblingsbuch, welches ich schon vor ewig langer Zeit gelesen habe, ist „Ein Riss im Himmel“ kurz danach kommt dann das Jugendbuch „Sommer ohne Wiederkehr“ und natürlich noch viele viele andere Bücher die ich gerne gelesen habe.

    ( Hier mal der Link zu meiner Rezension von Ein Riss im Himmel–> http://www.lesensiegut.de/modules/news/article.php?storyid=158 )

  6. Lutz Balschuweit sagt:

    Ich lese nur online und wenn ich gewonnen habe, dann nenne mich bitte

    Blöder Schnösel

    ich möchte nicht erkannt werden 😎

  7. Markus sagt:

    Ich lese ab und zu sogar noch offline 😀 wobei ich sogar schon das ein oder andere Buch auf dem iPhone verschlungen habe 😉 Können nur die wenigsten nachvollziehen wie man sowas machen kann.

    Zu meinen Lieblingsbüchern: Fast alles von Andreas Eschbach (Eine Billion Dollar, Das Jesus Video usw.), Nick Hornby – A long way down, Stephen Hawking – Das Universum in der Nußschale, Adam Douglas – The Ultimate Hitchhiker’s Guide, Harry Potter Reihe ^^, Oscar Wilde – The Picture of Dorian Gray und noch einige mehr die mir gerade nicht einfallen 😀

  8. Stefan Wienströer sagt:

    Ich les eigentlich nur Fachbücher zu den Themen Entwicklung und Seo usw. Aber ich finde offline lesen doch noch etwas besser.

  9. In-Grid sagt:

    mein lieblingsbuch seit meiner kindheit: herr der ringe (tolkien) und der dunkle turm (stephen king) wobei das ja eine ganze buchreihe ist 😉

    auf jeden fall wird nur „offline“ gelesen! mir würde es überhaupt nicht in den sinn kommen, es anders zu tun. schließlich gibts nix schöneres als seite um seite um seite umzublättern…. 😉 mach das mal mit nem ipad….

  10. Peter sagt:

    Ich liebe gute Krimis, ganz besonders die Bücher von Val McDermid und Hakan Nesser. Im Urlaub lese ich am liebsten offline, aber ich liebe es auch mir ein Buch als Hörbuch vorlesen zu lassen.

  11. Sabrina S sagt:

    Also mein Lieblingsbuch ist Die Stadt der Blinden von Jose Saramago. Das Buch wurde vor einiger Zeit auch verfilmt. Der film ist meiner Meinung nach nicht zu empfehlen, das Buch ist umso besser.
    Es handelt davon, dass bei einem Mann eine weiße Blindheit ausbricht. Alle Menschen mt denen er Kontakt hat erkranken ebenfalls, nur eine Frau bleibt verschont.
    Das Besondere am Buch und am Autor ist der Schreibstil. Der Autor benutzt weder Namen noch Satzzeichen (außer . und ,). Das Buch liesst sich super, ist allerdings teilweisekeine leichte Lektüre.

    Naja, wie bereits gesagt, ich kann dieses Buch nur empfehlen!!

  12. quasselette sagt:

    Ich liebe „Die Chemie des Todes“ (als bestes der Roman-Trilogie) von Simon Beckett und Hummeldumm von Tommy Jaud fand ich zuletzt irre witzig 🙂

  13. Susi sagt:

    Meine Lieblingsbücher sind die komplette Reihe von Harry Potter (*duck*). Die sind einfach meine Nummer 1.

    Ich mag hauptsächlich historische und Fantasy Romane.

    Zum Beispiel die Säulen der Erde von Ken Follet und Die Wanderhure.

  14. Melvenue sagt:

    Lieblingsbücher habe ich eigentlich sehr viele, weil ich Bücher an sich einfach liebe. Daher lese ich grundsätzlich nur Offline, damit ich danach noch was davon habe um es ins Regal zu stellen oder in schlechten Zeiten zu verheizen 😉
    Momentan lese ich von Karin Jäckel „Isis, die Fürstin der Nacht – Als Kind in den Fängen einer satanischen Sekte“ aus der Reihe Kinderschicksale. Als Leseratte sorge ich natürlich vor und mein nächstes Buch liegt auch schon bereit „Sie nahmen mir die Mutter und gaben mir ein Gewehr – Mein Leben als Kindersoldatin“ von China Keitetsi ebenfalls aus der Reihe Kinderschicksale.

  15. Michael Kupfer sagt:

    Ich lese sehr gerne Fantasy, aber auch Krimis. Ein direktes Lieblingsbuch gibt es nicht, aktuell lese ich gerade den 4. Biss, bin fast durch. 😉
    Ich war aber von „Der Schatten des Windes“ von Carlos Ruiz Zafon fasziniert, das kann man mehrfach lesen.
    Klar darfst Du mich hier nennen, Kinderkram so ein Verhalten, was gewinnen zu wollen und dann anonym bleiben wollen.
    Schönes Wochenende noch

    Michael

  16. Jens sagt:

    So, random.org hat ausgewählt – die Gewinnerin ist …

    … Susi von http://www.netz-online.com – Herzlichen Glückwunsch! Ich schreib dir ne Mail!

  17. Oh Susi, was hast du getan ? Oh Susi ... - www.jens-stratmann.de sagt:

    […] Wie wird ein Buch zum Bestseller ? Wie eine CD in die Charts ? […]

  18. Mach dieses Buch fertig! | NETZ-ONLINE sagt:

    […] dem Betreiber des Blogs http://www.jens-stratmann.de, denn ich hatte bei ihm im Blog, an einem kleinen Gewinnspiel teil genommen. Anscheinend war mir Fortuna treu und so wurde ich als glückliche Gewinnerin […]