Wo sind die Mountainbike Profis? Hab da mal ne Frage…

…wie würdet Ihr das Problem lösen:

gewinde-rausgedreht-kurbel-shimano-slx

Man sieht hier eine Shimano SLX Kurbel, dort oben in dem Loch steckt normalerweise ein Pedal. Was sehen wir? Nichts! Es fehlt ein Teil vom Gewinde, das ist dort – sagen wir mal – weg. Durch unglückliche Umstände ist bei meiner Nachbarin das Gewinde rausgedreht , nicht komplett – aber immerhin zur Hälfte. Ich habe nun von der anderen Seite mit einem „neuem“ Gewinde, das alte Gewinde wieder frei gedreht und dann die Pedale sauber und gerade reingeschraubt, ca. 4-5 Gewindegänge sind noch vorhanden.

Meine Nachbarin möchte ungern Geld ausgeben für eine neue Kurbel, also was kann ich tun um ihr zu helfen? Meine Idee, die Pedale mit Loctite einkleben – da gibt es doch auch diese Ultra-Feste Version von. Habt ihr andere Vorschläge?

Aktuell fährt Sie so ganz gut, doch wer weiß wie lange … eine Endlösung muss also her, ich denke das ewige Pedale ab- und wieder dranschrauben hat sich nun erledigt, sie bleibt bei Bärentatzen… ohne Click-Pedale, während ich doch lieber auf Clickpedale setze…

6 Kommentare zu „Wo sind die Mountainbike Profis? Hab da mal ne Frage…“

  1. Ralph sagt:

    Mein Händler dreht neue Buchsen ein!! Ist billig und hält klasse 🙂

  2. Micha sagt:

    Loctite halte ich für zu gefährlich. Wenn die Kurbel sich mal im Wiegetritt löst, kann das übel ausgehen. Das „halbe“ Gewinde ist auch sehr vertrauenserweckend ausser als Übergangslösung.
    Hier geht meiner Meinung nach Sicherheit vor Sparsamkeit.

    Schau doch mal im IBC (www.mtb-news.de) im Bike-Markt nach einer vernünftigen, gebrauchten Kurbel. SLX oder ähnliches sollte ja reltiv billg zu bekommen sein.

  3. Lookbehind sagt:

    Oder die Heimwerker-Lösung: Aufbohren -> Größeres Gewinde rein schneiden -> Helicoil eindrehen und mit Loctite fixieren -> Pedale im ganz normal im Helicoil verwenden.
    Auf die Art werden Gewinde von Zündkerzen erneuert, wenn der Lehrling beim einsetzen die Kerze mal wieder schief aufgesetzt hat. Wenn das nicht hält, weiß ich auch nicht 🙂

  4. Micha sagt:

    Für den Aufwand, je nach vorhandenem Werzeug wie Gewindschneider, etc. und den Preis (habe allerdings nur kurz gegoogelt) lohnt es sich eigentlich nicht.

  5. flow sagt:

    Es gibt Reparatursätze samt Gewindeschneider z.B. von Cyclus. Das Werkzeug übersteigt aber den Preis der Kurbel.
    http://www.bike-components.de/products/info/p13875_Reparaturset-Kurbel.html

    Entweder Du findest eine Werkstatt die das Gewinde mit einem Einsatz reparieren kann oder es führt kein Weg an einer neuen Kurbel vorbei. Von Bastellösungen mit Loctite etc. würde ich im Interesse der Sicherheit auch dringend abraten. Auch würde ich so nicht mehr fahren wollen, noch nicht mal als Übergangslösung.

  6. Jens sagt:

    Danke, habe nun eine Werkstatt gefunden, die machen eine neue Gewindehülse rein…