Zensur bei Pril? Pril und das Social Media Web Gedrisse, jetzt wird zensiert …

… oh oh oh, Henkel – was habt ihr euch dabei nur gedacht? Da versucht sich ein Unternehmen im Social Media Bereich und stellt ein “kreatives Gewinnspiel” ins Netz, bewirbt dieses auch noch fleissig (sogar in diesem Blog) und dann kommt ihr scheinbar nicht mit den Einsendungen klar:

T3N hatte ja schon berichtet, der Spiegel auch  und unter den Top 10 sind natürlich einige Produkte, die Henkel vermutlich so lieber nicht in die Regale bringen will, denn wir wissen ja alle bei Henkel ist Excellence die Passion. So weit so gut, frisch ausgeruht schaute ich gerade mal mir die neuen Zeichnungen an, fand da nachfolgendes Bild:

 

Okay, passt event. nicht gut zu Pril, aber ganz ehrlich, mit dem Zeug kann man sich auch die Hände waschen, also warum nicht Pril benutzen wenn es mal wieder im Wald nach scheisse duftet? Königlich amüsiert habe ich mich auf jeden Fall und als ich mich wieder eingekriegt hatte,  habe ich für dieses Bild gevotet und sogar mich dazu bequemt via Pril das ganze meinen Facebook Freunden zu schicken – ich habe mir quasi für Pril den Arsch aufgerissen ;)

Das ganze wurde geliked, bekam 2 Kommentare und… …tja wer da nun draufklickt, der bekommt das hier zu sehen:

Tja, scheinbar ist Henkel Hähnchengeschmack oder Brezelduft lieber ;) … Social Media, Web 2.0 und die Folgen von so einem Aufruf haben die Macher der Kampagne wohl nicht verstanden bzw. sich vorher damit nicht auseinander gesetzt. Otto hat es damals gemacht und durchgezogen, dort wurde ein Mann nämlich Covergirl der Facebook Seite… scheinbar klebt Henkel mit Loctite fest an alten Werten, ärgern sich geraden den Schwarzkopf und fangen gerade derartig an zu schwitzen, dass nicht mal mehr das selbstproduzierte Fa helfen kann. Im Internet funktioniert sowas halt alles etwas anders, wenn ihr von Henkel nur bunte Blumen auf der Flasche haben wollt, hättet ihr vermutlich lieber im Kindergarten anklopfen sollen, vermutlich hätten die euch ein paar Blümchen auf die Flasche gepinselt.

Okay, Henkel hat sich natürlich abgesichert, ich zitiere mal eben aus den Teilnahmebedingungen:

Henkel behält sich das Recht vor, jederzeit ohne Vorankündigung Design-Vorschläge, die Rechte Dritter verletzen, rechtswidrige Inhalte darstellen oder nach dem Ermessen von Henkel – etwa aus religiösen oder ethischen Gründen – gegen das Anstandsgefühl verstoßen, jederzeit zu löschen.

Natürlich hat dieses Bild nun gegen das Anstandsgefühl verstoßen, ist doch klar, so ein nackter Arsch gehört doch nicht auf die Flasche, die Flasche gehört in den nackten Arsch, dann machen wir da schön ein Bild von und verkaufen das ganze an die nächstbeste Boulevardzeitung und haben mehr Kohle im Sack als bei so einem Gewinnspiel rum kommt. Also eines hat Pril nun – Traffic auf der Webseite, somit war dieses Gewinnspiel sicherlich ein Erfolg für Pril / Henkel. Doch ob die das wirklich so nochmal durchziehen (würden) – ich glaube ja nicht. Denn Bratwurstduft, Brezelgeruch und Hähnchengeschmack passt einfach genausowenig zu dem sauberen Image wie der nackte Arsch im Wald.

Ich bin wirklich gespannt, was da am Ende rauskommt und würde mich freuen, wenn Henkel unter den letzten 10 “Flaschen” wirklich die Qual der Wahl hat.

Update: Mich würde ja mal wirklich interessieren mit welcher Begründung Pril diese beiden Vorschläge gelöscht hat, vermutlich weil “schmeckt auch wenn man Doof ist” nicht stimmt, denn die Plörre kann man echt nicht saufen, die schmeckt nicht mal wenn man Doof ist … und vermutlich möchte man auch nicht mit der Reinigungskraft übertreiben ;).

 

 

 

 

Schlagworte: , , ,

19 Kommentare zu „Zensur bei Pril? Pril und das Social Media Web Gedrisse, jetzt wird zensiert …“

  1. oggy sagt:

    Genau aus dem Grund habe ich kein Design erstellt. Zensur – gibt es doch in Deutschland garnicht.

    Wieso ist ein Arsch nicht vertretbar, wenn sich bei RTL zur Mittagszeit Männer mit Spagetthi Bolognese einreiben?

  2. Chriz sagt:

    Ich wollte bei der Trigami Aktion von Pril mitmachen. Diese wurde aber abgebrochen. Das Geld habe ich ohne Artikel trotzdem bekommen, was mir die Arbeit erspart hat. Aber mich würde mal interessieren, wieso das ganze abgebrochen wurde.

  3. Jens sagt:

    Frag doch mal nach bei Trigami…

  4. Andre / Trendportal sagt:

    Also das mit dem Arsch habe ich ja vorhin schon bei dir in Facebook gelesen, dass mit dem schmeckt auch wenn man doof ist habe ich jetzt erst gesehen! Ich schmeiß mich weg *g*

    Ich habe auch drüber gebloggt bei Trigami :) aber die Top 10 Designs sind alle nicht so der knaller ;)

  5. Toonmix sagt:

    Och, das war ja erst der Anfang, jetzt löscht Pril auch noch harmlose Ideen von mir.
    Siehe:
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=192885887423262&set=a.192770370768147.48839.191294647582386&type=1&theater

    Dann hatte ich noch eine Flasche mit einer Zahnbürste drauf und hab es eben halt wie eine Zahnpastatube aussehen lassen.
    Wurde auch einkassiert. Davon habe ich leider kein Bildschirmfoto gemacht, da es wirklich total harmlos war!!
    Mir geht es ja garnicht mehr so sehr darum was zu gewinnen, sondern es macht einfach nur Spaß. Jetzt geht die Motivation natürlich etwas flöten.

  6. Alexander sagt:

    Ach, kommt. Anfangs war’s ja witzig, aber Designs mit Fäkalien und Pipikakapillermann sind doch pubertär. Ich befürchte auch, dass diese Zerstörung der Aktion letztlich bewirkt, dass Unternehmen wie Pril künftig drei Mal drüber nachdenken, bevor sie so etwas wieder starten. Und die Leute mit den kreativen Social-Media-Ideen in den Unternehmen werden wieder kritisch beäugt, belächelt oder gar als verzichtbar angesehen. Können wir das wollen?

  7. Alexander sagt:

    “Unternehmen wie Henkel”, meine ich natürlich.

  8. Jens sagt:

    Natürlich können wir das nicht wollen, aber wenn man A sagt muss man auch B sagen, ich kann nicht ein Gewinnspiel veranstalten und dann einfach Teilnahmen löschen, vor allem nicht mit “fadenscheinigen” Begründungen. Das wäre ja so wenn man eine Tombola macht und ich nehme dein Los wieder raus weil du vorher Pipikakapillermann gesagt hast ;)

  9. Toonmix sagt:

    Wäre ja auch alles nicht so schlimm, wenn die Regeln klarer definiert wären.
    Dass das Fäkalienbild gelöscht wurde ist ja völlig nachvollziehbar und ich wäre der letzte, der deswegen schimpft. Ich bin ja nicht doof. Nicht so. ;-)
    Was mich ärgert ist, dass die wirklich harmlosen Designs wie die Zahnbürste wo dabeisteht “jetzt wird draufgeputzt” gelöscht werden.
    Das verstehe ich dann nicht.

  10. Ich muss da auch mal mein Pril…äh, Senf dazugeben » Diverses » Design, Macher, Hähnchen, Pril, Designs, Jens sagt:

    [...] Trigami mitgemacht hatte), möchte ich auch mal meinen Senf dazugeben.  Ausschlaggebend war der Artikel bei Jens, der mich dazu gebracht [...]

  11. Alexander sagt:

    O.k, das stimmt – solche Designs hätte man später immer noch von der Auswahl für den Flaschen-Aufdruck ausschließen können … weil irgendeiner auf die Idee kommen könnte, das Zeug tatsächlich zu trinken oder sich damit die Zähne zu putzen …

  12. Herzchaosmama sagt:

    Ganz ehrlich, ich kann verstehen, das Pril solche Bilder löscht, die Andeutungen machen das Spülmittel zu sich zu nehmen. Ich denke da vor allen Dingen an Kinder. Vergiftungen durch Spülmittel sind nicht selten und wenn Kinder dann noch von Bildern wie “Zahncreme” oder Aufschriften wie “leckerem Hähnchengeschmack” gereizt werden, ist die Vergiftungsgefahr wesentlich höher. Zudem werden dann Eltern gegen Pril klagen um Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

    Wer solche Flaschenmotive erstellt um cool zu sein, sollte einmal darüber nachdenken, das es Kinder auf der Welt gibt. Ich finde es völlig daneben und egoistisch. Hauptsache witzig und über Folgen wird nicht nachgedacht.

  13. Jens sagt:

    Nunja, das “leckere Hähnchengeschmack” und das “Bratwurst” ist ja noch drin…

  14. Toonmix sagt:

    @Herzchaosmama: Hand aufs Herz, ich habe 3 Kinder, mir Egoismus vorzuwerfen ist überhaupt nicht angebracht. Diese schrägen Designs werden doch nicht gewinnen. Das hat Pril, seit Beginn der Aktion, allen Teilnehmern klargemacht.
    Trotzdem bin ich der Meinung, dass gerade kontroverse Ideen diese Aktion für viele interessant und für Pril erfolgreich macht. Wäre es anders, würden Brathuhn und Brezelduft nicht oben mitmischen. Außerdem wird doch keiner verletzt, wenn sich mal ein unpassendes Bild dabei befindet, außer hin und wieder mal der gute Geschmack. Also einfach durchatmen und locker bleiben. ;-)

  15. Meine sind tausendmal besser! sagt:

    Hallo :-)
    Wie siehts aus, darf ich hier für MEINE wirklich guten Entwürfe noch etwas Werbung machen?
    Denn ich als freiberufliche Grafikerin könnte diese Werbung auf der Prilflasche für mich WIRKLICH sehr gut gebrauchen !!!

    Bitte VOTEN:
    —————–
    http://mein.pril.de/gallery#/design/26931
    http://mein.pril.de/gallery#/design/54417
    http://mein.pril.de/gallery#/design/31629
    http://mein.pril.de/gallery#/design/26907
    http://mein.pril.de/gallery#/design/26962

    Vielen lieben Dank schonmal für hoffentlich hier freischalten, thx,
    vlG
    Yvonne Onischke (Matzat)

  16. Jens sagt:

    Bitte bitte… das Einhorn finde ich ganz gut, auch wenn ich nicht die Verbindung damit zu Pril ableiten kann. Soll Werbung sich nicht immer auf das Produkt stützen, ich bin da ja kein Fachmann, ich frage ja nur!

  17. Toonmix sagt:

    OK!
    Vergesst Yvonnes Designs ;)) , schaut euch lieber meine
    Satirische Pril-Revue an:

    http://www.youtube.com/watch?v=lDW3dsjj8qE&feature=channel_video_title

    und votet für:

    http://mein.pril.de/gallery#/design/8357
    http://mein.pril.de/galerie#/design/55268
    http://mein.pril.de/galerie#/design/53967
    http://mein.pril.de/galerie#/design/53141
    http://mein.pril.de/galerie#/design/52293
    http://mein.pril.de/galerie#/design/50514
    http://mein.pril.de/galerie#/design/49035
    http://mein.pril.de/galerie#/design/47445

    und ein paar Unerwähnte:

    http://mein.pril.de/galerie#/design/42538
    http://mein.pril.de/galerie#/design/42695

    ;)

  18. Die Causa Pril und andere Social Media Problemchen « LECKERBISSEN sagt:

    [...] Designs wohl nicht ganz nicht den Vorstellungen des Unternehmens entsprachen (nachzulesen z.B. bei Jens Stratmann, am Marketing Shop Blog oder auf [...]

  19. Social Media Fail – Platz 1 in 2011? | SEOwoman sagt:

    [...] – Focus – W&V -  Blogs – alles dabei wie z.B. auch kritische Auseinandersetzungen mit der [...]